Stärkere Pumpe an Durchlauffilter für Bachlauf möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo sonofliberty87,

habe ich vorher vergessen zu erwähnen. Nein, du kannst an den Filter keine stärkere Pumpe anschließen. Dein Filter würde überlaufen.

Bei alternative Quelle meinte ich, das dein Filter in diesem Fall unten bei deinem größeren Teich bleibt und zirkuliert, aber die Quelle für den Bachlauf z.B. ein Schlauchende eingebaut von Steinen ist.

Das nächste Problem ist, die Breite deines Bachlaufes. Er benötigt einiges an Wassermenge. Eine Wassertiefe im Bachlauf von 30 cm wirst du bei weitem nicht erreichen!!! Wenn, dann nur über Staustufen.

Als Faustformel gilt: Breite Bachlauf in cm x 1,5 Ltr./Minute = Leistung der Pumpe. Ergibt bei deinem Bachlauf eine Pumpenleistung (Ltr./Minute x 60) von mind. 6.750 Ltr. pro Stunde. Zu dieser Pumpenleistung musst du noch den Reibungsverlust im Schlauch und die Höhe über Wasserspiegel dazu rechnen.

Beispiel: Fördermenge 100 Ltr./Min. bei einem 25 mm (1 Zoll) Schlauch beträgt der Reibungsverlust 0,34 mWs (Ws = Wassersäule)   Bei der gleichen Fördermenge, aber 38 mm (1,5") Schlauch beträgt der Reibungsverlust  n u r  0,03 mWs. Kennlinie der Pumpe bitte beachten = Hmax. Heißt bei einer Schlauchlänge von ca. 4 Meter und bei einem 1,5" Schlauch hätten wir einen
Reibungsverlust von insgesamt 12 cm, die man bei der Hmax. der Pumpe abziehen muss. Bei einem 1" Schlauch und der gleichen Länge sind das 1,36 Meter, oder 136 cm. Also ist der 1" Schlauch nicht ratsam.

Bei der Pumpen - Kennlinie sieht man wie viel Wasser die Pumpe bei welcher Höhe fördern kann.

Angenommen die Pumpe fördert max. 6.000 Ltr./Std. und hat eine Hmax. von 5 Meter, aber bei einer Förderhöhe von 1,50m nur noch 4.500 Ltr./Stunde, abzüglich dem Reibungsverlust im Schlauch. Der Reibungsverlust bei dem 1" Schlauch (25mm Innenmaß) wäre bei der 6000-er Pumpe 1,36m + 1,5m Förderhöhe = 2,86m. Somit würde die Pumpe bei der Quelle nur noch 3.000 Ltr./Stunde bringen.

Rein aus diesem Grund kann ich dir nur zu einem 1,5" Schlauch raten. Da würde man bei den gleichen Daten ca. 4.320 Ltr./Std. in 1,50m Höhe fördern. Aber du brauchst ja bei deinem Bachlauf etwas mehr Wasser, als die 6.000 Ltr./Std..

Ok, alles etwas kompliziert, aber dafür gibt es ja uns.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Bei weiteren Fragen ... gerne!

Xilefmit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sonofliberty87,

ehrlich gesagt handelt es sich bei deinem gekauften Filter um ein "Spielzeug". Die Pumpe leistet max. 1.000 Ltr./Std. und lässt auch nur 4mm Schmutzpartikel durch. Um einen Bachlauf damit zu betreiben, muss der Filter die Quelle sein und der Bachlauf max. die Größe einer Regenrinne haben. Eine richtige Teich - Filterpumpe kann bis 12 mm Schmutzpartikel aufnehmen. Du wirst wahrscheinlich eine separate Pumpe für den Bach benötigen.

Nach dem Filter zu schließen hast du einen sehr kleinen Teich. Wie groß ist dein Teich ?

Welche Dimensionen soll der Bachlauf bekommen, Länge, Breite, Höhe über Wasserspiegel ?

Wie lang wird dein Schlauch ?

Was soll als Alternative die Quelle sein ?

Gruß

Xilefmit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonofliberty87
11.07.2017, 08:44

Hi,

danke für die schnelle Antwort.

Ja es ist ein kleiner Teich.
Erstmal die Maße:

"Kleiner" Teich: 60x60cm // Wassertiefe: 30cm
Bachlauf: Länge: 2 Meter // Breite: 75cm // Wassertiefe: 30cm // Höhe 1,5 Meter
"Großer" Teich: 120x120cm  // Wassertiefe: 80cm

Der Schlauch soll circa 3-4 Meter werden. 

Was genau ist gemeint mit alternativer Quelle? 

Kann ich, zu einem späteren Zeitpunkt, einfach eine stärkere Pumpe an den Filter anschließen und so das Wasser hochpumpen?

0

Was möchtest Du wissen?