Tier (Marder?) im Deckenzwischenraum. Was tun?

6 Antworten

Marder, Waschbär, Siebenschläfer - da gibt es etliche Möglichkeiten. Feuerwehr (Tierrettung) oder Kammerjäger rufen. Beim Waschbär wäre es ggfs. ein Fall für den zuständigen Jäger (Jagdrecht).

In Apotheken gibts so Mittel gehen Automarder. Muesste auch gegen Hausmarder wirken. Weiss aber nicht ob der Marder dann das zeitliche segnet. Fragst du deinen Apotheker

So wie Du das schilderst würde ich Dir mir Deiner Vermutung recht geben. Da er ja in der Zwischendecke ist muß er auch einen Weg haben um da hinzukommen, versuch heraus zu bekommen wo er lang geht und stell eine lebend Falle auf, dann kannst Du ihn weit weg bringen. Sage Dir aber gleich Du brauchst ganz viel Geduld. Sonst hast Du keine Chance und Schaden richtet er eine ganze Menge an da er ja dann auch da frißt wo er sich aufhält und das gibt auch noch üble Gerüche und die Dämmung ist jetzt schon sehr beschädigt (kenne es von unseren Nachbarn.) Dort wurde der Fehler gemacht und alle Wege zugemacht (der Marder ist dann verhungert, na die Sauerei und der Geruch erst, war ein schlimmer teurer Schaden) lg

Was möchtest Du wissen?