Täglich nur 3 Stunden Schlaf?

5 Antworten

Es gibt wohl ein paar wenige Menschen auf der Welt, die wirklich wenig Schlaf benötigen. Möglicherweise bist du einer von denen.

Dennoch wäre es sinnvoll, wenn du mal mit deinem Hausarzt darüber sprichst, damit das abgeklärt werden kann. Nur wenn der Grund festgestellt wurde, kannst du sicher sein, dass es nicht ungesund ist.

Wahrscheinlich bist du mehr geistig als körperlich beansprucht, so dass du voller Gedanken im Kopf zu garnicht längerem Schlaf kommst.

Umgekehrt würde dein Körper zur vollen Erholung schon 6 Stunden ungestörten Schlaf benötigen.

Während eines normalen Schlafes gibt es wie beim Fussball eine Halbzeitpause, etwa nach 3 Stunden, wo du dann kurzzeitig wach wirst und diese Pause zum Pinkeln und einen kleinen Schluck Wasser nutzen kannst. Wenn unbedingt erforderlich kannst du danach auch den Schlaf beenden und dich an den neuen Tag ranmachen.

Zum Ausgleich gibt´s ja auch das Wochenend, Samstag auf Sonntag, wo du dann genüsslich bis zum Mittag dahin dösen kannst.


ist bei mir auch so. Ich schlafe meist erst um 3 oder so. Dann stehe ich um halb 8 wieder auf. Man gewöhnt sich daran finde ich. Aber am Wochenende schlafe ich immer aus ;)

Drei Stunden Schlaf dürften auf Dauer zu wenig sein.

Am besten eine kompetente Person (Hausarzt) darauf ausprechen.

Alles Gute.

wenn du keine Nachteile erlebst ist es OK, der Schlafbedarf ist unterschiedlich, Napoleon hat angeblich nur 4 Std. pro Nacht geschlafen

Was möchtest Du wissen?