Teich läuft leer nach Abschalten der Teichpumpe?

3 Antworten

Völlig normaler Vorgang bei abgeschalteter Pumpe und fehlenden Rückschlagventil.

Ich gehe davon aus das der kleinere Teich deutlich höher liegt als der größere Teich. Wenn der Pumpendruck weg ist, läuft das Wasser aus dem kleineren Teich mindestens bis auf das Niveau des größeren Teich`s zurück.

Da die Pumpe aber nochmals unter dem Niveau des großen Teiches ist, läuft der kleinere ( obere) Teich dementsprechend leer.

Danke für die Antwort, ja der kleinere Teich liegt deutlich höher als der größere aber die Pumpe steht noch höher als beide Teiche. Und das Problem ist ja erst seit ein paar Tagen relevant.

0
@makeiroller

Die Pumpe mag ja höher liegen, aber der Ansaugschlauch nicht.

Ich denke, Parhalia liegt mit der Vermutung das etwas klemmt gar nicht so verkehrt.

0

Dann schaue mal an den Schlauchenden oder direkt an der Pumpe nach, wo sich das Rückschlagventil befindet. Dieses Ventil könnte klemmen.

Wenn da überhaupt ein Rückschlagventil eingebaut ist, dann ist das die wahrscheinlichste Möglichkeit das etwas klemmt oder verdreckt ist.

0
@derBertel

Würde da kein RSV sitzen, so wäre der obere Teich schon von Beginn an nach Abschalten der Pumpe bis auf das Niveau des Einleitungsschlauches leergelaufen, sofern dessen Auslass unterhalb der Wasseroberfläche im oberen Teich liegen würde.

Oder der Fragesteller hat dieses Schlauchende erst kürzlich bis unterhalb der Wasseroberfläche in den ( oberen ) Teich geschoben.

Denn für Teichbau übliche Kreiselpumpen ( nicht Lamellenpumpen ) sind in sich nicht dicht im Bezug auf Durchströmung in ruhendem Zustand.

0

Nicht leergepumpt sondern leergelaufen!

Der kleine Teich hat ein Loch! Wenn das Wasser ganz weg ist, dann am Boden, ansonsten irgendwo knapp über dem Wasserstandspegel.

Möglich, aber eher unwahrscheinlich.

0

nein ein Loch kann es nicht sein, denn wenn wir die Pumpe abschalten bleibt der Wasserspiegel gleich und es läuft nichts weg

0

Was möchtest Du wissen?