Veganes und tierleidfreies Rauchen, wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab' folgendes zum Thema gefunden:

Manitou und »Pueblo« (von Pöschl Tabak) verzichten auf Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe. Sie können somit wohl als vegan bezeichnet werden. Selbiges gilt auch für die Imperial Tobacco Group. Auch diese führt keine Tierversuche mehr durch. Häufig gibt es übrigens den Trugschluss, dass dies auch bei American Spirit der Fall sei. American Spirit kommt zwar ohne Zusatzstoffe daher, gehört aber dem Mutterkonzern Santa Fe an, welcher wiederum zu R.J. Reynolds gehört, die keinen Hehl daraus machen, für ihre Produkte Tierversuche durchzuführen oder in Auftrag zu geben.

Die beste Alternative für Raucher ist also im Grunde, mit den oben genannten Tabaksorten selber zu drehen. Das ist nicht nur preiswerter sondern für uns die momentan einzige bekannte Methode, vegan zu rauchen.

Hierzu gehören natürlich auch noch Filter und Blättchen. Anzuraten sind hier OCB Blättchen, die komplett aus Hanf-Cellulose hergestellt sind und zum Verschließen einen Kleber aus Akazien nutzen, ebenfalls pflanzlich. Die Filter-Produktempfehlung geht ebenfalls an OCB, die mit ihren Öko-Filtern auch hier alles richtig machen.

http://www.vegan4love.info/vegan-zigaretten-tabak-rauchen/

...das soll allerdings keinesfall eine Aufforderung zum Rauchen sein!!! Je früher man aufhört, umso besser :)

Klarsichtfolie7 26.09.2016, 22:04

Dankeschön, habe ich mittlerweile aber auch gefunden :b
Suche allerdings immer noch nach Long Papers und Aktivkohlefiltern!

0
koenigscobra 26.09.2016, 22:35
@Klarsichtfolie7

...bin Nichtraucher - hab hier also nicht unbedingt großartige Erfahrungswerte, aber lt. Google gibt es bei den Long Papers die Marke "Raw Organic" die offenbar vegane Longpapers anbietet. 

Bei veganen Aktivkohlefilter hab' ich die Seite "Miss Nice" gefunden: http://www.miss-nice.de/

1

Hallo K.,

selbst wenn Du Vegane Zigaretten rauchst wird für die Produktion des Tabaks eine lebensfeindliche Monokultur angelegt - dort wo sonst Wälder wachsen würden oder man Lebensmittel anbauen könnte.

Wenn der Tabak nicht bio ist wird dafür Gift versprüht und sterben Tiere und  werden Boden und Wasser vergiftet. Wenn er nicht fairtrade ist leiden die Menschen, die ihn produzieren.

Und wenn Du veganen fairtrade bio Tabak rauchst wird dieser noch immer über weite Strecken transportiert und sorgt so für Flugzeug- oder zumindest Schiffsabgase in der Atmosphäre ;)
Und somit sorgst Du für Klimawandel und so weiter... ;)

Und wenn Du durch das Rauchen krank wirst brauchst Du Medikamente, die in Tierversuchen getestet wurden.

Anders gesagt....

Als überzeugter Veganer und Tierschützer such Dir lieber ein anderes Hobby als Rauchen!

LG, Hourriyah

Klarsichtfolie7 18.10.2016, 16:03

Ich rauche nicht täglich Zigaretten, was man eigentlich auch in Anhand meiner Fragestellung erkennen könnte. Richtiges Rauchen finde ich selbst auch sinnlos.
Wenn es darum ginge, mit jeder eigenen Handlung gar nichts schlechtes anzurichten, könnten wir gar nicht mehr ohne Spaß leben. Daher versuche ich ja wenigstens schon auf so viel wie möglich zu achten, jedoch nicht keinen Spaß mehr zu haben. Deswegen achte ich auch oft auf Bio und Fairtrade Label:)

Danke für deine Antwort!

1

Pueblo American Spirit und Pepe Tabak sind auf jedenfall vegan! (Steht auf der Verpackung und man findet es raus wenn man sich über die einzelnen Hersteller informiert)

Was möchtest Du wissen?