Tubus oder Intubationsschlauch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Intubatinsschlauch hat er wahrscheinlich gesagt um es für dich verständlich auszudrücken, für die endotrachiale Intubation braucht man einen endotrachial Tubus, diesen darf aber nur ein Arzt legen da er direkt in die Luftröhre eingeführt wird. Für nichtärztliches medizinisches Fachpersonal gibt es den Larynxtubus. 

Von dem laryntiubus hatte er mir auch erzäht :) danke

0
@xydaa

Gerne. Ich Frage mich aber wir er mit 17 Jahren Rettungssanitäter sein kann, bei mir in Baden- Würtemmberg darf man die Ausbildung erst ab 18 Jahren machen, vorher nur Sanitätshelfer. 

1

Vielleicht freiwilligen Dienst oder so

0
@kach110

Das weiß ich nicht, bei mir geht alles in Rettungsdienst erst ab 18 Jahren. Freiwilligen Dienst oder FSJ kann ich mir auch nicht vorstellen, als Rettungssanitäter müsste er den RTW fahren und das darf er mit 17 auch nicht. 

1

Er wohnt in der Eifel im Nationalpark im DRK Gebiet.. Er fährt da selbst Auto und das interessiert seinen Cheff kein bisschen...

0

Ein Rettungsassistent oder ein Notfallsanitäter kann auch intubieren, beispielsweise bei einer Reanimation. Das wird ausgebildet. Als Alternative haben sie die I-Gel-Maske oder eben den Larynxtubus. 

0

Danke :)

0

oder die Larynxmaske 😉

0

Tubus ist im allgemeinen der Fachbegriff für einen "beatmungsschlauch" in Rachen bzw Luftröhre...

Danke!

0

Das Ding heißt Tubus.

Okay danke

0

Tubus ist das Fachwort, Intubationsschlauch eher eine umgangssprachliche Mischung aus Fachbegriff und vereinfachung.
Aber beides geht auf das selbe hinaus.

Okay danke :)

0

Tubus ist richtig. Von einem Intubationsschlauch redet in der Realität niemand. Also Wikipedia hat, wie meistens, Recht.

Okay danke xD

1

Intubationsschlauch hab ich persönlich noch nie gehört. Bei uns heißt das Tubus.

Okay danke :)

0

Was möchtest Du wissen?