Hallo,

das mit der Gitarre ist albern. Zielführender wäre doch für dich als Violinistin Kontrabass vor dem E-Bass zu lernen. Du musst da kein anderes Instrument zwischendurch lernen. Wenn du E-Bass spielen willst, lernst du E-Bass spielen.

Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob wir gleich ein Instrument kaufen sollten? Ich weiß nicht ob eine Möglichkeit zum Ausleihen besteht, was denkt ihr?

Tendenziell gibt es Möglichkeiten Instrumente zu leihen. Das kommt ein bisschen auf deine Musikschule an, bzw. was für Unternehmen das bei dir in der Nähe anbieten.

Bei einer Schnupperstunde werde ich ja wohl noch keins brauchen oder?

In der Regel nicht, aber das sollte man vielleicht vorher abklären.

Und wenn's dann doch an dem Instrumentenkauf geht, wie viele Seiten? Also zum Einsteigen? Ich wusste bis vor nem Jahr nicht Mal dass es neben Bässen mit 4, auch welche mit 5 oder 6 (oder mehr) Seiten gibt.
Wie viele Seiten sind gut für Anfänger?

Vier Saiten sind zum Anfang ganz gut. Fünfsaiter die nicht nur eine zusätzliche Saite zur Dekoration haben kosten schon noch etwas mehr als brauchbare Viersaiter.

Ach ja und- ich bin etwa 1,56 m groß (werde auch wahrscheinlich nicht viel größer). Gibt es beim E-Bass verschiedene Größen oder sowas?

Die Standardmensur beim Bass sind 34". Die Mensur ist die Länge der freischwingenden Saite - Also von Steg zu Sattel. Bei einer 4/4 Violine sind das in der Regel 32,5cm; bei einer 4/4 Konzertgitarre mit 65cm das Doppelte und bei einem "Long-Scale Bass" 86cm (34"). Dann gibt es noch Short-Scale-Bässe die eine Mensur um 30,5" (ca. 77cm) haben.

Ob lang oder kurz spielst du am besten mal im Laden an. 1,56cm Körperhöhe sprechen jetzt nicht per se gegen einen Long-Scale-Bass.

 

...zur Antwort

Hallo,

wenn man sich um das Instrument kümmert und regelmäßig wartet, geht das Gerät auch in 100 Jahren noch.

Halsnachstellen, Reinigen, Schrauben nachziehen - Das gehört schon zur normalen Routine an so einem Instrument.

Irgendwann spielen sich Bünde ab - Die müssten dann abgerichtet werden oder, wenn kein Fleisch mehr dran ist, muss das Instrument neubundiert werden. Das ist tatsächlich ein großer Punkt der die Spielbarkeit von so einem Instrument begrenzt. Aber Neubundierungen sind normaler Service von Gitarrenwerkstätten und kosten, grade an einer Strat, nicht die Welt - Und dann hat man mit frischen Bünden die nächsten Dekaden vor sich.

...zur Antwort

Hallo,

trans Personen auf Sexuelles zu reduzieren, sexuelle Objektifizierung und sie nur als Fetischobjekt wahrzunehmen ist natürlich nicht transfreundlich. Das sind Menschen mit Gefühlen deren Leben aus mehr bestehen als Sex oder ihren Trans-Sein.

Wenn jemand eine Vorliebe oder schlicht kein Problem mit trans Personen im Bett hat, kann er das ja in geeignetem Rahmen respektvoll erwähnen und in seinem Kreis zur Normalisierung von entsprechenden Beziehungen beitragen.

Wenn jemand einfach damit hausieren geht, dass er gerne Frauen mit entsprechendem Appendix im Bett hat ist da nichts Freundliches dran. Frauen werden auch nicht so gerne auf die Größe ihrer Brüste, etc. reduziert.

...zur Antwort

Hallo,

was willst du denn mit dem Mikrofon machen?

Für Sprachanwendungen vor dem heimischen Monitor wäre z.B. das Steinberg UR12 ein günstiges kleines Interface.

