Die niedlichste Fehlermeldung von Windows macht sich auch gut als Startup-Banner:

Fehler: ein unbekannter Fehler ist aufgetreten

;-)

...zur Antwort

In der pupertären Wachsumsphase wachsen nicht alle Körperpartien immer gleichmäßig. Es kommt durchaus vor, daß die Füsse zu groß sind, und der restliche Körper "hinterherkommt". Geh' mal davon aus, daß sich das angleicht.
(obgleich ich bei 165cm Größe 39 nicht ungewöhnlich finde - Du wirst sicher noch ein paar cm größer und die Füsse sicher auch).
Wart' mal ab, bis Du 16/17 bist - möglicherweise bist Du dann >190cm und hast Schuhgröße >45.
Wenn es Dir gar keine Ruhe lässt, kann Dir auch ein Arzt ungefähr vorraussagen, wie groß Du wirst.

...zur Antwort

Also soweit ich weiß gibt es keine tödliche Dosis von Rindersteak (denke vorher muss man k*tz*n).
Nikotin und Alk aber schon.
Das allein zeigt schon daß letztere um mehrere Größenordnungen gesundheitsschädlicher sind.
Alles andere ist esoterischer Humbug.

...zur Antwort

Aus dem Kommentar: "Ich hab das Thema im Unterricht nie verstanden und hab dan am Wochenende ganz viel geuebt und hab die Grundlagen und leichte Aufgaben such gut verstanden,aber das war viel zu viel für ein Wochenende und die Aufgaben waren in der Arbeit viel zu schwer😭"
entnehme ich, daß Du erst 2 Tage vor der Arbeit angefangen hast zu lernen.
Du solltest unbedingt Deine Lernstrategie ändern, sonst wirst Du weiter Probleme kriegen..
1.) lass Lücken nicht zu großen Löchern werden. Wenn Du was im Unterricht nicht verstanden hast, musst Du die Lücke sofort schliessen - entweder den Lehrer fragen, mit Mitschülern eine Lerngruppe bilden, oder die Eltern fragen. Wenn gar nichts davon geht, brauchst Du Nachhilfe.
Das Problem ist - besonders bei Mathe - daß der Stoff auf vorigem Stoff aufbaut - die Lücken werden Dich immer wieder behindern, und dann macht es auf Dauer weder Spaß noch bringt es Erfolg.

2) bleib am Ball - wiederhole den Stoff täglich. Übung macht den Meister. Gerade in Mathe und Physik geht es oft darum, gelernte Regeln auf konkrete Aufgaben anzuwenden, und Du solltest ein breiteres Spektrum an Aufgaben vorher gemacht haben, damit Du Routine darin hast. Du kannst Dich auch darin üben, Aufgaben aus anderen Quellen (Internet) zu holen und versuchen sie zu lösen. Sammlungen mit Aufgaben und Lösungen findest Du überall.

3) involviere Deine Eltern - frage sie, ob sie nicht jeden Tag 20 Minuten mit Dir Mathe machen können. Wenn nicht, dann sag' daß Du Nachhilfe brauchst. Warte nicht bis es zur Versetzung (oder Nichtversetzung) kommt. Je länger Du es hinausschiebst, desto mehr Aufwand hast Du später.

Ach ja: und sag' es Deinen Eltern. Heute noch.

...zur Antwort

Wenn Du Dir die Kraft als Pfeil denkst (und tatsächlich ist es auch ein Vektor),
dann siehst Du, dass sie in entgegengesetzte Richtung zeigen.
Und die Resultierende dann 0 ergibt.
D.h. der Kraftmesser selbst bleibt in Ruhe.

Im Umkehrschluss: wenn Du auf einer Seite nachgibst, also weniger Kraft einwirkt, ist die Resultierende nicht mehr 0, sondern ein Vektor in die andere Richtung.
Der Kraftmesser wird dann beschleunigt (F = m*a)...

Mit "falls das Gehäuse fix ist" meinst Du sicher "unbewegt".

