Unterschiedliche politische Eintstellung als Beziehungskiller?

12 Antworten

Ich sah mal eine Reportage über ein schleswig-holsteinisches Paar, er AfD-Mitglied, sie SPD-Gemeinderat. Die beiden haben das ohne Probleme hinbekommen. Alles wäre gut gewesen, wenn nicht die SPD-Genossen angefangen hätten, massiv Druck auf die Frau auszuüben. Also genau die, die sich für die Toleranten und die AfD für Antidemokraten halten, waren die Intoleranten. Bei dir "raten alle Freunde ab", so fängt es an. Möglicherweise verlierst du diese "Freunde".

Ich persönlich könnte nie mit jemand rechten zusammen sein. Aber generell sind unterschiedliche Meinungen nicht immer schlecht mein Vater hat mal zu mir gesagt „der Grund warum ich immer noch mit deiner Mutter zusammen bin und es auch immer bleiben werde und sie immernoch so sehr liebe ist da wir uns in vielen Dingen Eben nicht ähnlich sind“ aber ich denke dass die Grundeinstellung die gleiche sein sollte. Es kommt halt auch drauf an wie extrem rechts er ist und in wieweit seine politische Meinung Teil seines Lebens ist

Die finanzradikalen Parteien gehen nach dem Motto vor "Teile und herrsche". Die sogenannten Links- und Rechtsparteien sind sich ähnlicher als beide glauben. Sowohl in Italien als auch in Griechenalnd gab es vor noch nicht allzu langer Zeit eine Regierungskoalition aus Linken und Rechten. Z.B. wirft man Karl Marx vor, der ja nun wirklich kein Rechter war, ein Antisemit und Rassist gewesen zu sein.

https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Marx-war-Antisemit-und-Rassist-article20413046.html

... Aus den Briefen und Artikeln geht auch hervor, dass Marx ein ausgeprägter Antisemit und Rassist war. ...

Natürlich will der Autor die Menschen nur verdummen, wobei auch er selbst strohdumm ist, aber leicht ist das Ganze wirklich nicht zu verstehen.

Als erstes muss man verstehen dass es Arbeitseinkommen, Kapitaleinkommen und Inflationseinkommen gibt. Dann muss man verstehen, dass die großen US-Banken rechtsradikal regieren, aber so tun als ob sie links-grün-versifft wären. Dann muss man verstehen, warum Merkel ständig neue Zuwanderer nach Deutschland lockt. ...

Und gesteuert wird das alles von Illuminaten, Freimaurern und dem internationalen FInanzjudentum, nicht wahr?

1

Kommt drauf an.

Meine erste Frau und ich waren politisch auch nicht auf einer Linie - wir sind immer gemeinsam zur Wahl gegangen und haben uns dort neutralisiert :-)

Überwiegend kommt es darauf an, wie man miteinander umgeht und ob man es auch einfach stehen lassen kann, dass man zu bestimmten Themen unterschiedliche Ansichten vertritt.

Zumindest die im Bundestag vertretenen Parteien sind in vielen Fragen gar nicht so weit auseinander.

Naja aber so Verschwörungstheorien könnt ich mir auch nicht ständig anhören

0

Hey,

du solltest dich eher Fragen wieso du die Beziehung anzweifelst und ob es wirklich die Politik ist die im weg steht. Ob es funktioniert oder nicht kannst du herausfinden in dem du es einfach probierst, hast doch nichts zu verlieren.

Was möchtest Du wissen?