Tauben die auf der Straße sitzen ausweichen?

10 Antworten

Wenn du den Gegenverkehr klar und deutlich gesehen und die Situation (wie in dem Fall) richtig eingeschätzt hast, sehe ich da eigentlich gar kein Problem.

Trotzdem solltest du, falls du ein (Klein-)Tier erst kurz vor dem Zusammenstoß bemerkst bzw. die Verkehrslage/Situation unklar ist, immer draufhalten. Bei einem großen Tier, soweit möglich, eine Vollbremsung hinlegen (wenn dir einer im Anschluss hinten drauffährt, ist es nicht deine Schuld), vor allem wenn es ein Borstentier (Wildschwein etc.) ist, da diese relativ große Schäden an Autos anrichten, welche von den meisten Versicherungen nicht ersetzt werden.

Ein Zusammenstoß mit einem Reh ist dagegen nicht so schlimm, da es lange Beine besitzt und, so makaber es auch klingt, einfach übers Autodach "gefegt" bzw. geschleudert wird.

Hallo,

Ah ok. Ja gut die Tauben habe ich halt direkt hinter der Kurve gesehen die waren ca. 200m weg noch bei 100km/h hat das also noch 7 Sekunden gedauert bis ich dagewesen bin.

Ich achte sehr viel auf die Umgebung beim Autofahren und natürlich auch was vor mir passiert. Schaue auch regelmäßig in den Rückspiegel dadurch wusste ich das die Person hinter mir noch weit weg ist, nicht so wie mein Vater wo du den Rückspiegel demontieren kannst und ihm fällt das während der ganzen Fahrt nicht mal auf ...

Wäre die situation anders gewesen hätte ich auch anderes reagiert, zumindestens glaube ich das dass ich das getan hätte. Fürs nächste mal merke ich mir das

Mfg

1

Du darfst keinem Tier ausweichen, oder abbremsen wenn du damit dich oder andre Mitmenschen in Gefahr gebracht hättest. Das nächste mal abbremsen, solange nichts hinter dir ist, und dann einfach mal hupen. Ich weiß das klingt hart, aber du musst weiter fahren, wenn es die Situation nicht hergibt. In deinem Fall war ein ausweichen schon gut möglich, hätte jeder sicherlich auch so gemacht.

Aber das nächste mal erst wirklich sicher stellen das kein Mensch in Gefahr kommt. Denn du bis dann schuld.

Hallo,

Ja natürlich ich wäre ja auch nicht ausgewichen wenn ich eine Gefährdung des Gegenverkehrs nicht ausschließen konnte aber der Gegenverkehr war noch weit weg das Auto war in der Ferne sehr klein sonst hätte ich das nicht gemacht. Das Auto hinter mir war auch sehr weit noch weg es war noch soweit weg das ich im Rückspiegel nicht mal die Farbe erkennen konnte könnte so 700-900m gewesen sein.

Wäre eins von beiden näher gewesen hätte ich drauf gehalten. Aber merke ich mir fürs nächste mal.

Danke für deine Antwort

mfg

0

Bei Kleintieren musst du draufhalten.

Stell dir mal vor, du bremst für Tauben, verursachst dabei einen schweren Unfall und tötest dabei Menschen, oder dich selbst.

Dein Vater hat vollkommen Recht.

Hallo,

Ja ok. Also bei größeren Tieren kenne ich das das man nicht ausweichen soll. Bei Kleintieren bin ich mir gerade nicht mehr so sicher. Bis heute war das auch alles nur alte Theorie aus der Fahrschule da ich so eine situation noch nie hatte zum Glück.

Ausgeweichen und gebremste hätte ich nicht ich eine Gefährdung nicht ausgeschlossen hätte. Aber fürs nächste mal merke ich mir das mit dem Hupen und draufhalten.

Muss man eine Taube eigentlich auch melden wenn man Sie erwischt hat?

Mfg

0
@xJan45x

Andersrum, bei großen Tieren solltest du immer versuchen auszuweichen. (wenn es das hergibt). Diese können mehr Schäden machen als du denkst. Kleintiere außer Hunde darf man überfahren und muss man in unausweichlichen situationen auch.

0
@xJan45x

Melden musst du nur Wildunfälle ( Rehe, Wildschweine usw )

0
@Booooman

Auch unfälle mit Hunden, für Hunde muss man Grundsätzlich versuchen zu bremsen, oder auszuweichen.

