Das mit dem nicht ganz satt werden kann durchaus etwas mit der vegetarischen Ernährung zu tun haben, da eiweiss- und fettreiche Kost länger satt macht als Kohlenhydrate. Also wäre es gut, wenn du darauf achtest, dass du dir das Essen mit genug Pflanzenölen zubereitest und ausserdem gibt es ja auch viele vegetarische Lebensmittel, die viel Eiweisse haben. Du musst einfach schauen, dass du regelmässig Hülsenfrüchte (Soja, Tofu, Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen), Vollkornprodukte, Nüsse, Sprösslinge, Eier und Milchprodukte isst.

Bei den Kohlenhydraten würde ich darauf achten, dass du langkettige Kohlenhydrate bevorzugst. Kurzkettige Kohlenhydrate (Zucker, Weissmehl) wird sofort aufgespalten und dann bekommt man auch viel schneller wieder Hunger.

...zur Antwort

Nebel bildet sich an Stellen, die aufgrund von Bachnähe oder vorangegangener Niederschlagsmenge feuchter sind. Ebenfalls entscheidend ist die Hanglage. Wenn es Richtung Süden zeigt, dampfts natürlich bei Sonneneinstrahlung eher. Ebenfalls entscheidend dürfte das Untergrundgestein sein. Kalkgestein saugt das Wasser unter Erde auf, anderes Gestein lässt das Wasser nicht absickern und durch den Temperaturanstieg dampft dann das Wasser in die Luft. Präziser kann ich um die Uhrzeit nicht mehr sein :-).

...zur Antwort

Oje, was für ein Quatsch. Vielleicht tue ich denen unrecht, aber meistens braucht es für die Herstellung solcher eigenartigen Produkte mehr Energie (und indirekt Erdöl) als für die herkömmlichen Produkte. Leider ist es für die Umwelt nicht unbedingt relevant, aus wie viel Erdöl ein Produkt besteht, sondern wie viel Erdöl in der ganzen Produktekette indirekt benötigt wird (Anbau, Transport, Herstellung, chemische Prozesse, Vertrieb..). Wenn man alle Punkte berücksichtigt, ist beispielsweise eine Polyesterjacke umweltschonender als eine Baumwolljacke.

Aber du wirst es sicher sehen, wenn die Verpackung aus Bio-Kunststoff hergestellt ist. Die Produzenten werden das aus Marketinggründen sicher bunt anpreisen.

...zur Antwort

Ich esse zwar ab und zu Demeter-Eier, aber die Käfig-Eier in Fertigprodukten gruseln mich so, dass ich sehr darauf achte, dem aus dem Weg zu gehen. Ich schaue zwar nicht ganz genau drauf, ob jetzt irgendwo 0,1% Ei drin ist. Aber es gibt schon Produkte, die oft relativ viele Eier drin haben.

  • "Gelbe" Nudeln
  • Backerbsen
  • Pfannkuchen / Crepes
  • Kuchen, Torten
  • Tortilla
  • Knödel
  • Tiramisu
  • Einige Fertigdesserts (z.B. Mousse au Chocolat, Kaiserschmarrn)
  • Waffeln / Biskuits
  • Backwaren wie Blätterteig werden vor dem Backen oft mit Eigelb eingestrichen
  • Mayonnaise
  • Einige Fertigsalate (z.B. Russischer Salat)

Vielleicht gibts noch mehr, aber meiner Erfahrung nach, halten sich bei den oben genannten Lebensmitteln/Gerichten relativ viele Eier auf :-).

...zur Antwort

Viele trauen es sich einfach nicht, zum Vegetarismus zu stehen, weil sie dann wohl ein paar dumpfbackige Wähler verlieren würden.

Gerade neulich hat in der Schweiz ein abgetretener Bundesrat die Aussage gemacht, dass mit ihm 3 von 7 Bundesräten Vegetarier sind. Die anderen 2 haben sich bis heute nicht geoutet. Dies ist schon traurig. Dazu muss noch gesagt sein, dass in der Schweiz der Tierschutz deutlich ernster genommen wird als in Deutschland.

Ich glaube aber nicht, dass der Vegetarismus etwas mit der politischen Einstellung zu tun hat. Ich weiss von ziemlich vielen Menschen, dass sie Vegetarier sind und von links bis rechts ist da alles vertreten.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.