Stute lahmt immer nach Springen/Tunier

9 Antworten

Wegen Fohlen bekommen habt ihr Angst wegen der Arthrose, aber M Springen ist okay? Mal ehrlich, welche Antwort willst Du jetzt darauf haben? Wie wäre es damit, das Tier einfach mal in Ruhe zu lassen und es seiner Krankheit entsprechend zu bewegen? Wirklich schockierend, wie viel verantwortungslose Pferdebesitzer es gibt. Wobei in diesem Fall ETWAS Einfühlungsvermögen genügen würde, um die Situation richtig zu bewerten.

Also wir quelen sie nicht!! als sie M gegangen ist gehörte sie nicht der jetziegen besi sondern jemandem anderem. Also die Besi die gekam war sie abgemagert und änglistlich. Sie war schon in tirkliniken aba es wurde immer gesagt sie hat arthrose aba im mom ginge es noch und solange es geht kann sie auch noch im tuniersport gehe!! Und wir wollen sie ja auch jetzt nicht mehr im tuniersport gehen lassen weil es einfach nicht geht aba ich wollte ja wissen was wir machen können das sie noch lange leben kann weil sie ja noch relativ jung ist und das sie noch geritten werden kann und so!!

0
@franziska148

Was ihr machen könnt? Nie wieder mit einem Pferd springen!

Ihr gibt dem Pferd ein Zeichen zur Flucht und das ist Stress für die Tiere, noch dazue kommen die Transporter und viele Menschen wegen einem Tunier(=Menschenvergnügen)!

Pferde springen nur, wenn sie flüchten müssen ansonsten gehen sie jedem Hindernis aus dem Weg!

Also bitte springt nie wieder mit einem Pferd, ob Athrose oder nicht!

4
@franziska148

franziska,

auch deine, noch so oft wiederholten, aba,aba,aba's, retten dich nicht, von d.neg.ruf, einer reiterin, OHNE HERZ UND GEFÜHL!

2
@franziska148

Da Du schreibst, dass sie immer nach den Tunieren lahmt, geh ich davon aus, dass Ihr mit ihr immer wieder auf Tunieren wart, trotz der Lahmheit danach und obwohl Ihr wusstet, warum sie lahmt. Das IST Tierquälerei, auch, wenn Du es nicht hören willst. Ich kenne viele Arthrosepferde, denen man die Krankheit nicht anmerkt, weil sie dementsprechend behandelt und geritten werden. Der Tierarzt soll beurteilen, wie das Pferd bewegt werden soll, bis zu dieser Entscheidung macht man eben mit dem Pferd, was ihm guttut, Spaziergänge, Bodenarbeit... Dass man allerdings nicht mehr Springen kann mit dem Ergebnis nachher, diese Antwort kann man sich wirklich selber geben.

5

also ich muss dich jetzt ehrlich fragen ob du dir ernsthaft gedanken machst, über dein pferd.

wenn du doch weist, dass dein pferd arthrose hat und IMMER nach dem springen lahmt, WISO springst du noch mit dem pferd? für mich klingt das extrem verantwortungslos vielleicht schon mal daran gedacht, das springen mit diesem pferd bleiben zu lassen?

ich persönlich, wenn ich weis, dass mein pferd arthrose habe, jage es nicht einmal mehr über ein cavaletti, stell dir mal vor, deine beine schmerzen und du musst mit 500-600 kg über ein hinderniss springen mag ja sein, dass hier einige anders denken, aber ich würde an deiner stelle das sprigen bleiben lassen, dem tier zuliebe ich hoffe zumindest, dass du das pferd magst, anderenfalls solltest du dir mal überlegen, was du da machst !!

quält das Pferd nicht über Sprünge was ihm zur Last fällt. Diese Situation ist unverantwortlich. Grenzt eigentlich schon an Tierquälerei. Momentmal Besi kenne ich doch von hier.

Pferd soll Arthrose haben, man merkt aber NICHTS!

