Trägt man an Schulen mit Schuluniformpflicht die Uniform auch im Unterricht und trägt man auch im Sport einheitliche Kleidung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich war in England im Internat,

Die schuluniform haben wir natürlich während des Unterrichts getragen, und auch nachmittags noch wenn wir in die Stadt gehen wollten. Das war Pflicht. Morgens in der Kirche, während der Mahlzeiten, bei unseren Zusatzkursen auch.

Nach der hausaufgabenzeit (19-21:00) hatten wir nochmal etwas Freizeit und da durften wir auch mit normaler Kleidung rausgehen, und am Wochenende durften wir auch tagsüber in unserer Kleidung rumlaufen.

Jeden zweiten Samstag hatten wir Schule, da durften wir uns aber schon nach der Schule nachmittags umziehen. Denn ab dann war quasi Wochenende.

Wir hatten eine sportuniform, die Schwimmer auch. Also nicht nur ein dresscode, sondern alle exakt die gleiche Uniform.

Geregelt ist das ja auch nicht von den Lehrern, sondern die Schulordnung sieht es so vor und bestimmt. Die Lehrer und auch deine housemother/father kontrollieren und berichtigen dich wenn du nicht korrekt gekleidet bist. Mit nicht korrekter Uniform durften wir morgens nicht das Haus verlassen, dazu gehörten auch Kleinigkeiten wie zB den obersten Knopf der Bluse geschlossen zu haben, die Krawatte ordentlich gebunden zu haben, und keinerlei Laufmaschen oder Macken in der Strumpfhose zu haben, als Bsp.

Genau dafür, dass du dich in einem Anzug (Jungs) bzw Kostüm (Mädchen) nicht mehr 'steif' und unwohl fühlst, ist diese Uniform ja da. Du sollst dich daran gewöhnen und lernen dich normal darin zu bewegen. Denn in vielen Berufen wird man später auch dauerhaft so auftreten.

Außerdem ist dann nur der Träger steif wenn derjenige es so empfindet. Diese Art Kleidung ist in keiner Weise steif, es ist schick, aber mal als Bsp ich kenne keinen Mann dem ein Anzug nicht steht, er wertet auf. Und wer sich in sowas unwohl fühlt, sich linkisch bewegt, bloß schnell wieder das tshirt und die Jogginghose anziehen mag, naja, erster Eindruck ziemlich hinüber.

Die Kleidung ist nie steif, nur derjenige der sich darin bewegt macht es aus.

Klingt voll interessant was du da über das mit dem Internat erzählst! Dürfte ich fragen, wie es dazu kam und so war? :=

LG~

1
@ELFgirl

Klar,

Ich war letztendlich nur ein Halbjahr da, kommt einem aber viel länger vor ;) da man so viele Erfahrungen sammelt, und wirklich daran reift. 

Ich war da in der 10, und so ca 15jahre alt,

Es war natürlich schon hart, nicht immer einfach und nicht immer hanni-und-Nanni mäßig, aber doch eine der besten Zeiten meines Lebens, denn es besteht ein ganz ganz starker Zusammenhalt, keinerlei Ausgrenzung/gruppenbildung wie es hier ja oft entsteht. Die Menschen sind echt, du wirst auch ganz anders gefordert und gefördert dort. (Auch vom Unterricht her) 

Was willst du denn so wissen? Oder möchtest du privat darüber schreiben? Denn ich kann Seiten damit füllen, über dieses und jenes und alles ;)

1
@CarosPferd

ich hab leider nur ein danke und einen pfeil zu vergeben... aber die hast du absolut verdient! tolle antwort!!!

1
@CarosPferd

Wow Danke für deine Antwort!

Hört sich echt super und spannend an und können gerne Privat noch mehr drüber sprechen wenn du magst~~ :)

Ich mache nämlich grade was "ähnliches"^^ Nix mit Internat oder England - aber ein Austauschjahr in Südkorea!! :) Bin hier jetzt schon seit Ende Februar und muss Anfang Januar leider wieder weg....aber kann jetzt schon sagen, dass es das tollste Jahr meines Lebens ist und dass die Erfahrungen und Eindrücke die man dabei sammelt wirklich einmalig sind! ^~^

LG :)

(schicke dir mal ne FA^^)

1

Die Enkelin meiner Freundin lebt in London, sie ist 10 Jahre alt,m Schuluniform ist Pflicht, auch während des Unterrichts. Auch Sport wird in gleicher Kleidung gemacht.

In Japan werden die Schuluniformen im Unterricht getragen (ist ja auch der Sinn der Sache). Für den Sportunterricht gibt es dann auch einheitliche Sportbekleidung. Diese Uniformen können auch selber individuelle geschnitten und angepasst werden, damit sie nicht allzu ungemütlich sitzen.
Die Schuhe werden dann vor dem eintreten ins Fach gelegt und gegen Hausschuhe umgetauscht. Meistens haben die Schüler dann eigene Fächer.

In südkoreanischen Schulen, wo Schuluniform Pflicht ist, müssen die Schüler ihre Uniformen sowohl im Unterricht als auch auf dem Schulweg tragen. Es ist ja auch ungewöhnlich vor dem Schuleingang umziehen zu wollen. Auch im Sportunterricht haben sie einheitliche Sportbekleidungen. Übrigens sind die Schuluniformen nicht dazu da, damit die Schüler schick aussehen, sondern sie sollen vor allem die Schule repräsentieren. Es ist sozusagen eine Werbung für den Ruf der Schule, denn viele Schulen in Südkorea sind privat geführt. Die Schuluniformen kosten viel Geld (wegen der geringen Produktionsanzahl), weswegen einige Schüler häufig auch gebrauche Uniformen erwerben und diese dann tragen. Ein weiterer Grund ist, dass die Lehrer alle Schüler bzw. die Schüler untereinander gleich behandeln sollen, also nicht nur den Schülern, die gut angezogen sind ergo von reichen Familien stammen. Es gibt in Schulen ohne Uniformpflicht häufig Sozialneid und -angebereien in der Form, dass die Schüler ihre Markenkleidung angeben oder Schüler, die immer gleiche Kleidung tragen in die Ecke drängen.

man hat sie immer an, ausser beim sport

Der Witz an der Schuluniform ist, dass man sie eben in der Schule trägt. Wer zeiht sich denn in der Schule um? Schuhe ablegen??? Nee ... also davon habe ich noch nie gehört.

Was die draußen in ihrer Freizeit tragen, ist Privatsache. Und Uniform muss nicht unbequem heißen. Das ist in der Schule zumutbar.

Was möchtest Du wissen?