Im Frühjahr blühen die Bäume und befruchten einander. Die Hasel als Windbestäuber ist früher dran als die ziemlich spät austreibende Walnuss.

Beide haben zunächst kleine, weiche Früchte in schützenden Hüllen, und sind im Herbst rechtzeitig fertig mit den Nüssen, bevor sie Laub und Nüsse verlieren, und kahl dastehen.

...zur Antwort

Jahrelang hatte mein Papa gerade nach einem Gänsebraten Verdauungsprobleme.... alle hielten das Gänsefett für verantwortlich.

Bis irgendwann ein Arzt aus der Verwandtschaft die entscheidende Frage stellte: "Sagt mal, hattet ihr Selleriesalat dazu?"

Selleriesalat hilft eigentlich, fette Speisen zu verdauen, darum wird er traditionell oft zur Gans gereicht. Aber mein Papa hat diverse Allergien (Schimmel, Katzenhaare), und Sellerie kann bei Allergikern Symptome verursachen, die Deinen geschilderten entsprechen.

Heute läßt er den Sellerie links liegen und genießt seine Gans ganz!

...zur Antwort

Das geht ja schon bei der Frage gut los....

Dein Hund "HASST" die Menschen nicht. Er tut nur, was Du eigentlich tun solltest, er warnt, er verteidigt das Revier, er maßregelt Besucher, die sich seiner Meinung nach nicht so benehmen wie sie sollten.

Also. Um das Ganze wieder auf die Füße zu stellen, brauchst Du einen Lehrgang für Dich selber bei einem guten Hundetrainer... nämlich wie man einen Hund richtig führt, so daß die ganze Zeit Du die Kontrolle über die Situation hast, und nicht Dein Hund.

Das kann man nicht in ein paar Worten im Internet erklären, denn es kommt viel auf das richtige Timing an, Du mußt dem Hund quasi eine Nasenlänge voraus sein.... bevor der Hund eine Entscheidung trifft, die eigentlich Deine Sache ist.

Und bitte nicht mit Methoden arbeiten, die den Hund nur unterwerfen, oder maßregeln! Es gilt, das Tier zu überzeugen, ohne den Respekt zu verlieren.

Gerade bei einer dermaßen intelligenten Mischung umso mehr.

...zur Antwort

Ganz ehrlich? Ich würde versuchen, den alten Herrn auf drinnen umzugewöhnen, wenigstens nachts.

Natürlich hat er noch andere funktionierende Sinne, die unsereins nicht unterschätzen darf, und die den Verlust der Sehkraft einigermaßen kompensieren können. Dennoch wäre ich an Deiner Stelle beruhigter, wenn er allmählich mehr nach drinnen käme, denn er ist ja auch kein junges Tier mehr, das vieles leichter wegsteckt.

Meine Katzen z.B. waren immer Freigänger, doch bis auf die allererste hatten sie nachts heimzukommen... was auch meist gut klappte. Und gegen ein warmes Körbchen oder Kuscheln auf dem Sofa hatten sie alle nichts einzuwenden.


...zur Antwort

Wie kann man mit einem so jungen Hund so herzlos umgehen?

Es gehört zum Allgemeinwissen, daß man angebrochene Nassfutterdosen im Kühlschrank lagern sollte, aber in Zimmertemperatur füttern, sowohl bei Hunden, als auch bei Katzen.

Also rechtzeitig herausnehmen und warm stellen, heißt das. Übersetzt auf Eure Draußenlagerung: holt das Futter zuerst rein, laßt es auftauen, und füttert den Hund erst dann damit! Es bekommt ihm besser!

Wenn die Gefäße ordentlich verschlossen sind, ist ansonsten zu dieser Jahreszeit die Lagerung draußen wohl kein  Problem. Im Sommer wäre es kritisch, Ihr bekämt schnell eine Ungezieferplage.

...zur Antwort

Rüdiger

Weil: Rüde - Rüdiger - am Rüdigsten! :-D

...zur Antwort

Keine Frage eher eine Warnung :) Hasen und Kaninchen Krankheiten angeschwollenes Auge Fliege am Auge?

Hay:) ich w 17 hab seit über 15 Jahren immer Kaninchen gehabt und mir ist noch nie so eine Seuche, ein Virus, eine Erkrankung bei den Tierchen untergekommen als dieses Jahr

Mein einen häschen hatte auf einmal so dicke angeschwollene Augen das ich sie in Karanthene ins Haus und zum doc gebracht habe
Die Ärztin war entsetzt da es dieses Jahr schon so viele Züchter / Halter von Hasen und Kaninchen hab die angesteckt wurden

ein Beispiel aus meiner Umgebung:
Züchter mit 20 Hasen davon  haben 4 überlebt - schrecklich

Auslöser :
- Wildkaninchen haben diese Krankheit , den Virus usw und werden von Stechmücken gestochen die dann an die hauskaninchen kommen und sich so anstecken
- Viren können in der Luft liegen und so zu einer Infizierung führen

Vorsorge:
- eventuell Impfen lassen !

Ich möchte euch raten bei Symptomen sofort einen Tierarzt aufzusuchen !

Symptome:

- angeschwollene Augen, bis sie vollkommen zu sind und verklebt mit weißem Schleim
- angeschwollene Ohren, wenn die Krankheit fortgeschrittener ist pellige Ohren als wären Sandkörner in der Haut
- schlechte Futter Einnahme
- schlechter Stuhlgang

Maßnahmen:

- doc aufsuchen !
- von anderen Hasen Kumpels trennen !
- fliegen / Mücken sichere Unterbringung da fliegen, Mücken auch Eier an die Tränenden Augen legen / so muss das Tier sofort eingeschläfert werden wenn die Larven nicht mehr zu beseitigen sind
- füttern wenn nötig


Ich hatte bis vor 2 Wochen noch 4 Hasen, davon ist einer eingeschläfert worden wegen fliegen Larven am Auge, die ihn sonst aufgefressen hätten , und 2 sind trotz Medikamente leider nicht durch gekommen .. 🐇🐇🐇

Ein Kaninchen von mir habe ich zum Glück noch rechtzeitig von der Gruppe trennen können somit der Racker sich nicht angesteckt hat und Putz munter ist
Er sieht zufällig genauso aus wie der Smiley 🐰

Der Virus ( hab den Namen vergessen) ist sehr aggressiv .. leider ..

Ich hoffe die Warnung erreicht ein paar leute oder würde mich interessieren welche Armen Hasen es denn noch getroffen hat :/

Ich drück die daumen für jeden erkrankten hoppler ! 🐰

...zur Frage

https://de.wikipedia.org/wiki/Myxomatose

Mir als Haustierhalter OHNE Kaninchen ist bekannt, daß diese Seuche sehr gefährlich für die Hoppler ist, und daß man vorbeugend impfen sollte. Das erzähle ich auch jedem, der Karnickel hält. Komischerweise reagiert kaum jemals einer, und schafft seine kleinen Lieblinge zum Tierarzt.

Wenn sie dann elend zugrunde gehen, ist das Gejammer groß.

...zur Antwort

Wenn Du Dich nicht plagen willst mit "gehobener" Musik, dann habe ich einen Trost für Dich: meine Orchis wachsen, gedeihen  und blühen auch prächtig mit Heavy Metal!

...zur Antwort