Tochter lesbisch, was kann ich tun!?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

SChwierige Sache: Auf der einen Seite hast du ja das "Recht" das Mac Book mitzunehmen, weil es so vereinbart war. Aber in den Verlauf schauen, das ist ein Vertrauensbruch. Das wird vermutlich auch sie so sehen.

Auf der anderen Seite weißt du nun was was du eben nicht wissen solltest. Und wirst dich "anders" Verhalten. Das wird deine Tochter merken - und vermutlich nicht einordnen können.

Ich weiß nicht, was ich tun würde, aber vermutlich den Vertrauensbruch gestehen, ihr sagen das du ihr "neues ICh" akzeptierst. Und mit ihr reden willst, wenn sie auch will.

Lass ihr Zeit und sei nicht sauer, wenn sie explodiert und sich erst mal zurückzieht.

Wenn euer Verhältnis wirklich so gut ist, dann renkt sich das wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elektromeister
18.01.2016, 18:40

Danke, dass Du es genau so siehst, wie ich. Lieber jetzt sofort die Wahrheit sagen, als demnächst erwischt werden!

Die Tochter kann nämlich ebenfalls im Verlauf sehen wo Papi war!

2

Sprich sie auf keinen Fall darauf an!

Das ist etwas sehr intimes über das keine Tochter mit ihrem Vater auf so eine Weise sprechen möchte. Wenn du sie ansprichst, dass du irgendwelche Pornoseiten von ihr gesehen hast, wird ihr das sehr peinlich sein und sie wird sich erstmal distanzieren.

Es ist ganz natürlich dass deine Tochter in ihrem  Alter verschiedene Sachen ausprobiert. Das ist ganz normal. Sie muss deswegen noch nicht mal unbedingt lesbisch sein. Und selbst wenn, ist es ja nicht schlimm. Oder würde das etwas für dich ändern?

Wenn ihr so ein gutes Verhältnis habt wird sie es dir selber sagen wenn sie sich bereit dafür fühlt und es so sein sollte, dass sie lesbisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich sie auf keinen fall (!)  darauf an, denn 1. ist es ein Vertrauensbruch, wenn Du ihr im Laptop (auch zufällig?!) nachspionierst und 2. ist es ihr Leben und somit auch ihre Sexualität.

Wenn deine Tochter der Meinung ist, sie steht lieber auf Frauen/Mädchen und möchte deshalb lesbische Beziehungen eingehen, dann ist das eben so und Du solltest es akzeptieren.

Sie spioniert Dir sicherlich auch nicht nach und schreibt Dir vor, mit wem Du eine Beziehung eingehen sollst. Also lasse es so, wie es ist und riskiere nicht den Bruch eures guten Vater-/Tochterverhältnisses!

Nicht alles ist immer so, wie man es gerne hätte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NIcht darauf ansprechen.
Die Gefahr wäre viel zu groß, daß euer Verhältnis dadurch stark leidet. Und Du könntest es eh' nicht ändern. Es könnte sich auch nur um eine Orientierungsphase handeln. Schließlich steckt in jedem Menschen ein bisschen Bisexualität.
Nimm es wie es kommt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Neugirde hat Dir einen Streich gespielt. Das Problem, ist erst einmal da. Wenn Du das nächste mal mit Deiner Tochter sprichst, dann würde ich sagen, ich habe etwas gesucht und gemeint das hätte ich schon einmal gefunden, deshalb habe ich im Verlauf nachgeschaut.

Da sind mit Seiten aufgefallen, die ich nicht zuordnen konnte. Also habe ich mal die Eine und auch die Andere angeklickt. das war nicht was ich gesucht habe. Es tut mir Leid, dass ich damit Dein Vertrauen mißbraucht habe.

Dann sagst Du erst einmal nichts weiter. Wenn dann Deine Tochter nachfragt- wird sie bestimmt, könntest Du erklären, das Du keinProblem mit Ihrer Orientierung hast. Hauptsache Sie ist/wird glücklich!!

Das kann dann alles gut sein. Du versprichst aber Du wirst ihre Privatsphäre beim Nächsten Mal respektieren.


Ich hoffe das klappt alles zu Deinen Gunsten und belastet Euer Verhältnis nicht.

Ich gehe nicht an die Geräte meiner Angehörigen. Das gehört sich aus meiner Sicht nicht.

Gruß Uli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Redgirlreloadet
15.01.2016, 21:03

Tja zum thema geräte und angehörige

zu Weihnachten hat sie von mir ein MacBook bekommen, aber nur weil ich den auf Montage mitnehmen darf!

Also sorry da fehlt mir allein schon jegliches verständnis, wenn er auf Montage Arbeitet hat die Tochter sehr viel von diesen Geschenk.....

