Gibt es gutes Dosenfutter/Nassfutter, was mit barfen mithält?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein.
Es ist immer ein Unterschied ob du frisch fütterst oder gekochtes Fleisch aus der Dose. 
Bei Barf oder Prey fütterst du rohes Fleisch, Innerein, Knochen, Korpel, Pansen, Fett und weißt genau was im Napf ist, das ist bei Dosen nicht so. 


Hier kannst du dich einlesen und informieren zum Thema:

Es gibt gute FacebookGruppen in denen du Hilfe bekommst:  
- BARF - Hundeernährung (deutschsprachig) (da gibt es auch tolle Anfängerdokumente zu lesen)
- Prey Model Raw (Rohfütterung)

Hier ein guter Blog zum einlesen: http://mashanga-burhani.blogspot.de/2010/12/hilfe-wie-erstelle-ich-einen-barf-plan.html

Barfplan Rechner: http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php

Broschüren Tipp: 
BARF Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Welpen und trächtige Hündinnen Broschiert – von Swanie Simon 




Wolfsblut zB oder Orijen.

Ich persönlich barfe, weils für mich mittlerweile einfacher (und günstiger) ist, einmal die Woche zum Metzger zu gehen, das ganze zu portionieren und einzufrieren.

Aber als Fressen für zum Beispiel unterwegs/auf Reisen nehme ich auch mal eben diese Dosen mit.

Also kein extra BARF-Shop? Was kaufst Du für Fleisch und wie viel kostet es in der Woche ca.?

0
@Carla62411

Nein, kein extra Barfshop, ich geh zu unserem Metzger.

Was ich kauf ist unterschiedlich: Muskelfleisch, Haut, Knochen, Sehnen, ab und an Innereien, Magen, Pansen, Füße. Je nach dem was grad geschlachtet wird gibt's auch Hühnchen, Pute oder Schaf. So im Schnitt bezahl ich für so eine "Schlachttüte" mit gut 10 kg so ca. 20€ je nachdem und bekomm von der Chefin oft mal eine kleine Zugabe in Form von getr. Schweineohren Ochsenziemer etc.

Finde das optimal und ich weiß sicher, was mein Hund bekommt.

0

Ein sehr kontrovers diskutiertes Thema. Richtig "gebarft" kommt wahrscheinlich kein gekauftes Futter mit, aber es gibt gutes Nassfutter. U.a. ist ein hoher Fleischanteil um die ca. 70% wichtig, am besten getreidefrei und Zusatzstofffrei. Das sind jetzt nur einige Anhaltspunkte.

Vergleichbar ist es nicht.
Ich barfe, weil ich erstens dann weiß was dran ist (ich sehe es, muss mich nicht auf Hersteller verlassen). Zweitens ist es billiger, zumindest wenn man gute Quellen hat.
Auf Reisen nehme ich auch schon mal ein paar "Fleischwürste" aus dem Barfladen mit oder Dosen von Dr. Clauder's, eventuell auch Ropo-Dog.

Na ja bei Barf wird roh gefüttert, während Dosenfutter erhitzt werden muss. Deswegen gibt es nichts vergleichbares

Ich kann Dir das Reico MaxidogVit Rind wärmstens empfehlen. Die verwenden keine Schlachtabfälle oder ähnliches und haben je nach Sote bis zu 74% Fleischanteil.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen :)

Ich füttere Gran Carno, ist relativ günstig, gibt's in vielen Sorten und hat keinen Kohlenhydratanteil.

Nein gibt es nicht

Was möchtest Du wissen?