Sülze (Gelee) in Hunde-Dosenfutter auch füttern? Marke Fröschle

5 Antworten

Hallo, das mit der Sülze findest du in jeder Hundfuttersorte. Der Grund ist einfach zu erklären. Sülze füllt die Dose und kostet nicht soviel wie Fleisch. Bei Konserven für die Menschen machen sie das ganz anders. Dort werden die -Dosen immer kleiner, kommt aber aufs selbe raus. Viel Geld für wenig Ware. Ach und noch eins. Warum soll Sulze Fleisch frischer halten?? Es verdirbt schnell, weil die Sulze keine Hitze verträgt.

Das Gelee ist wahrscheinlich Die Brühe mit Geiermittel,das kann der Hund mit fressen.

Fütter es mit. Sieht nicht lecker aus, enthält aber auch Nährstoffe.

hunde dosenfutter für großen hund gesucht? Foto

Im August geht es 10 Tage mit dem Auto nach Polen in den Urlaub. Normal barfe ich meine beiden 3kg zwergpinscher Dame und fast 50kg rottweiler-pittbull/ dogo argentino mix. Dort haben wir keine Gefriertruhe und auch nicht die Möglichkeit jeden tag frisches Fleisch kaufen zu gehen. Nun suche ich für diese Zeit ein gutes Futter das speziell für Hunde über 30-35kg ist. Die meisten dosenfutter hören ja bei diesen Kilos auf :-(

...zur Frage

Ist Trockenfutter schlecht für Hunde?

Stimmt es, dass Trockenfutter schlecht für Hunde ist, und man sollte ihnen besser Nassfutter füttern? oder noch besser barfen? Oder geht gutes Trockenfutter auch? Manche meinen ja nur barfen wäre gesund, stimmt das?

...zur Frage

Hundefütterung menü?

Hi,

Ich wusste nicht wie ich die Frage formulieren soll. Versuche es kurz zu fassen. Ich habe meinem fast 6 Jährigen Jack-russel bislang TroFu, und zwischendurch mal Nassfutter und Fleisch mit Gemüse & Obst gefüttert. Nun möchte ich teilweise auf Nassfutter umsteigen und ebeno noch frisches zubereiten. Ich habe ihm verschiedene Dosen Nassfutter gekauft um herauszufinden was er so mag, da er sehr wählerisch ist. Kann sein, dass es dumm klingt aber ist es Problematisch auf Dauer verschiedene Marken zu verfüttern da sie ja eine andere Rezeptur usw haben

Ich danke für jede Hilfe

...zur Frage

Suche gutes Hundfutter (Trocken- und Nassfutter)

Hallo.

Ich barfe meinen Hund zur Zeit (Rohfütterung). Er ist 1 Jahr und 7 Monate alt, wird seit über einem Jahr roh ernährt, (falls es wichtig sein sollte er ist ein Frühkastrat, aber neigt nicht zu Übergewicht). Ansonsten kern-gesund :)

Jetzt bin ich auf der Suche nach ein gutes Hundefutter, Ich würde ihn dann Barfen und Trocken/Nassfutter füttern, damit es nicht eine zu große Umstellung ist, wenn ich mal wieder für 1 Woche oder so nicht Daheim bin.

Ich suche also ein Hundefutter mit einem Hohen Fleischanteil und wenig Getreideanteil und wo auch die Zusammensetzung stimmt und nicht noch XY-Zutat mit reingemischt wird.

Da ich meinen ziemlich früh auf Barf umgestellt habe, bin ich mir unsicher, benötigt der Hund dann auch noch Nassfutter? Wenn ja, welches? (Auch hier sollte die Zusammensetzung stimmen ;) )

Wäre dankbar für tolle Marken und vielleicht möchtet ihr ja eure Favoriten vorstellen :)

...zur Frage

Mein Hund frisst kein Trockenfutter mehr?

Hallo :-)
Meine Zwergspitzhündin Lucy (1 1/2 Jahre) frisst kein Trockenfutter mehr. Vor ca. 1 Jahr hatte ich schon mal das gleiche. Sie fraß keinen Brocken mehr und ich testete mich durch den ganzen Tierladen. Meine Tierärztin hat damals mehrere Bluttests gemacht jedoch fand man nichts auffälliges. Sie meinte, Lucy ist nur sehr heikel und ich sollte alles mögliche austesten. Doch Lucy fraß nichtmal mehr Nassfutter. Ich bekam dann Appetitanregende Tabletten von meiner Tierärztin und langsam hat sie wieder angefangen zumindest 2-3 Bissen zu fressen. Sie war damals schon seeeehr dünn, dass ich mir wirklich schon Sorgen machte. Jetzt frisst sie zwar Nassfutter, bekommt davon jedoch Durchfall und muss auch nachts alle paar Stunden raus. Ich hab das jetzt wieder aufgehört, da der Durchfall nicht besser wurde.
Gestern habe ich ihr Katzenfutter gegeben (Trockenfutter) und das hat sie gefressen. Jedoch auch nicht alles bzw. viel zu wenig.
Hat jemand Tipps? Sie frisst wirklich nur ein paar Brocken täglich und auch wenn ich ihr 2-3 Tage das Futter nicht hinstelle frisst sie nicht mehr. Auch nicht, wenn ich die Leckereien weglasse. Was soll ich bloß machen?

Danke jetzt schon für eure Antworten!

...zur Frage

Allergie durch barfen?

Hallo,

meine Hündin ist jetzt 6 Jahre. Seit 4,5 Jahren in meinem Besitz. Und davon barfe ich sie 4 Jahre.

Seit vielen Wochen bekam sie nun strubbeliges und schuppiges Fell. Sie sah wirklich räudig aus.

Habe sie langsam umgestellt auf Nassfutter, dazu gibt es Reis, Nudeln, Kartoffeln, Gemüse, Flockenmix oder Hühnchen.

Es hat ca. 2 Monate gedauert, bis sie wieder ein schönes Fell hatte.

Nun bin ich etwas enttäuscht, denn sie hatte das Barfen bis jetzt gut vertragen, und sie liebte es.

Lag es am Fleisch ? Habe immer denselben Lieferanten.

Oder eine Rindfleischallergie ?

Bin wirklich am rätseln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?