Unser Hund dreht sich im Kreis bevor er sich hinlegt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst ihn da nicht rausholen. Er dreht sich instinktiv um sich selbst, damit sichert er sich zu allen Seiten ab. Das bedeutet nicht, dass er sich unsicher fühlt bei euch, sondern ist einfach nur ein natürlicher Reflex. Das Scharren ist nur ein Herrichten seines Nestes.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Es ist das Überbleibsel eines Urinstinktes. Mit dem Scharren wurden vermutlich giftige Tiere wie Spinnen oder Schlangen aufgescheucht, bevor sich das Tier auf die Stelle gelegt hat. Das hätte auf jeden Fall einen evolutionären Vorteil. Katzen machen das übrigens auch. Das ist völlig normal.

LG Knom

Unser Hund macht das auch. Sie dreht sich oft 10 x im Kreis und scharrt dann zB auch die Decke weg und dann legt sie sich erst hin. Meine Tierärztin meinte einmal, dass sie das macht um es sich gemütlich zu machen und für sie anzupassen :-)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundebesitzerin

Wenn er nur ein paar Runden dreht und sich dann hinlegt ist alles in Ordung.

Kreiselt er ständig und scheinbar zwanghaft herum und hört nicht auf außer du unterbrichst ihn dann solltest du dir Sorgen machen. In so einem Fall lässt man als erstes die Ohren untersuchen. ZB ein Mittelohrentzündung kann auf das Gleichgewicht schlagen und der Hund versucht sich wieder einzupendeln.

Sind die Ohren gesund, dann ist es häufig was psychologisches. So was wird man nur schwer wieder los aber man sollte es unbedingt versuchen da es sonst nur schlimmer wird.

Er macht es nicht ständig und nur ein par mal bevor er sich hinlegt, ansonsten verhält er sich ganz normal. Seine Ohren sind in Ordnung, bis auf das er taub ist. Was meinst Du mit psychologisches?

0
@AylaLucky

Wenn er das nur kurz vorm hinlegen macht, dann ist alles in Ordnung mit ihm. Dann hat er auch keinen psychischen Tick. Den entwickeln manche Hunde. Sich zu drehen wäre was recht typisches. Am Anfang machen sie es als Stressventil. Aber irgendwann können sie nicht mehr damit aufhören. Ist wie eine Zwangshandlung.

Aber wie gesagt, dein Hund klingt nicht danach als hätte er dieses Problem.

0
@MaryLynn87

Gott sei Dank! Deine Antwort hat mir ein bischen Angst gemacht. Ich weiß natürlich nicht, was er in den 8 Monaten, bevor er uns zugelaufen ist, Schlimmes erlebt hat.

0

Das ist normal. Hunde bzw. Ihre Vorfahren haben, bevor sie sich hingelegt haben, sich gedreht um ihre Umgebung noch einmal zu überprüfen. Damit sie in keine Gefahr laufen. Hunde machen das auch. Allerdings nur weil es in den Genen liegt.

Was möchtest Du wissen?