Wenn es "fixiert" ist, dann bringt der Klebstoff oder was immer ihn hält schon die 2N auf, und Du brauchst keine Kraft am anderen Ende des Kraftmessers.
(Du würdest aber den Klebstoff komplett entlasten, wenn Du am anderen Ende auch mit 2N ziehst)

Was Du mit "falls die Feder fix ist" meinst, ist mir nicht ganz klar.

...zur Antwort

Ohne Dir allzu nahe treten zu wollen:
Du scheinst generell einige Probleme mit Dir selbst zu haben, wenn man auf Deine anderen Fragen schaut. Das kann eine vorrübergehende pupertäre Konfusion sein, aber auch was tiefer gehendes. Wer soll das hier beurteilen und Dir Ratschläge geben ? (GF ist eh nicht immer so "Gut" ).

Aber ein paar Worte, ganz allgemein (und aus eigener und elterlicher Erfahrung).
In der Pupertät spielen sich einige "Umbauvorgänge" im Gehirn ab (das ist bei allen so) - und es bewirk, je nach Schwere, Konfusion und oft auch Konflikte mit den Anderen.
Im Sinne von "keiner versteht mich".
Dabei ist es oft so, daß sich die/der jugendliche selbst nicht versteht.
Ein paar Tipps:

  • Du solltest zunächst mal immer cool bleiben, und vielleicht erstmal selbst in Dich gehen, ob Du selbst eigentlich weisst, was Du willst, und wo Dich tatsächlich der Schuh drückt - also Emotionen+Bauchgefühl heraus- und rationales logisches Überlegen reinbringen. Es sind die Emotionen, die im Widerspruch zu Deinem sich entwickelnden Erwachsenensein stehen - unter anderem ausgelöst durch hormonelle Änderungen - insbesondere natürlich die sexuelle Entwicklung.
  • Geh es langsam an - Du wirst sehen, in 1-2 Jahren ist alles vorbei und Du wirst Dich fragen: wie konnte ich nur so komisch drauf sein - Du wirst Dich im Rückblick selbst nicht verstehen.
  • bis dahin gilt: ruinier' nicht Deine Gesundheit. Viele Probieren in dieser Zeit einiges aus - die harmloseren Dinge sind Esoterik, Verganismus. Es kann aber auch ausarten in Drogen, Alk, fanatischen Glauben, fanatische Ideologie, Sekten, und eben auch Magersucht etc.

Wenn Du es nicht selbst schaffst, z.B. die Magersucht in den Griff zu kriegen, dann solltest Du tatsächlich eine Beratung aufsuchen.

Zum Thema Vaterkomplex/ältere will ich nichts sagen - vermutlich ist das Teil der allgemeinen Verwirrung und ergibt sich im Zuge der Lösung der anderen Probleme.
Außer Du gerätst an eine verantwortungslosen Typen, der Dich schwanger macht...
Also erst mal vorsichtig sein.

...zur Antwort

nochwas:
Du siehst vermutlich nichts, weil Du nach den printfs "fflush(stdout)" machen solltest, da Deine printf-Strings nicht mit Newline enden.
Dann puffert printf und gibt erst mal nichts aus.

...zur Antwort

Unabhängig davon, daß scanf gefährlich ist (bufferüberläufe),
hast Du %c (=Character) als scan-format für name angegeben.
Denke es sollte wohl %s sein (siehe scanf-dokumentation; "man scanf")
Dieses %c wird wohl einen Buchstaben (anstatt einen string) einlesen.
Aufpassen: man liest damit auch das Zeilenende als <nl> unter Unix und (soweit ich erinnere) <cr><nl> unter Windows *).
Das gilt dann auch für das nächste %c - eventuelle solltest Du mal ausgeben, was da an Eingabe überhaupt ankommt...

Auch fflush(stdin) würde ich mal auskommentieren. Bin mir gar nicht sicher (ohne nachzulesen), was das bei einem input-stream macht (normalerweise wird fflush für ausgabe-streams verwendet).

