Stromverbrauch bei Lichtleiste, wenn eine Lampe kaputt ist!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Lampen verbrauchen überhaupt keinen Strom. Dem Netz wird Leistung entnommen und eine durchgebrannte Lampe braucht keine Leistung!

Das kaputte Lämpchen verbraucht natürlich keinen Strom. Wenn die Dinger über einen Trafo laufen, droht eine andere Gefahr: Da der Trafo weniger belastet ist, gibt er eine höhere Spannung ab, die die Lebensdauer der restlichen Lampen reduziert. Darum: Lämpchen schnell ersetzen.

Das höre ich allerdings zum ersten Mal. Die Trafos haben immer eine Maximalleistung. Sonst könnte ich ja nicht an einen Trafo bis 120 W nur zwei Leuchte á 20W anschließen. Umgekehrt wird ein Schuh draus- ich kann nicht mehr Watt als angegeben an den Trafo anschließen, also z. Bsp an einen 60W-Trafo nicht sechs Lampen á 20W

0
@Nolti

Comstock hat schon Recht. Falls du es nicht glaubst nehme ein Messgerät (Baumarkt 9,90€) und mess die Spanung am Trafo mit 2 Lampen und danach mit 3 und wirst etwas feststellen.

0
@Nolti

oooh oooh oooh
schnell Táschenrechner holen ...

ein 120 Watt Trafo verträgt 6 MAL 20 WATT

Nicht nur 2 mal 20 das sind nur 40

0

Da die Lampen parallel geschaltet sind, kann an der kaputten keine Leistung abfallen, sie verbraucht also keinen Strom.

Leistung abfallen ?????

0
@Nitram

Sorry, ich meinte eigentlich Spannung abfallen...

0

Vielleicht hilft diese Vorstellung:

Defekte Halogenlampe = Glühdraht unterbrochen. Wo keine "Verbindung" (kein Draht, hier ein Glühdraht) ist, kann auch kein Strom fliessen. Ist wie "Stecker raus".

Defekte Leuchten verbrauchen keinen Strom.

Phoenix hat zu 98% Recht! (ich fühle mich fast wie ein Oberlehrer) Ein Trafo ohne Last braucht "verbraucht" auch Strom aber sehr wenig. Kann im Selbsttest kontroliert werden. Einen Trafo ans Netz (Stromnetz) anschliesen und keine Leistung entnehmen je nach Güte des Trafos wird ein Brummen hörbar und oder er wird warm.

0

Was möchtest Du wissen?