stromkasten anlassen oder ausschalten?

5 Antworten

bringt nur was wenn du die geräte die am netz sind nicht ausschaltest.ansonsten ist es quatsch.auf dauer brauchst vermutlich eher neue sicherungsautomaten,denn die sind nicht für dauer ein und aus gedacht sondern nur für den kurzschluss oder überlast gedacht

Beim Hochfahren mag manches Gerät mehr verbrauchen als im Betrieb oder im Standby. Ob man deswegen den Standby abschaltet oder angegeschaltet lässt, muss jeweils im Einzelfall entschieden werden.

ehkatze z.B. nennt das Laptop - Ladegerät als Stromfresser. Mein Lenovo - Netzteil zeigt eine Last von 0,1 W bis 0.2 W wenn der Laptop nicht angeschlossen ist. Ist der Laptop dran, dann schwankt das, weil der Ladezustand des Akkus ja erhalten werden muss. Ist der Akku voll, fällt die Last auch auf unter 1 W ab. Wenn ich dies Netzteil abschalten würde, dann holt sich der Laptop garantiert hinterher beim Einschalten die Energie, die er zuvor nicht laden konnte. Mag sein, dass es andere Laptops gibt. Meiner ist kein Stromfresser.

Die Politik verteufelt ja generell alle Standby-Geräte und schreibt denen abenteuerliche Verbrauchszahlen zu. Meine Standbygeräte im Haushalt haben zusammen einen Anschlusswert (ohne Blindleistung) von knapp 10 W. Im Jahr kostet mich das etwas 25 €.

Wenn ich die Kosten für Steckerleisten und den Ärger über rumfliegende Kabelbäume davon abziehe, dann bleibe ich lieber bei sinnvoller Standbyschaltung.

Ja, es bringt schon was, wenn die Sicherung raus ist, fließt auch nichts. Allerdings tun es meistens schon schaltbare Steckerleisten, was meiner Meinung nach sogar noch effektiver ist, ich denke nicht, dass du eine eigene Sicherung für die Steckdose an welcher der Fernseher hängt hast. Da wäre es wohl sinnvoller einfach eine Steckerleiste anzubringen, die du ausmachen kannst. Wenn du dann in der Wohnung bist und die Sicherung drin ist, ist der Fernseher durch die Steckerleiste nicht im Standby. Geräte die beim Hochfahren mehr Strom verbrauchen als im Standby. Mh, übliche Haushaltsgeräte ganz Gewiss nicht und je nachdem wie lange du deinen PC/Laptop nutzt sowieso nicht.

Ein wahrer Stromfresser ist das Ladegerät des Laptops. Diese Sachen immer nach dem Gebrauch aus der Steckdose ziehen. Genauso wie Handyladegeräte etc. Die ziehen permanent Strom (wenig, aber das ist das gleiche Thema wie Geräte auf Standby laufen lassen).

Also im Grunde genommen ist dein Sicherungen raushauen ein guter Ansatz, aber spart dir halt nichts, wenn du zu Hause bist. Nimm also lieber Steckerleisten/Zeitschaltuhren.

moderne getaktete Ladegeräte sind keine Stromfresser mehr. Das Ladegerät für mein ASUS Ultrabook bringt es nicht einmal auf 0,5 mA (mit Profigeräten gemessen) im reinen Leerlauf, das sind 0,28 Wh in 24 Stunden, bzw. 0,1 kWh im Jahr. Für rund 2 Cent Stromkosten im Jahr zerbreche ich mir da nicht den Kopf.

1
@Sorbas48

Wichtig ist der Hinweis: "Mit Profigeräten gemessen."

Vielfach beziehen sich Informationen in der Presse auf Horrordaten, die fälschlicherweise den Blindstrom ausweisen. Die Leute, die das veröffentlichen, machen die Welt verrückt und verstehen selbst nicht, was für einen Unsinn sie verbreiten.

0

braucht man die neuen flachen LED-TV nicht mehr ausschalten, also nur im standby-betrieb halten?

Kürzlich war ich im Fachhandel und erkundigte mich nach einem LED-Flachbild TV (kaufe mir demnächst einen) Ich fragte den Verkäufer ob jenes Gerät einen An,-Ausschalter hat.