Wenn das dann funktioniert, wirst Du beim Lohn (float vs. %d = integer) probleme kriegen. Aufpassen: das format-Argument von scanf muss immer zum Datentyp der Zielvariable passen!
Das gilt auch für das folgende printf. C ist eine dumme Sprache - Du must selbst aufpassen.

Übrigens: wenn ein C-Programm nicht richtig funktioniert, sollte man es mit "-g"
übersetzen, und dann mit dem debugger "gdb" laufen lassen.
(oder alternativ in einer IDE wie Visualstudio oder eclipse).
Ansonsten ist es oft schwer, den Fehler zu finden.

*) programmiere zwar auch in C, aber scanf habe ich vermutlich schon seit >30 Jahren nicht mehr im Programm ;-)

...zur Antwort

"Er behauptet..."
und genau darin liegt das Problem.
Es scheint hier viele zu geben, die meinen es besser zu wissen als ihr Gott.
Nennt man das nicht Blasphemie - Gotteslästerung?
Überlasst es doch euren Göttern, wenn ihr schon behauptet, an einen zu glauben,
und wartet einfach still und leise ab, bis es soweit ist.

...zur Antwort

wenn Du etwas Vorwissen zu Java Syntax hast, sollte es eigentloch klar sein:

ein paar Schlüsselworte dazu (public/private etc.),
ein paar Typangaben (void und int),
und ein paar geschweifte Klammern, und Du kriegst das selbst raus.

Wenn nicht, dann ist Dir auch mit der Lösung nicht geholfen, und Du solltest mal ein paar Stunden in einem Java Tutorial stöbern (es gibt hunderte als Buch und im Internet).

Oder?

...zur Antwort

Nimm Dich nicht so wichtig.
Wenn Du das ganze als natürlichen Zufall ansiehst, und einen Willen Gottes aus Deinen Gedanken heraus nimmst, erklärt sich alles von selbst. Hätte das Kind vor Dir überlebt, und wärst Du an seiner Stelle nicht geboren, würde es sich die selbe unnütze Frage stellen - oder?

...zur Antwort

Neben den elektrischen Signalen und der Verschaltung spielen in unserem Körper, und natürlich in unserem Gehirn auch chemische Vorgänge eine wichtige Rolle.

Wer das nicht glaubt, der denke nur an Drogen, welche unser Denken und unsere Wahrnehmung verstärken oder bis ins Bizarre verzerren können.

Insofern spielen auch alle hormonproduzierenden Drüsen eine wichtige Rolle in unserem Befinden und Verhalten.
Dies als "Seele" und "uns steuernd" zu anzusehen ist ebenso kurzsichtig und naiv, wie die Gegenposition, nach der wir total rational handelnde "Maschinen" wären.
Die Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo dazwischen: wir denken und handeln subjektiv rational, werden aber dabei von vielen nicht bewussten Faktoren beeinflusst.
Weder ist der Geist vom Körper zu trennen, noch ist die "Seele" (was auch immer man sich darunter vorstellt) lokalisierbar.

Es ist die Summe aus Erfahrung, Erziehung, äußerer und hormoneller Situation sowie dem Blutzuckerspiegel, die einen Menschen ausmacht.

(letzteres als Scherz: ich z.B. bin oft gereizt, wenn unterzuckert ;-)

...zur Antwort

Du meinst das was man umgangssprachlich mit "über den Tisch ziehen" bzw. Bauernfängerei oder auch Abzocke nennt?

Juristisch vielleicht grenzwertig in Ordnung - passiert ja öfter (*).
Aber moralisch find ich es verwerflich.

(*) aber da braucht es Details - der Übergang von gerade nocht Ok über sittenwidrig bis zu arglistiger Täuschung und Betrug ist fliessend.

...zur Antwort

mit sehr großer Wahrscheinlichkeit am Display.
(ich verstehe doch richtig: der Fehler kam mit dem Displaywechsel?)

Pixelfehler sind übrigens gar nicht sooo selten; ich habe auch so einen Dauerpunkt (sichtbar nur, wenn schwarzes Bild gezeigt wird).

...zur Antwort