0

Ich würde sie auch nicht darauf ansprechen. Das kann ein Vertrauensverhältnis sehr belasten.

Ich kann mir gut vorstellen dass sie sich Ihnen sicher anvertrauen wird wenn sie soweit ist. Wahrscheinlich ist sie noch nicht so weit es ihrem Vater zu erzählen, so ein Coming Out ist auch in unserer heutigen Zeit oft nicht leicht für die betreffenden Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ansprechen solltest du es nicht direkt, weil sie dann wüsste, dass du auf ihren Seiten unterwegs warst. Aber du kannst deiner Tochter helfen, sich dir anzuvertrauen. Denn das Outing ist eine Sache, die vielen Kindern schwerfällt.

Also sage ihr, dass sie über alles mit dir reden kann.

Homosexualität ist schließlich was Normales.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix kannst du tun, nimm es hin........PS: Geile idee der Tochter einen Computer zu Schenken den du dann selber zu 80% nutzt und auch noch ihre gewohnheiten auspionierst.....

Habt ihr schon mal was von 2 Nutzern und zugriff rechten gehört ???


Ich würde es wenn du sie drauf ansprichst zumindest nicht erwähnen wie du auf dne trichter kommst, wäre ich die besagte Tochter könntest du dich auf hochgradig schief hängenden haussegen gefast machen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich sie nicht direkt darauf an. Ich denke ich habe momentan die sleber Situation wie deine Tochter (also ich bin zwar 14 aber auch ein Mädchen und habe das Gefühl lesbisch zu sein). Ich schaue auch nach solchen Sachen und habe mich auf einem Forum für Lesben angemeldet um etwas Klarheit zu bekommen. Das ist ja auch nichts schlimmes nur es könnte ihr sehr peinlich sein und vor allem wegen den Filmchen wird es sehr unangenehm, sodass sie sich zurück zieht. Das würde ich nicht auf's Spiel setzten. Aber du könntest mehrfach in ihrer Gegenwart erwähnen, dass du nichts gegen Homosexualität hast (dann fällt es ihr leichter zu sagen dass sie lesbisch ist). Abe sie auch nicht direkt darauf ansprechen.
Alles gute noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 16 und selber lesbisch und ich denke ich würde sie nicht unbedingt darauf ansprechen. Sie sollte sich erst vor dir outen wenn sie wirklich bereit dazu ist. Aber du kannst ja natürlich versuchen anzudeuten, dass es dir nichts ausmachen würde wenn jemand homosexuell ist oder so, dann fühlt sie sich vielleicht sicherer. Aber du hast ja nunmal ihre Privatsphäre verletzt und ich denke das würde sie sehr kränken... Warte einfach ab, versuche ihr ein gutes Gefühl zu geben und dann wird sie es dir schon sagen. Außerdem ist das ja auch nicht wirklich wichtig oder? Warum sollte sich etwas bei euch verändern? Deshalb hat das ganze doch Zeit und du musst dir keinen stress machen. Tu einfach als wäre nichts gewesen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht nachfragen. Wenn daran was sein sollte und sie wirklich auf Frauen stehen sollte, wird sie es schon erzählen. Sie braucht wahrscheinlich selbst ihre Zeit. Sowas ist nicht immer leicht. Deshalb warte ab und gib ihr die Zeit. Du wirst schon noch erfahren, was es damit auf sich hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich (36) als Mutter würde dir raten, sie nicht darauf anzusprechen. Wenn, dann wird sie von alleine dir davon erzählen. Außerdem, lieber lesbisch als was anderes, zb Junkie o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ansprechen. Für ihre sexuelle Orientierung kann sie nichts.

Und bitte - schau NIE WIEDER in den Browserverlauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Deine Tochter nicht darauf ansprechen.

Sie würde das bestimmt nicht toll finden, wenn sie erfährt, dass Du den Browserverlauf anschaust.

Wenn sie Probleme mit ihrem Lesbischsein haben wird, kommt sie von sich aus zu Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, dass du deine Tochter akzeptierst, wie sie ist, ist auf jeden Fall wichtig, aber ob es für dich okay ist, dass sie auf solchen Seiten ist, musst du eigentlich selbst bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich es NICHT an und lerne, damit zu leben.

Freue Dich, wenn Deine Tochter ihren Weg gefunden hat.

NICHTS daran ist schlimm.

Du würdest, wenn du das ansprichst, das gewachsene Vertrauen zerstören weil Du in ihrem Browserverlauf absolut NICHTS zu suchen hast - DU hast den Vertrauensverlust zu verantworten weil Du in ihre Privatsphäre eingebrochen bist.

Warte, bis sie auf Dich zukommt und es Dir erzählt - auch dann wenn das noch Jahre dauert.

Reagiere tolerant und freundlich, wenn sie mal eine Partnerin mit bringt.

Alles Gute für Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?