Stratocaster Tone Regler anders verkabeln (und neue Pickups) Kosten?

 - (Gitarre, Instrument, E-Gitarre)

3 Antworten

Naja, also wie schon beschrieben wurde, ist der Austausch bzw. das Umlöten von (passenden!) PU's kein Hexenwerk. Man sollte dazu noch einen Satz Saiten einplanen (10 Euro), denn wenn man das Pickguard wegen den Tonabnehmern runtermacht, müssen die Saiten auch runter. Und alte Saiten wieder draufmachen... naja.

Was Dir an Tonabnehmern gefällt, kannst du nur selbst entscheiden. Ich habe mir als Beispiel mal eine gebrauchte Duesenberg Starplayer Special gekauft, in der andere (Seymour Duncan) Tonabnehmer verbaut, die originalen aber mitgeliefert wurden. Ich kannte die Gitarre vorher natürlich nur mit Originalen PUs und dachte mir halt "egal, irgendwann lässte Dir für 50 Euro die originalen wieder einbauen und vertickst die anderen bei Ebay für diese 50 Euro".

Gott sei Dank bin ich an einem Urlaubstag mal mit meiner Duese zu Session und habe sie mit einer Gitarre mit den originalen Tonabenhmern direkt veglichen. Wahnsinn, wie viel besser die Gitarre mit diesen SD Pickups klingt, als sie das eh schon mit den originalen Duesenberg PU tat. Ich war heilfroh und verticke dann die originalen bei Ebay.

Es ist zugegebenermaßen schwer, Pickups autonom zu testen und zu beurteilen. Den Zufall, zwei mal die selbe Gitarre mit nur unterschiedlichen PUs, hier auch noch beschränkt auf Single Coils, zum direkten Vergleich testen zu können, ist schon eher selten.

Ich kenne meine Grundwunschrichtung, in die meine Gitarren jeweils gehen sollen. Die Strat soll bei mir klar, dynamisch, rein, glockig, "knopflerisch" klingen. Mit diesem Wunsch kann man dann zum Fachmann gehen und muss sich dann zu großen Teilen erstmal darauf verlassen, was der Dir dann empfiehlt.

Eine andere Gitarre bei mir hat aktive EMG's, aber die klingen halt in der Les Paul ganz anders und viel zielgerichteter als sie das in einer Strat tun würden.

Naja. Um irgendwas sinnvolles hier noch zu schreiben: eine Strat mit Singlecoils "soll" ... "eigentlich" .... eben genau so klingen. Dynamisch, klar, definiert, hell, auflösend, mit dem typischen Attack beim Saitenanschlag. Da wären ein Highlight dieFender Custom 69er SCs für knapp unter 200 Euro. Ich habe sie nicht selbst, aber jedes mal wenn ich zu Session fahre und einen Moment habe, spiele ich eine Strat aus der ausstellung mit diesen PUs und die sind in Bezug auf die genannten Klangcharakteristiken schon wirklich was superbes. Irgendwann kommen die in meine Fender Strat auch rein.

Wäre bestimmt gut wenn ich mal generell verschiedene Gitarren ausprobieren würde, meine Lieblingsbands spielen meist Les Paul oder Telecaster. Aber ich hab auch schon öfters gehört, dass der Amp da ne größere Rolle spielt beim Sound als die Gitarre.

Danke.

0
@Esxalon

Wenn Du dabei bleibst und Spaß dran hast, dauert es eh nicht lange, bis Du jedes Modell einmal im Ständer hast :-)

Den Grundcharakter, also das, was z.B. eine Tele von ner Paula unterscheidet, hast Du allerdings immer im Ton mit drin, egal, welchen Amp du verwendest.

Eine Tele finde ich zumindest klanglich immer einen guten Kompromiss zwischen einer Strat und ner Les Paul. Sie hat mehr Biss und Druck als die Strat, aber dafür immer noch genügend Brillianz und Dynamik im Klang, ohne den bei Paulas öfter mal etwas "mumpfigen" Klag (den ich persönlich gar nicht so mag).

1

Das der Tone Regler nicht auf den Steg Singlecoil wirkt ist "historisch" korrekt, aber sinnlos ^^

Ja das kann man ändern, wie jemand anderes schon schrieb recht einfach.

"Bessere" Pickups kann man immer einbauen, aber das ist eigentlich nur notwendig wenn die vorhandenen Tonabnehmer wirklich schrottig klingen.

Bist du mit dem Sound unzufrieden ansonsten?

