TKP vs. RKP Achsen, welche eignen sich besser?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

rkp trucks sind allgemein etwas wendiger als skp/tkp trucks, allerdings würde sich das durch den einsatz anderer lenkgummies auch ausgleichen lassen.

ansonsten sind tkp/skp trucks etwas näher am boden und daher leichter pushbar... aber bei cruisern hat man meist eh riserpads zwischengelegt und kann die höhe des boards daher quasi selbst durch das nachlege verschiedener pads bestimmen.

kurz gesagt, für ein cruiserboard ist es mehr oder minder egal... ich würde nach den restlichen komponenten entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum cruisen tkps die liegen tiefer auf der strasse(meiner meinung nach) und hab ich an meinem cruiser auch dran. Ich denke du meinst n skateboard deck? Dann brauchst du mit grossen wheels noch riser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex9Q1
24.11.2015, 00:04

Danke :)
Nein also ich hab momentan ein normales Skateboard Deck und schaff mir jetzt noch einen Cruiser an, das meinte ich ^^

0
Kommentar von Naron2k12
24.11.2015, 21:42

ahh okay...ja dann trotzdem tkps.

0

RKP: "Reverse King-Pin Achsen“. Diese sind wesentlich lenkfreudiger als gewöhnliche „Standard King-Pin Achsen“.

TKP: bei Retro- und Cruiser-Boards häufig auch „Standard King-Pin-Achsen“ auf Grund der Nähe zum Skateboarding gefahren. Außerdem fahren einige Freeride und Downhill Longboarder, auf Grund der geringen Höhe der Achse und deren Trägheit, ebenfalls Standard King-Pin Achsen.

Mehr Infos findest du hier :)

https://www.skatedeluxe.de/blog/alles-uber-boards/longboarding/longboard-wissen-longboarding-wiki/#achsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?