Überschutzspannung bei 5v strom Kreis?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1.
hier kann man bisschen suchen:
https://webench.ti.com

2.
in der Nähe der MCU könnte man ne Zener-Diode als Überspannungsschutz verwenden... in der Nähe sollte dann na klar auch ne Sicherung sein (also so, dass sowohl MCU als auch Zener-Diode bei Überstrom geschützt sind) (son Polymer-Dingsy, das Popcorn-mäßig aufpoppt wenn s zu warm wird, und das nach dem Abkühlen wieder Strom durchlässt, nehm ich da gern...)...

3.
In der Nähe des Spannungs-Eingangs des Boards baue ich gern ne Sicherung, ne Gasentladungsrühre und ne TVS-Diode ein... bei höheren Strömen darf die Sicherung auch gern aus nem Stromsensor und nem MOSFET bestehen...

danke bin neu in diesem Gebiet und will nichts falsch machen, 17v sind auch genug

0
@Ghost423

Naja du hast ja deine Angaben schon gemacht ;)

 Wichtig ist hier nur, dass du auf die Kühlung achtest.

Bei 1A und 17V Eingangsspannung hast du im schlechtesten Fall 17W verlustleistung, da brauchst du schon einen guten Kühlkörper der das abführen kann.

Btw glaube gibt es hier noch ein anderes Problem, du musst diese Schaltung dann mit mindestens 7V versorgen, 5V gehen hier nicht mehr, außer du nimmst den µC mit 3.3V und dimensionierst den Spannungsregler auf 3.3V.

0

Nimm einfach ein BEC aus dem Modellbaubereich. Mach ich auch immer

Hier mal als Beispiel das erstbeste Ergebnis von Google:

https://www.amazon.de/PMT-UBEC-5V-23V-2S-5S-Empf%C3%A4nger/dp/B00FN4MJIE

Da kannst du Gleichspannung zwischen 5 und 23 V reinjagen ( auch schwankend - muss keine konstante Spannung sein) und am anderen Ende kommen immer 5V raus und ist bis 3A belastbar ( in dem Fall - da gibts verschiedene)

Gruß Cynob


Was möchtest Du wissen?