Umfrage - Wo hast du kochen gelernt?

 - (Psychologie, Ernährung, Leben)  - (Psychologie, Ernährung, Leben)  - (Psychologie, Ernährung, Leben)

Das Ergebnis basiert auf 59 Abstimmungen

Alleine 37%
Andere Antwort 27%
Bei den Eltern 19%
Kann nicht kochen 🍳 15%
Grosseltern 2%
Bei Freunden 0%

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Alleine

meine Ma hat mich zwar als Kind immer mal was mitmachen lassen, aber ich war ihr immer zu langsam. So hab ich auch schnell das Interesse verloren.

Dass ich so gar nicht Kochen kann, ist mir dann in meiner ersten ernsthaften Beziehung mit gemeinsamen Haushalt aufgefallen. Ich konnte echt nichts. Hat meinen Freund aber auch nicht gejuckt.

Mit Mitte 20 hatte ich dann eine Fernbeziehung und der Mann ist jedes WE sehr sehr (sehr!) viele km gefahren um mich zu besuchen. Und DA dachte ich das erste Mal: Mensch, du müsstest da auch wirklich mal was Anderes auf den Tisch bringen als immer nur Pizza.

Also hab ich mir das selbst beigebracht. Weil ich schon immer ein großer Fan der chinesischen Küche war, hab ich damit angefangen. Mag ich auch immer noch am Liebsten.

Mein Sohn, fast 17, hat von sich aus sehr großes Interesse mitgebracht und mit dem habe ich dann einmal im Monat einen 3-Gänge-Kochabend eingeführt und ihn so ans Kochen rangebracht. Also er kann mit 17 mehr als ich mit 22 :)

Andere Antwort

Ich hatte 2 Jahre jeweils alle 14 Tage 4 h kochen in der Schule. Da haben wir sozusagen das Grundgerüst erhalten. (Wie mache ich eine Gulaschbasis etc.), da wurde Hausmannskost gekocht.

Später habe ich viel meiner Schwiegermutter abgeschaut und auch selbst probiert (ist auch genug daneben gegangen *lol*). Aber nur so geht es: fragen und probieren

Heute koche ich normale Hausmannskost in verschiedensten Variationen und probiere auch mal was neues. Ich habe übrigens IMMER noch das 25 Jahre alte Kochbuch aus Schulzeiten, da hier die Grundrezepte drinnen stehen und ich auch immer wieder mal einen Blick hinein werfe.

Alleine

Zum größten Teil, habe mit 11 angefangen mir einfach Rezepte aus Kochbüchern rauszusuchen wenn ich alleine war. Am Anfang sah die Küche wie das Essen meist sehr schlimm aus, aber mittlerweile koche ich sehr gerne und oft, vor allem für mich wenn ich allein bin, aber auch manchmal fur die Familie.

Andere Antwort

Als Kind zu viel Kochsendungen geguckt ( mein Name sagt auch was ich geschaut hab) ja und in der Schule hatten 7-9 klasse hatten wir Kochstunden ich war immer Klassenbester und später ist es mein Beruf geworden! Ich bin erst 22 und das erste mal kochen hab ich mit 6 oder 7 probiert mit meiner Mutter und richtig kochen alleine mit 9-10

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
Alleine

Größtenteils allein.

Früher wurde nicht so viel Wert darauf gelegt, auch ganz allgemein, das Kochen war noch selbstverständlicher und damit nicht generell als Distinktionsmerkmal geeignet.

Meine Mutter konnte nicht kochen mein Vater wenig, aber allein das Interesse hat ihn schon so um 1990 zur Ausnahme gemacht. Nach 2000 hat sich das komplett verschoben, auch mein Vater hat wegen seinem Interesse in der Zeit gut kochen gelernt, aber mit ihm extrem viele andere Leute.

Was möchtest Du wissen?