Der VK sagt, dass die neuen Geräte keinen An,-Ausschalter mehr benötigen, da beim Einschalten mehr Strom zum "hochfahren" des TV benötigt würde, als aus dem Standby-betrieb.

Ich hörte allerdings in Ratgebersendungen, dass wegen der Stromeinsparung es besser ist, den TV komplett auszuschalten.

Ich nehme an das beides wohl irgendwie stimmt, oder????

...zur Frage

Wird der Strom wieder billiger?

Hallo zusammen,

ich habe im Herbst einen Stromvertrag abgeschlossen mit 20,26 Cent / kWh.

Wenn ich jetzt auf den Portalen schaue, dann ist der Strom meistens 2 Cent teurer.

Ist der nur jetzt so teuer weil die Leute jetzt wechseln müssen und die Anbieter mit der Not der Kunden sich eine goldene Nase verdienen oder wird der Strom immer teurer?

ciao

...zur Frage

Hey, wie viel zahlt Ihr im Monat an Strom bei wie viel Personen, die Frage kann man auch googeln, aber da gibt es nur Ergebnisse die Jahre alt sind?

Hallo,

es ist ja so, dass der Verbrauch für bestimmte Haushaltsgrössen sich nicht geändert hat. Die Preise haben jedoch gewaltig angezogen.

Als ich meine erste Wohnung hatte, habe ich ca 21 Cent / kWh bezahlt bei den Stadtwerken. Jetzt - ein paar Jährchen später - ist mein 2 Jahres Vertrag ausgelaufen und ich muss einen neuen Stromvertrag machen. Ich denke, ich bleibe bei den Stadtwerken, da die Ökostrom vertreiben, aus Ihren Wasserkraftwerken, und dass soll man doch unterstützen...

Jetzt ist es so, dass ich als überwiegender Single ca 2000 kWh brauche. Das ist viel, liegt vermutlich am Trockner.

Was zahlt Ihr so, für eine 50m2 Wohnung an Strom, ist euch das zu viel, oder findet Ihr, das ist ok, was Ihr zahlt? Versucht Ihr zu sparen?

...zur Frage

Wieviel Watt/ h verbraucht ein Gartenspringbrunnen ungefähr?

Mein neuer Vermieter hat im Garten einen Springbrunnen, ca. B 60 cm x H 60 cm. Beim Ausschalten der Stromhauptsicherungen in meiner Wohnung habe ich per Zufall heute festgestellt, dass der Springbrunnen über meinen Stromkasten und somit auch meinen Stromzähler läuft. Nun bevor ich über dieses Thema mit dem Vermieter spreche, möchte ich schon im Vorab gerne wissen, wieviel Watt ein solcher Brunnen pro Stunde verbrauchen könnte.

...zur Frage

Stromverbrauch wesentlich zu hoch?

Jetzt mal eine Frage an die Spezialisten. Unser Stromverbrauch ist wesentlich zu hoch. Trotz Einsparungsmaßnahmen haben wir schon wieder 1000 kW mehr verbraucht wie letztes Jahr. Aktuell sind das 7500 kW.

Wir haben im Haushalt alles was man messen kann gemessen, den Kühlschrank, die Waschmaschine, den Ölbrenner, die Lampen, den Fernseher, die Computer, den Durchlauferhitzer, die Waschmaschine, den Trockner und alles andere wurde näherungsweise berechnet.

Bei sehr üppiger Berechnung, verbrauchen wir maximal 5000 kW. Trotzdem steht noch einmal die Hälfte mehr auf der Uhr. Wenn ich alle Sicherungen raus mache, steht der Zähler. RWE sagt mir, dass es wahrscheinlich nicht am Zähler liegen würde.

Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Ist das komplette Stromausschalten für Elektrogeräte schädlich?

einige Elektrogeräte (darunter PC, Drucker, TFT-Monitor, Boxen, ext. Festplatte u.a.) sind an eine Mehrfachsteckdose bei mir gesteckt, welche sich mit einem "Masterschalter" komplett ausschalten lässt. Ist es schädlich für die Geräte, diesen bei Nichtbenutzung jedesmal auszuschalten und den Strom komplett abzukoppeln, zwecks Stromsparen? Der Schalter wird natürlich nur betätigt wenn ALLE Geräte aus sind, bzw. auf Standby. Keines der Geräte wird während dem Betrieb ausgeschaltet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?