Hallo zusammen... :)

Wir haben uns eine 18 jährige Stute gekauft ( Bayrisches WB ) und die Vorbesitzerin sagte uns, dass die Süße (-wieder laut Vorbesitzerin-) Arthrose im rechten Sprunggelenk hat. Sie selbst hatte das Pferd nur ein halbes Jahr (finanzielle Gründe) und hat sie dann an uns verkauft. Allerdings ist nun seit einer gefühlten Ewigkeit nichts in der Richtung Arthrose aufgetreten. Lale (das Pferd) lahmt nicht und zeigt auch sonst keine Anzeichen von Schmerzen, läuft klar, etc...

Bei ihrer letzten Besitzerin hatte sie auch nicht "ausreichend" Bewegung und trotzdem - NICHTS zu merken...

Meine Frage... Wie stelle ich fest ob sie wirklich Arthrose hat?? Ich würde gerne über kleinere Hindernisse springen, aber wenn sie wirklich Arthrose hat, ist dass natürlich Gift für ihr Gelenk.... Also lasse ich es lieber, solange ich nicht weiß, was wirklich Sache ist...

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps für uns, wie wir feststellen ob sie nun Arthrose hat oder nicht...

Danke im Vorraus :)

PS: Kommentare wie "warum holt die Vorbesitzerin sich ein Pferd wenn sie es eh wieder abgeben muss weil sie kein Geld hat" oder "Du willst trotz Arthrose springen?? bist du verrückt??" sind unnötig.

Wie gesagt ich werde NICHT springen solang ich nicht weiß, ob sie Arthrose hat oder nicht!

Freu mich auf Eure Antworten :)))

...zur Frage

Soll ich mir eine neue Reitbeteiligung suchen oder doch bleiben?

Hallo ,

also ich habe seit 1 Jahr eine super Reitbeteiligung die stute und ich passen richtig gut zusammen und mit der Besitzerin passt auch alles (bis jetzt)

wir hatten es so dass ich 4 mal die woche kam ne andere 2 mal und die besi 1 mal da sie echt wenig zeit hatte. Vor ca 1 monat hat die andere RB aufgehört wegen Zeitmangel nun hat die Besi gesagt sie würde sich !NUR! für die 2 tage jemanden suchen. Ok also nach 1 woche kam eine die echt gut reiten kann und sehr engagiert ist und auch weiterkommen möchte aber auch 3 jahre jünger(15) ist als ich(18) . Das problem ist sie reitet viel besser wie ich darf mehr (ich darf z.b. nicht springen ohne dass reitlehrer und besi da sind, und sie eben schon obwohl sie erst 2 wochen da ist) sie hat schon teilweise meine Tage übernommen da die besi das gesagt hat sie soll jetzt 4 mal in der woche kommen.

Ich finde es sehr schade und mich Kränkt das auch ein bisschen da die besi mich länger kennt und ich auch das pferd besser kenne.

Soll ich gehen und es dabei belassen das Besi und neue RB auf gewinn und tuniere wuf sind und mich dabei "liegen lassen" oder soll ich mit der besi reden und riskieren dass es 1 monat gut ist und dann wieder genau gleich.

...zur Frage

Reitbeteiligung aufgeben und super Gebot annehmen?

Hallo zusammen erstmal :)
Ich habe seit Anfang Februar dieses Jahres eine Rb auf einer 18-jährigen Holsteinerstute... Die Stute ging früher bis M-Springturniere, ist aber aufgrund einer Verletzung in 'Spring'-Rente. Da sie auch nicht immer ganz einfach ist, hat die Besi viel Zeit in uns (Stute und mich) investiert und mittlerweile werden wir immer besser. Die Besi ist ultra nett und wirklich lässt mir viele Freiheiten insachen wann wie lange kommen..  Doch leidet ist es auch nicht allzu nahe und jemand muss mich immer fahren... Auch ich kann mit der Stute nur Ausreiten, werder Platzt noch Halle noch in der Nähe gibt es Reitlehrer, bei welchen ich Reitunterricht nehmen könnte...
Nun ich liebe es zu Springen mit Pferden und möchte auch mal weiter üben und auch kommen und so hat meine Mutter immer Ausschau gehalten nach einer neuen Rb.. Nun hat sie ein Angebot gefunden: ein 13-Hannoveraner, welcher in einem Stall mit Halle, Platz, longierplatz, ausreitgrlände, Galoppbahn und so steht... Er sei manchmal ein bisschen stur sonst ein riesen Schatzt... ich könnte 2 mal die Woche gehen und Reitunterricht auf dem Hof mit ihm nehmen... Ich dürfte mit ihm alles machen, was mir / uns gefällt, auch springen... Auch wäre es mit 10min Fahrradfahren zu erreichen..  ausserdem wäre es monatlich billiger, wenn man die reitstunden nicht mitzählt...

