Was brauche ich um Geschichte zu studieren und was kann ich damit anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke auch, dass man mit einem Geschichtsstudium leider nicht besonders viel anfangen kann. 

Die besten beruflichen Perspektiven hat man sicherlich noch als Geschichtslehrer (das sind ja schließlich Beamte). 

  • Aber ansonsten: Um in die Forschung zu gehen, brauchst Du mind. einen Doktortitel. 
  • Dann wiederum musst Du Dich (gg.) noch mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag herumschlagen. 
  • Und last but not least kommt der Punkt: Konkurrenz. Auf eine Professoren-Stelle an der Uni kommen 20 Bewerber. 

Es gibt zu diesem Thema in den gängigen Zeitungen sehr gute Artikel (z. B. in der Zeit). 

Wie wäre es denn, wenn Du eine kaufmännische Berufsausbildung bei einem Forschungsinstitut machst? 

Ansonsten fällt mir noch ein: Mit einem Abschluss in Geschichte kannst Du Journalistin werden.Vor/Nach dem Studium solltest Du aber an eine Journalistenschule gehen. Am besten kombinierst Du das Geschichtsstudium noch mit BWL. 

(Ein anderer Beruf wäre Medienkauffrau für Digital und Print, wiederum ein Ausbildungsberuf). 

Ich habe Geschichte studiert.

Was du brauchst, ist ein Abitur. Allerdings setzen viele Geschichtsstudiengänge voraus, dass du ein kleines Latinum oder ein Graecum hast, bzw. verlangen von dir, dass du das in den ersten Semestern nachholst. 

Damit machen kannst du, ehrlich gesagt, nicht furchtbar viel. Als "reiner" Historiker (also ohne Lehramt) kannst du in die Forschung gehen (fast immer schließt das die Lehre ein), in Museen arbeiten, und generell in (kulturellen) Einrichtungen, die einen historischen Bereich abdecken - z.B. in Redaktionen von wissenschaftlichen Publikationen (Zeitschriften oder Dokumentationsfilme) oder Verlagen. Natürlich kannst du auch in Richtung Museumspädagogik gehen, das ist allerdings mühselig und nicht gut bezahlt.

Du musst während des Studiums über Latein lernen und du kannst mit einem Bachelor in Museen oder als Touristenführer arbeiten.

Kommentar von Udo107
18.11.2015, 22:55

Nur Latein? Keine weiteren Fremdsprachen? Wäre Hammer ich hab Latein seit der 6. Klasse, mach darin mein Abi und hätte den Part von vornherein also schon😀😀

0

Hallo Udo107,

Neben dem Interesse an historischen Ereignissen solltest du für ein Geschichtsstudium vor allem gerne und viel lesen. Schließlich arbeitest du mit Originalquellen, um die Zusammenhänge und Strukturen der Geschichte zu verstehen. Von Vorteil sind auf jeden Fall auch Fremdsprachenkenntnisse, da viele Originalquellen sind nur in englischer, romanischer oder slawischer Sprache zu finden sind. Viele weitere Hinweise zum Geschichtsstudium und seinen Berufsperspektiven findest du in diesem Artikel: http://www.einstieg.com/studium/was-studieren/sprachen-kulturen/geschichte-studieren.html

Viele Grüße

Nadja // Einstieg Social Media Team

Was möchtest Du wissen?