Wenn du wirklich einen Umbau anvisierst hätte ich noch einen heißen Tipp was du gleich mit einbauen lassen könntest um die Klangpalette deiner Gitarre zu verdoppeln.

https://www.thomann.de/de/freeway_switch_5b5_01_black_tip.htm

Schau Dir mal das Video dazu an bitte, da siehst du genau was der macht!

https://www.youtube.com/watch?v=H1iCOo26bec

Wenn du noch einen Satz neuer Pickups ausprobieren wolltest kannst du natürlich nochmals um Tipps fragen ..

Sehr cool, danke! Bin nicht wirklich unzufrieden, kriege nur nicht die Sounds so hin wie es in meinen Lieblingsliedern oder Cover Videos der Fall ist. Ich weiss halt nicht, was "guter" Sound und was "schlechter" Sound ist. Vielleicht würde mir ein Humbucker sogar mehr gefallen, dafür fehlt mir der direkte Vergleich.

Der Bridge Pickup ist mir aber definitiv zu... wie nennt man sowas... "grell"? "Hell"? Tut schon fast in den Ohren weh, wäre halt super wenn ich da den Tone etwas runterdrehen könnte

1
@Esxalon

Das der Bridge Pickup ohne Tone-Reglung Singlecoil wie ein Eispickel klingt ist leider recht normal bei den meisten Strats ..

Welche Sounds schweben Dir denn vor? Was willst du denn nachspielen? Was hörst du so?

0
@Esxalon

Excellent! Ja von allem etwas + ein Hauch Jazz.

Also dafür würde ich bei bem Pickup Wechsel eher was klassisches wählen, aber lass es erstmal, übe mit dem was du hast (den Tonepoti Umbau kannst du aber machen lassen)

Die Japaner habens drauf!

Hier er macht immer super Coverversionen

https://youtu.be/eL68S9g7weY

https://youtu.be/RyQVWBeIzPY

https://youtu.be/DAwjkC8LYIA

Original: Kennst du die?

https://youtu.be/w9LCtYrquSo

https://youtu.be/S-VMS9dHKTg

1
@Mahakaruna

Sehr cool! L'arc en Ciel kenn ich, die Cover kannt ich aber noch nicht. Tonepoti Umbau fürs erste klingt ganz gut

1
der eine Tone Regler bei meiner Strat blöderweise nicht den Bridge Pickup anspricht, sondern den mittleren Pickup, welchen ich fast nie benutze... kann man das umtauschen?

Ja, kann man. Im Grunde muss man da nur einen Draht umlöten.

Wenn ja wie viel würde sowas ungefähr Kosten bei einem Gitarrenladen?

Hängt total vom Laden ab. Ich würde da mal von 20-30€ ausgehen, es würde sich dabei aber lohnen mal einen kompletten Service machen zu lassen.

Die weitere Frage, macht es Sinn direkt dann auch neue Pickups reinmachen zu lassen?

Nein, ich denke nicht. Neue Pickups, neuer Sound. Vielleicht gefällt dir da der middle pickup doch besser? Ich würde also entweder neue Pickups, oder die Verdrahtung anpassen.

Wenn ja, wie finde ich "die richtigen" Pickups für mich?

Nur durch ausprobieren.

ALNICO V

Das ist die Bezeichnung der verwendeten Magnete. Aluminium-Nickel-Cobalt 5mm Durchmesser. Warum das so auf den Kappen steht ist aber merkwürdig.

Bei was für einem Kostenpunkt wäre ich dann ungefähr?

Für ein ganzes Set 100-400€ plus Einbau, je nachdem was du möchtest.

Oder kann ich mir dann auch direkt ne neue Gitarre kaufen?

Ich würde es ausprobieren. Geh in’n Laden und nimm verschiedene Strats mal in die Hand. Und wenn du eine mit‘m fantastischen Sound findest, ist es entweder die Gitarre oder der pickup, das kannst dir dann überlegen. Aber wenn es nur der Pickup sein soll, muss das nicht heissen, dass er in deiner Gitarre dann 100% genau so klingt.

Das ist die Bezeichnung der verwendeten Magnete. Aluminium- Nickel- Cobalt 5mm Durchmesser.

Alu, Nickel und Cobalt stimmt schon. Die Ziffer gibt allerdings das Verhältnis dieser Elemente in der Legierung an. Mit dem Druchmesser hat das nichts zu tun. https://en.wikipedia.org/wiki/Alnico#Properties

2

Was möchtest Du wissen?