Umlaut im Nachnamen bei Australien Visum Work and Travel

7 Antworten

Hab das Problem auch, hab ein ß in meinem Namen. Muss immer ss schreiben. In meinem Pass steht ja auch ß, das haben die immer als B gelesen und als ich auf nen andren Zettel (beim Beantragen der Steuernummer) ss geschrieben hatte, dachten die ich wollte die verarschen und betrügen und da kam erst mal Polizei und alles :D :D :D

Wie mans macht ist falsch iwie. :)

Ich würds trotzdem gleich oe schreiben, das kennen die.

Also ich habe für Australien mein ä in ae umgewandelt, es gab nie Probleme. Außerdem steht in deinem Reisepass ja auch ae (ganz unten, bei den Zahlen)

Ja, das ist in Ordnung. Vergangenes Jahr war unser Sohn mit einem Freund auch als Work&Traveler unterwegs. Es gab sehr wenig Arbeit, auch wegen der Wirtschaftskrise und auch da Unmengen Europäer nun den Kontinent für diese Zwecke überfluten. Er hielt es nur 4 Monate finanziell durch.

bin mir nicht ganz sicher, glaube aber nicht das es nötig ist. Am Besten wird wohl sein, du schreibst es so wie es im Pass steht. Bei der Strasse könnte man es sicher ändern, beim Namen würde ich es aber auf jeden Fall so belassen. Es gibt schließlich in vielen Ländern Namen, die man selbst wenn man wollte, nicht ohne Probleme in eine umlautfreie Übersetzung bringen könnte.

In internationalen Zusammenhängen ist immer und ausnahmslos die internationale Schreibweise zu wählen. So, wie sie auch im maschinenlesbaren Teil Deines Reisepasses zu finden ist. Umlaute werden also "ae", "oe" und "ue" geschrieben, "ß" wird zu "ss". Gleiches gilt für den Straßennamen und alle anderen Begriffe, die Du anführst.

perfekte Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?