UNTERSCHIED zwischen angetrunken sein und betrunken sein..?

12 Antworten

Alsoooo, angetrunken ist wenn du noch normal denken, reden, und gehen kannst, aber trotzdem aufgedreht oder lockerer bist... Betrunken ist, wenn du beim laufen schwankst und andauernd hinfällst , dir nichts peinlich ist und alles erst viel später (oder auch gar nicht) realisierst (wie in meinem Fall ein Auto was mich fast überfahren hätte) oder wenn du dinge tust, die du im normalen zustand nicht machen würdest oder dinge die total sinnlos und dumm sind.. Außderdem dreht sich alles und du kannst nicht richtig laufen und du kannst kaum richtig Sätze bilden , geschweige denn überhaupt etwas sinnvolles reden... Übelkeit und Kopfschmerzen hat man nicht immer wenn man betrunken ist.. (so wars bei mir) außerdem kann es sein, wenn du betrunken warst das du dich an nichts oder nur schwer erinnern kannst was du als besoffener gemacht hast... (Wie bei mir :D hab ja zum glück ganz viele Sprachnachrichten gemacht -.- )

Wenn man angetrunken ist,wird man besonders interressiert an allen Dingen,man singt gerne ist gesprächig und fitter.Wenn man betrunken ist,wird man müde fällt leicht hin hat Schwindelgefühle.Oft war es aber auch so,dass ich nach wenig Bier betrunken war und hatte ich mehrere bier oder einen Gespritzten,war ich wieder nüchterner und fitter,also nur angetrunken.

pfff wasn das wieda für ne tolle Frage?! Also rennst du deine Straße naggisch angetrunken auf und ab, ist dir das noch halbwegs peinlich - rennste sie naggisch betrunken auf und ab, ist dir das dann vollkommen egal! Mal so als Beispiel! :D

In meinem Augen ist angetrunken Zustand VOR betrunken. Man der Person merkt man zwar, dass die etwas getrunken hat, aber die Person ist noch nicht unangenehm.

Betrunken ist man,wenn man völlig zugedröhnt ist. Man realisiert nicht mehr viel,will nur noch schlafen und man hat wirklich zu nichts mehr Lust. Angetrunken ist man, wenn man noch risikofreudig ist,selbst stehen kann und noch nicht eine Miese Laune hat;)

Was möchtest Du wissen?