Trage oft Jogginghosen, ist das asozial?

13 Antworten

Hallo :)

Ehrlich?! Ich finde das nicht schlimm. erstens muss es jeder selber wissen was er anzieht & zweitens sind Jogginghosen nicht gleich Jogginghosen^^ Eine dunkle, figurbetonte Jogginghose kannste zumindest im Alltag durchaus anziehen.. im Büro nicht grad, aber sonst sehe ich da kein Problem.

Vor allem wenn du sie sowieso unter'm Lackiereranzug trägst es also niemand sieht ist es dahingehend doch kein Thema ---------> da haben diese Hosen eher den Zweck reiner Funktionsbekleidung: Eine dicke Jeans würde ich unter dem Lackiereranzug auch nicht grad anziehen wollen, wäre mMn unbequem!

Mache dir keine Gedanken :)

Schönes Wochenende!

Ich finde es definitiv nicht asozial, obwohl ich kein Befürworter von Jogginghosen bin. Es gibt aber genug Momente, wo es ganz legitim ist und sogar praktischer eine Jogginghose zu tragen.

Also wenn man zu Hause ist, sehe ich da schon mal absolut kein Problem oder wenn man mal schnell mit dem Hund geht, bzw schnell in eine Einkaufshalle "rennt". Genau so wenn man zum Sport geht oder halt auch auf Arbeit, wo es meiner Meinung davon abhängt was mit Arbeitet...

Wenn die Arbeit mit Dreck/Schmutz verbunden ist, sehe ich dort kein Problem... Für mich würde es ein Problem darstellen, wenn man im Bereich des Kundenkontaktes oder im allgemeinen Büro eine Jogginghose trägt.

Ich Denke die "Jogginghose" ist ein Thema was auf Befürworter, sowie auf Kritiker trifft... Jedoch Asozial ist es nicht, wird nur damit in Verbindung gebracht, da man viele "Asoziale Menschen" sieht, die dann dazu noch eine Jogginghose tragen...

Mach dir kein Kopf, Jogginghose ist nicht Asozial...

Die Frage lässt sich schnell mit einem "Ja" beantworten. Asozial ist alles, was entgegen der Normvorstellung eines "Normalbürgers" entspricht, also dem Großteil, der dort lebenden Menschen. Ist Jogginghose Mode, oder du nutzt sie im Zusammenhang zum sportlichen Aspekt, so kannst du sie bedenkenlos tragen. Andernfalls muss man mit den verurteilenden Blicken anderer rechnen. Ich persönlich bevorzuge auch die Jogginghose, allerdings trage ich sie lieber Zuhause, oder beim Sport, da es auch bequeme Hosen für Unterwegs gibt. ;)

Du verschaffst dir sicherlich mit einem anderen Kleidungsstil Vorteile in der Gesellschaft in der ersten Begegnung. Wenn dir völlig egal ist, was die anderen Menschen über dich denken, kannst du auch weiter in Jogginghosen rumlaufen. Kleider machen Leute :)

Kann ja auch sein dass ich auf dem Weg ins Studio bin??

0
@Gym80951996

Jo kann auch sein, dass du aufm Weg zum Arbeitsamt bist. Wenn einer in der Bank im Jogginganzug vor dir steht offerierst du ihm deine Sparpläne? Wenn da nun einer im Anzug und Krawatte steht. Glaub mir das macht einen anderen Eindruck. Darum machen die das ;)

0

Hm okay 😕

0

Wenn du es machst weil es bequem ist dann ist es ok. Aber wenn du es wie diese Jugendlichen machst die denken, dass wäre irgendwie gerade in der Mode und wollen cool aussehen, dann ist das asozial. Also ich denke mal du gehst klar :D

Okay 😁 danke für deine Sichtweise

0

Was möchtest Du wissen?