Teichpumpe im Winter weiterlaufen lassen?

5 Antworten

Ich würde sie nicht laufen lassen. Ich habe viel im Internet gelesen und mich dann dazu entschieden meine abzubauen wenn es an die 10 °C ran geht. Sicher ist sicher! Bevor es mir noch die Pumpe zerberstet! Am besten googlst du mal ein bisschen rum, da findest du jede Menge zu diesem Thema (Ratgeber und so). http://teichpumpen-vergleich.de ist unteranderem eine gute Infoquelle. Aber auch viele Hersteller von Teichpumpen hauen Ratgeberartikel zu diesem Thema auf ihren Webseiten raus, schau sonst da auch nochmal rein. Das schlimmste das in deinem Fall passieren kann ist ja dass die Pumpe einfriert und dadurch zerstört wird. Da also keine Lebewesen sterben können, kannst du es theoretisch auch riskieren, wenn du den eventuellen finanziellen Schaden verkraften kannst. 

wie förderst Du denn das Wasser nach oben ? sicher mit Schlauch unterirdisch ?zum einen könnte der platzen, unbedingt leeren bei Minusgraden.Zum Anderen friert der Wasserfall irgendwann total ein..wegen geringer Schichtdicke, Teiche sind ja erst ab 1,20 m unten frostfrei. Ein akutes Sauerstoffproblem hatte ich nur 1x, weil mein Filtersystem noch nicht ausgereift war.Damals habe ich im Frühjahr 1 1/2 Eimer !!! voll toter Frösche mit dem Catcher herausgeholt.die hatten alle einen markstückgroßen lila blutergußartigen Fleck an der Kehle.war ziemlich entmutigend
Ich habe meine Pumpe immer herausgeholt(,mein Teich war auch 1,50m tief,ca. 3,5-4000 l ) habe sie gründlich gesäubert und in einem Eimer mit Wasser im Keller überwintert.Man hatte mir das beim Kauf geraten, irgendwie scheint es nicht optimal zu sein, wenn die gebrauchte Pumpe wieder austrocknet, hatte jedenfalls keine Probleme .

Die Pumpe auch im Winter laufen zu lassen ergäbe nur einen Sinn, wenn ihr das Zufrieren wegen der (bei Euch ja nicht vorhandenen) Fische verhindern wolltet.

Bachlauf 2m und welche Pumpe?

Hallo, ich habe mir so überlegt an meinen Teich 1300l einen Bachlauf dran zu bauen. Da das Wasser nach dem Wasserwechsel im Frühjahr direkt grün geworden ist und sich auch nicht verändert, habe ich mir überlegt noch mehr Pflanzen in den Teich zu bringen, es sind schon viele drin, aber mehr Pflanzen entziehen ja mehr Nährstoffe. Und ein Bachlauf soll ja für klares Wasser sorgen. Ich habe ich aber nur so 2-2,5m Platz dafür, er könnte etwa 30cm breit sein.

Was für eine Pumpleistung benötige ich da? Soll ja nicht zu stark und nicht zu wenig sein. Ich hatte diese Pumpe in Aussicht: SunSun CTF-2800 SuperECO 3000l/h 10W

Wie stark sind 3000l/h, ist das viel?

In den Bachlauf würde ich dann verschiedene Pflanzen setzten Zwergrohrkolben, Segge, Pfennigkraut, ... münden würde der Bach dann in der Flachwasser-Uferzone. (Der Bachlauf würde im Schatten verlaufen)

Könnte das klappen?

Und wie macht man das mit den Übergängen von Stufe zu Stufe? Schön wäre es ja wenn es am Ende über einen Stein in den Teich fließt, nur wenn ich auf die Folie ein flachen Stein lege, wird das Wasser ja auch an Stellen wo Lücken sind drunter und am Rand entlang fließen und nur ein bisschen drüber. Wie kann man das denn machen?

Ich danke euch schon mal! Gruß Ronny

...zur Frage

Teich läuft leer nach Abschalten der Teichpumpe?

Wir haben zwei Teiche, die mit Bachlauf verbunden sind. Aus dem großen Teich  läuft das Wasser in die Pumpe und dann in den kleinen Teich. Der kleine Teich läuft dann über und das speist den Bachlauf und es läuft zurück in den großen Teich. Die Pumpe lief nicht ständig , aber seit ein paar Tagen wird der kleine Teich komplett leergepumpt nachdem wir die Pumpe abgeschaltet haben. Woran kann das liegen ?

...zur Frage

wasserwechsel wenn seerose darin ist

hallo kann ich das wasser wechseln wenn ich eine seerose in meinem kleinen teich habe. es ist nur ein ganz kleiner teich. das wasser ist nun grün, haben zwar eine pumpe darun wegen dem bachlauf aber die ist ja auch nicht immer an.

...zur Frage

Sollte man im Winter den Bachlauf am Gartenteich bei einer Biotec Anlage laufen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?