Jetzt bin ich echt am Verzweifeln :(
Jetzt wo es endlich mit der Stute einigermassen gut laufen würde und ich mal ne super nette Besi hätte kommt so ein Angebot... ich weiss jetzt nicht ab ich mich für den wallach melden soll oder nicht...? Und wenn ja wie soll ich es der jetzigen Besi erklähren?

Liebe Grüsse und hoffentlich kann mir jemand helfen... :

...zur Frage

Wann stellt ihr eure Pferde ohne Decke raus?

Mein Arthrose Pferd war den Winter über eingedeckt , zum einen schiebt er nicht viel Fell und baut schnell ab und zum anderen macht ihm nass kaltes Wetter sehr zu schaffen

Momentan sind es hier so 10° und Sonnenschein da darf er ohne Decke rum laufen wenn es bei so Wetter regnet bekommt er eine ungefütterte regendecke

Er stand jetzt auch mal zwei ganze Tage bei warmen Wetter, Sonnenschein aber ein zwei Stunden regen ohne Decke und es schien so als würde er gut klar kommen
Ab wann macht ihr die decken komplett ab ?

Denkt ihr ich soll noch warten ? Er steht im offenstall und bewegt sich so viel er mag und hat auch 24/7 Heu nachts ist er in der Box ist also nächtlichen Temperaturen nie ausgesetzt

Wenn es den ganzen Tag regnet lass ich lieber die regendecke drauf ..
Wie handhabt ihr das grade bei nem Arthrose Pferd ?

...zur Frage

Arthrose bei Pferd?

Hallo liebe Community,

aufgrund einer unguten Vermutung kann ich kein Auge zutun. Ich habe den Verdacht, dass mein Pferd unter Arthrose leidet. Sie ist 14 Jahre alt und läuft beim Warmreiten immer sehr klamm, sprich sie macht ganz ganz kurze Schritte mit den Hinterbeinen. Nach einigen Minuten ist das wieder verschwunden. Ich habe mir keinen Kopf drum gemacht, da ich dachte, ihr wäre kalt und sie würde deswegen klamm laufen. Außerdem kann ich nur schwer Wendungen mit ihr reiten, sie bricht quasi immer aus, manchmal sogar auf dem Zirkel. In letzter Zeit stolpert sie auch häufiger. Die Stute kommt 4h morgens auf den Paddock / der Weide und steht ansonsten in einer Fensterbox. Sie ist einwandfrei bemuskelt. Natürlich werde ich den Tierarzt herbeiziehen, aber der Gedanke lässt mir keine Ruhe und ich hätte gerne vorab Meinungen. Ich reite Springen bis zur Klasse A** mit ihr und wollte mich dieses Jahr an unserem ersten L versuchen. Ist das mit der Diagnose Arthrose noch möglich oder ist Springen dann ein Tabu? Wie kann und sollte sie dann weiterhin geritten werden? Momentan wird sie 6x pro Woche gearbeitet. Wie müssen Arthrose-Pferde gehalten werden? Ich bitte um ganz ganz viele Tipps und Ratschläge! Dankeschön

...zur Frage

Springen bei Arthrose?

Hallo! Meine Pony (18 j. Alt) hat Arthrose... Doch diese Arthrose ist im Sommer wenn es warm ist überhaupt nicht zu merken. Mein Pony ist noch top fit für ihr alter und sie liebt das Springen! Ich wollte im Juli/August einen "Pony-Stilspring-WB" machen. Aufgabe E2 (20x60m). Nun meine Frage: meint ihr, dass es schlimm wäre wenn ich da mit meinem Pony starten? Wie gesagt liebt sie das Springen, ist noch super fit und die Arthrose ist bei warmen Wetter nicht zu merken. Wie hoch sind die Sprünge bei einer E2 Aufgabe? Wie viele sind es? Was muss ich beachten? Bitte nur ernstgemeinte Kommentare!
Danke, Lg :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?