1
@Booooman

@Lillyxdxf

Ich habe das meine so gelernt das man auf keinen Fall bei großen Tieren ausweichen darf da diese unberechenbar sind können und sehr viel schaden am Auto anrichten können.

Und wieso Hunde nicht, ich meine klar die gehören jemanden aber wenn es nicht anders geht?

@Booooman

Also darf ich einfach danach weiterfahren als wäre nix gewesen?

0
@xJan45x

Hunde und Katzen hatte ich vergessen.
Die müssen natürlich auch gemeldet werden

0
@Booooman

Okay alles klar danke euch beiden wäre ich mir für spätere Fälle merken, in der Hoffnung das es nie dazu kommt :)

Mfg

1
@xJan45x

Nein, wenn du einen Hund überfährst musst du dem Besitzer höchstwahrscheinlich Schadensersatz zahlen, wenn der Besitzer keine Mitschuld trägt. Das geht aber über die Haftpflicht und melden muss du es definitiv.

Also das habe ich noch nie gehört. Wenn dir ein Reh in die scheibe springt kanns schonmal sein das du dich nicht mehr erholst. Wenn du ein Wildschwein anfährst, ist es in den seltensten Fällen Tot und wird dich attackieren, besonders wenn es junge hat.

Du meinst wohl eher, das man wild Unfälle oftmals nicht verhindern kann. Aber wenn du ein reh oder eine Wildsau siehst, musst du sofort Fernlicht ausmachen und stehen bleiben. Auch hier ist wieder die frage in wie fern du es kannst. Erster weg ist aber immer bremsen und evtl. Hupen. Laute Geräusche symbolisieren ein Großes Tier und verteiben die Tiere von ganz allein.

0
@Booooman

Katzen nicht. Hunde nur weil der besitzer steuern zahlt, und es somit als gegenstand zählt udn der besitzer schadensersatz bekommen kann.

0
@Booooman

Sehr unwahrscheinlich, aber da kann man sagen fahr lieber gegen nen baum

1

NIEMALS AUSWEICHEN !

NIEMALS NIE

Wenn dir das Drecksvieh wegrennt bezahlt die keine Versicherung der Welt was und wenn du richtig Glück hast killst du nen Menschen für ne scheiß Taube.

NIE AUSWEICHEN!

Wenn eine Kollision unvermeidbar ist ist es sogar manchmal besser du rammst das Wildschwein mit 120 als mit 45 und Vollbremsung

tot = Versicherung

lebendig = Total Schaden und DU trägst die Kosten weil kein Wildunfall nachweisbar ist

gewöhn dir Ausweichverhalten selbst in solchen Fällen am besten ab. Das macht es leichter in gefährlichen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen.

0

Hallo, danke für deine Antwort. Also bei größern Tieren wie Rehe, Wildschweinen kenne ich das auch so aus der Fahrschule, das man drauf halten soll.

Werde ich mir fürs nächste mal merken. Habe zwar mein Früherschein schon 2,5 Jahre doch war das die erste Situation für mich.

0
@xJan45x

Reflexe funktionieren ohne dass das Gedächtnis einbezogen wird.

Meine Formulierung war sehr extrem aber ich hoffe du verstehst warum.

Wer bei Tauben auf die Gegenfahrbahn ausweicht... Was macht so jemand wenn ein 300 Kilo schweres Wildschwein vors Auto läuft ?

Ich unterstell dir einfach mal ein Herz aus Gold, weil du offensichtlich Tierschützerzüge hast.

Wäre ein Jammer wenn ein guter Mensch wie du in einer Leitplanke endet während Unmenschen wie ich sich selbst retten.

0
@Kraddel

Hallo, natürlich habe das ganze verstehen wie du das meinst. Wäre die situation anders gewesen hätte ich mit Sicherheit auch anders gehandelt, glaubig ich zumindestens.

Bei Wildschweinen, Rehen etc... ist mir das klar was die für schäden anrichten können bei meinem Opa ist mal ein Wildschwein im Dunkeln vors Auto gelaufen trotz Vollbremsung hat er das Tier mit 55km/h erwischt von 100 km/h ausgehend. Der Aufschlag war so heftig das die Airbags ausgelöst haben. Ihm ist zum Glück nix passiert aber das Auto war vorne so ziemlich schrott.

Mfg

0

Ich habe mal gelernt:

Bremsen ja - Ausweichen nein.

Was möchtest Du wissen?