Uni Klausur im nachgab ungültig machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich muss dir ganz dringend davon abraten, dich ohne Not selbst des Betrugs zu bezichtigen. Du kannst nicht wissen, wie locker oder streng die das sehen und wie die Konsequenzen sind. Du wirst aber zumindest einen Vermerk bekommen und giltst, wenn es irgendwann mal irgendwie blöd läuft (z.B. weil du in einer Haus- oder sogar der Abschlussarbeit unbeabsichtigt plagiierst) schon als Wiederholungstäters. Und spätestens dann wird es wirklich haarig.

Also, rappel dich auf, klopf den Staub ab und mach weiter. Du hast doch so viele Prüfungen, wenn da eine danaben geht, sollte das langfristig gut auszugleichen sein.

Beste Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du unbedingt eine Prüfung nochmal machen wenn du sie bestanden hast? Das Risiko beim zweiten Antritt zu failen ist höher als beim ersten Antritt weil der zweite und dritte Antritt immer schwerer als der erste. Ich spreche da aus Erfahrung :) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coolnispur
08.08.2017, 01:39

Weil ich das Fach(Informatik 2) eigentlich voll gut kann und das erstens Meinen Schnitt komplett runter zieht und ich zweitens auch nicht mit mir zufrieden bin mit der Note (4.0 geschrieben), für das dass ich so viel gelernt habe (bzw das was ich voll gut konnte alles nicht dran kam)


0

So ist das Leben ...

Du wirkst zudem höchst unglaubwürdig - gespickt und schlechteste Note geschrieben resp wo nicht gespickt bessere??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?