Tragen die Islam Frauen ihr Kopftuch und die schrecklichen Röcke wirklich freiwillig?

49 Antworten

Eine Freundin von mir ist Türkin und sie kann es kaum erwarten, bis sie ein Kopftuch tragen darf. Ihre Eltern haben gesagt, sie darf das erst, wenn sie alt genug ist und diese Verantwortung übernehmen kann. Also kann es meine Freundin kaum erwarten, ein Kopftuch zu tragen....verstehe das auchn icht, ist aber in ihrer Religion etwas ganz besonderes. Warum die Türkinnen allerdings immer so schreckliche Farben wählenund Röche mit unglaublichen Mustern tragen, weiß ich auch nicht...Geschmäcker isnd eben verschieden.

hallo rebecca, ich selbst bin deutsche und vor etwa 9 jahren zum islam konvertiert.Ich trage bis heute noch kein kopftuch, aber ich möchte es tragen, weil ich mit meiner Religion eins bin.Ich nutze dieses Jahr den Ramadan um mich zu "verschleiern". Ich kann es dir nur so erklären, wenn du im herzen feststellt, dass dir etwas gut tut, egal was es auch sein mag, dann tu es auch. so tue ich auch was mir gut tut und habe mich für den schleier entschieden, weil ich dann mit meiner religion verbundener bin oder mich so fühle. ich will auch nicht sagen, dass alle ein kopftuch tragen, weil sie es wollen, aber sie tragen es weil sie es nicht anders kennen. ich bin so ziemlich ohne religion aufgewachsen und habe mir die ausgesucht mit der ich mich identivizieren konnte/kann und da diskutier ich auch nicht. Wenn du dir immernoch kein bild machen kannst dann frag ein mädel doch einfach mal ganz nett.wenn sie ihre religion liebt, dann wird sie dir deine fragen gern beantworten, solange du sie nicht beleidigst... Liebe Grüüse von einer deutschen muslima

die frauen fühlen sich ihrer religionsgemeinschaft zugehörig und drücken das auch über ihre kleidung aus.

ohne diese hülle würden sie sich nackt und entblößt fühlen, auch wenn sie darunter normale kleidung tragen.

das ist in etwa mit dem gefühl zu vergleichen, wenn man dich zwingen würde, mit einem badeanzug durch die fußgängerzone zu gehen. du hättest das gefühl, alle würden dich anstarren - ok, vielleicht täten das auch einige. aber ich wollte mal das gefühl illustrieren.

@sillyqueen:

Gerade mit einer Burka werden die Frauen besonders intensiv angestarrt und müssen sich im Vorbeigehen alle möglich unfreundlichen Kommentare anhören, nach dem Motto: "Ach, da kommt ja schon wieder eine Terroristin!".

0

Das finde ich schön von dir dargestellt, wie sich eine Frau mit Kopftuch fühlen kann. der Vergleich mit dem Badeanzug ist gut.

Kleider sind nicht das Problem. Das Problem ist die Überzeugung die dahinter steht. Dahinter ist die Überzeugung, dass es da einen Gott gibt, der in einem einzigen heiligen Buch Regeln gegeben hat, die zu befolgen sind. "Es gibt Gottes Wille in schriftlicher Form." Dieser Glaube ist die Ursache für Spaltung, Verurteilung, Verfolgung, Krieg und unsagbares Leid in den letzten 2000 Jahren.

Wenn wir glauben würden: "So etwas wie Gottes Wort in einem Buch niedergeschrieben gibt es nicht", hätten wir alle eine wesentlich friedlichere Welt.

0

ich trage das kopftuch freiwillig!!!!!!!!!! ich ziehe mich an wie ich mich vorher auch gekleidet habe, röhren jeans, schöne klamotten ich achte sehr auf meine kleidung und das kopftuch steht mich genauso ich mag es un dich bekomme nur komplimente (auch von Christen,atheisten,juden etc) ich bin die einzige von meinen 3 schwestern die das kopftuch trägt habe keinen bruder und keinen freund der mich dazu zwingt deshalb denk ich mir jeder seins. wenn das kopftuch nicht gut aussieht und der rock auch ist es geschmackssache wieso sollten sie auch gezwungen werden hässlige röcke anzuziehen es gibt ja auch schöne röcke und kopftücher. Also erst ma überlegen bevor du so etwas schreibst!!!

Ich versteh es wirklich nicht wie Leute die kein Kopftuch tragen sich das Recht nehmen und über uns urteilen!Ich trage gerne Kopftuch obwohl ich deswegen viele Probleme mit meinen Eltern bekommen habe und zwar WEIL ICH ES FREIWILLIG MACHE und nicht umgekehrt!Ich trage es erst ein paar Monate aber ich fühle mich jetzt viel wohler als früher!Besser als 2 Std. vor dem Spiegel zu stehen um sich fertig zu machen oder den druck zu haben immer die neuesten Klamotten zu haben um "Dazu zu gehören"!Wenn man nach dem Westlichen "Schönheits Ideal" geht so bedeutet das ,dass wir zweifelsfrei von Folter und Menschenrechtsverletzungen sprechen. Denn dem Schönheitsideal zu entsprechen, bedeutet oftmals, Schmerzen zu ertragen (schönheits Op)

Eine Gesellschaft, in der Frauen bereit sind, Körperverletzungen – denn etwas anderes tut die Schönheitschirurgie nicht – zu akzeptieren und sogar zu fordern, kann keine gesunde Gesellschaft sein. Das westliche Frauenbild einer solchen Gesellschaft suggeriert etwas, das in Wahrheit nicht existiert, nämlich die selbstbewusste emanzipierte Frau. Denn Selbstbewusstsein spiegelt sich nicht darin wider, dass eine Frau bereit ist, ihren Körper malträtieren zu lassen und zur Schau zu stellen, um den Vorstellungen der Gesellschaft zu entsprechen. Vielmehr bedeutet Selbstbewusstsein, an seinen Überzeugungen festzuhalten und danach zu handeln, auch wenn es anderen möglicherweise missfällt. Sich dem Schönheitsideal anzupassen, erfordert hingegen keinen Mut, sondern zeugt von einer schwachen Persönlichkeit. Daher stellt sich die Frage, wer tatsächlich selbstbewusst ist: die westliche Frau, die einem leeren Schönheitsideal hinterherjagt, oder die muslimische Frau, die trotz aller Widerstände auf das Kopftuch beharrt und ihren islamischen Glauben nach außen zum Ausdruck bringt.

Was möchtest Du wissen?