Es sollte erst einmal nach den Ursachen der Selbstverletzungen geforscht und dann die Grundkrankheit (Depressionen, Borderline, Trauma oder was auch immer) behandelt werden.

Skills kannst Du Dir im Internet hunderte selbst ergoogeln und dann ausprobieren.

...zur Antwort

Was soll der Lehrer tun? Er kann Dich nicht behandeln. Er kann nur das mobbing unterbinden, wenn das die Ursache sein sollte. Ansonsten wird er Dich, falls es einen gibt, zum Schulpsychologen schicken oder es Deinen Eltern sagen (Lehrer haben keine Schweigepflicht), damit Du in Behandlung kommst.

...zur Antwort

Von den modernen SSRI-Antidepressiva gibt es nur 2, die für unter 18 Jahre zugelassen sind, Fluoxetin ist eins davon. Nach 3 bis 4 Wochen Nebenwirkungen sollte eine Wirkung einsetzen.

...zur Antwort

Du kannst doch überall einen Mietvertrag abschließen, wenn Du die Miete bezahlen kannst. Eine psychische Krankheit ist doch kein Hindernis. Insbesondere in kleineren Städten/Dörfern gibt es Wohnraum auch oft recht preiswert.

...zur Antwort

Sowohl der Frauenarzt, als auch die Pille müssen bezahlt werden. Der Frauenarzt wird wohl eine Rechnung nach Hause senden. Das Rezept kannst Du in der Apotheke zur Not selbst bezahlen.

...zur Antwort

Die Fragen sind komisch. Seit Deinem 18. Geburtstag bist Du zu 100% allein für Dich selbst verantwortlich und Deine Eltern haben nichts mehr zu sagen. Die Krankenkassenkarte hast sicher Du, die sollte man immer bei sich tragen. Natürlich braucht der Psychotherapeut oder Psychiater die Krankenkassenkarte, sonst wird es für Dich sehr teuer. Wenn Du privat bezahlst, bekommst Du sicher schneller einen Termin, aber dann müsstest Du schon sehr reich sein, da man meistens viele stunden benötigt.

...zur Antwort

Die Leitlinie empfiehlt dringend eine stationäre Behandlung ab einem BMI von 15. Eine Einweisung nach PsychKG bedarf weiterer Formalitäten, da musst Du Dir das PsychKG Deines Bundeslandes durchlesen. Deine Ärztin allein kann dich ohne Einbeziehung weiterer Institutionen nicht dazu zwingen, zumal Du erwachsen bist.

...zur Antwort

Wenn Deine Eltern zustimmen und da Du noch unter 14 bist, dann dürfen die das. Das hilft aber nur gegen das verhungern, nicht gegen die Anorexie an sich.

Du solltest bis Montag das gewünschte Gewicht erreicht haben, das wäre klüger. Wieviel wiegst Du aktuell bei welcher Größe und was ist das Zielgewicht bis Montag?

...zur Antwort

Er darf beides, weil er keine Schweigepflicht hat und für die Behandlung einer Bulimie nicht ausgebildet ist.

...zur Antwort

Die Dosierung ist okay. In den ersten 3 bis 4 Wochen hauptsächlich Nebenwirkungen, danach ist mit einer Wirkung zu rechnen, wenn bei Dir ein Serotoninmangel vorliegt.

...zur Antwort

Ein Psychotherapeut oder ein Psychiater wäre sinnvoller. Der Lehrer kann Dir nicht wirklich helfen.

...zur Antwort

Dialektische behavoriale Therapie, das ist die spezielle Psychotherapie bei EIP, also Borderline. meist 3 Monate stationär.

Deine Nachfrage lässt vermuten, dass du die noch nicht hattest.

...zur Antwort

Nach meiner Kenntnis müssen Psychotherapien in Österreich, im Gegensatz zu Deutschland, vom Patenten selbst bezahlt werden. Nur in sozialen Härtefällen übernimmt wohl die Kasse einen geringen Anteil. Das ist aber keine offizielle Information, sondern nur eine Info von 2 Patienten.

Hattest Du bereits eine DBT?

...zur Antwort

wer kennt Marcophono? ich kannte es bis eben auch nicht. Wer hat so viel Zeit heutzutage, sich mit solch sinnlosen Quatsch zu beschäftigen und andere Leute in die absolute Verzweiflung zu treiben?

...zur Antwort