Hornissen auf dem Dachboden – was tun?

9 Antworten

Am besten gar nichts. Ich habe in meinem Arbeitszimmer auf dem Dachboden auch hin und wieder Besuch von Hornissen. Noch vor Jahren ging bei diesen Gelegenheiten mein Blutdruck in die Höhe, bis ich dann merkte, dass diese Brummer von mir gar nichts wollen, außer in Ruhe gelassen zu werden. Einfach Fenster auf und Tschüß. Falls die doch ein Nest bauen sollten, dann am besten die Feuerwehr oder die Stadtverwaltung verständigen. Die kennen schon einen Fachmann der das Nest fachgerecht an einen anderen Ort versetzt. Aber selber bitte nichts unternehmen, das kann fürchterlich in die Binsen gehen. Hornissen sind im Normalfall überhaupt nicht aggressiv (bei mir krabbelte mal eine auf der Hand herum und flog dann wieder weg) und, falls sie in Notwehr doch mal zustechen, was äußerst selten vorkommen soll, auch nicht gefährlicher als Wespen, aber wenn man sich an ihrem Nest  zu schaffen macht, dann werden sie sehr ärgerlich. Ein Fachmann weiß, wann und wie er zu Werke gehen muß.

Noch was: wenn Hornissen in der Nähe sind, gibt es keine Wespen.


Hornissen sind geschützt. Da das Hornissennest eine recht heickle angelegenheit ist sollte man da nicht selber rumhantieren. Nicht wegen der Stiche, die du eventuell einfängst, aber als ungeübter zerstörst du das Nest mitsammt den Waben. Zum Aussetzen brauchst du den richtigen Platz mit dem richtigen Hornissenkasten. Sonst kommen sie wieder zurück. Hornissen jagen mehr Schadinsekten, als anderen Nützlinge. Insofern kann man sie zur natürlichen Schädlingsbekämpfung einsetzen.

Immer mit der Ruhe: Oft kommen die Hornissen nur, um ein wenig Holz zu nagen, die Nester sind dann ganz woanders. Falls ein Nest da sein sollte - wenn Ihr den Dachboden über den Sommer entbehren könnt, wartet bis zum Spätherbst, Anfang November. Dann ist das Nest leer und Ihr könnt es entfernen. Es wird nämlich kein zweites Mal benutzt.

Super Infoseite: http://www.hornissenschutz.de/alles5.htm

Auch hier der tierliebe Daumen!

0

Was möchtest Du wissen?