Das Shure MV7X ist mit 1,74mV/Pa empfindlicher als das Shure SM7B mit nur 1,12mV/Pa und somit weniger anspruchsvoll in Sachen Vorverstärkung.

...zur Antwort

Hallo,

wenn er nicht zu dir steht, dich beleidigt und du dich von ihm sexuell objektifiziert siehst, dann ist das kein Freund.

...zur Antwort

Hallo,

Konversationstherapien sind nach UN Folter. Sie funktionieren nicht und lassen Menschen leiden.

Denn auch durch Hormone und Umwandlung wird aus xy nicht xx.

Die meisten Menschen sind nicht so wie du auf die Gonosomen anderer fixiert.

Ich fürchte das führt am Ende zu mehr psychologischen Probemen als es nützt.

Fürchte dich nicht! Dich betrifft es doch nicht. Lass trans* Personen einfach in Ruhe, stell sie nicht als dumm oder krank dar und sprich dich nicht für Folter gegen eine marginalisierte Menschengruppe aus. Dann wirkst du gleich weniger wie ein Ekel.

...zur Antwort

Warum gilt man bei der kleinsten Kritik an der Transsexualität gleich als transphob?

Medien berichten:

Zum Auftakt des Pride Month im Juni hatte „Die Welt“ einen umstrittenen Beitrag von fünf Gastautoren veröffentlicht, die dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Indoktrination und Sexualisierung von Kindern vorwerfen. Demnach würden „Transaktivisten“ die Macht über Medien und Politik übernehmen. Wir sind sicherlich keine Experten für Genderfragen, aber die Feindseligkeit hat uns nicht kaltgelassen. [...] Den dazugehörigen Aufruf „Schluss mit der Falschberichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks!“ unterzeichneten rund 120 Wissenschaftler. [...] Das war freilich nicht die erste Diskussion über Transmenschen, die die Gemüter bewegt. Auch die Autorin J. K. Rowling wurde wegen ihrer Äußerungen angefeindet. Im Sommer 2020 hatte sie auf Twitter einen Artikel verlinkt, in dem es um „menstruierende Menschen“ ging, mit dem abfälligen Kommentar: „Ich bin sicher, dass es früher ein Wort für diese Menschen gab. Kann jemand helfen?“ Damit machte sie sich über inklusive Formulierungen lächerlich, der Shitstorm zeigte aber auch, mit welcher Aggressivität die Gegenseite reagiert: In den sozialen Medien kursierten Morddrohungen, Aktivisten verbrannten Harry-Potter-Bücher.

Auf Kritik folgen Anfeindungen, die bis zu Morddrohungen reichen. In einer Demokratie sollte Meinungsaustausch eigentlich ohne Todesdrohungen und Bücherverbrennungen möglich sein.

Woran liegt es, dass die als im Artikel bezeichneten Transaktivisten auf Kritik mit Anfeindungen reagieren? Ist man wirklich gleich transphob, wenn man Kritik übt?

...zur Frage

Hallo,

J.K. Rowling hat nur noch ein einziges Thema und das ist Transfeindlichkeit. J.K. Rowling ist die Gallionsfigur einer Bewegung die das Leben von trans Menschen verunmöglichen will.

Der Artikel in 'Die Welt' war klar transfeindlich. Der Artikel reproduziert die Hasskampagne der neuen Rechten; die gleiche Sprache, die gleichen Buzzwords; die in den USA in den letzten 12 Monaten 300+ anti-LGBTQ+ Gesetze und Verordnungen einführten. Die meisten richteten sich anfänglich gegen trans* Menschen, dann homosexuelle Menschen, dann fiel das Recht auf Abtreibung und jetzt fordern da Politiker Seggration und Konzentrationslager.

Ziel von Springer ist es Bild zu einer Art Fox News umzubauen - Und die fahren genau die gleiche Hasskampagne wie wir sie dort sehen konnten.

Das sind alles keine kleinen einzelnen Ereignisse. Das ist ein Kulturkampf und trans* Menschen als sehr kleine vulnerable Menschengruppe, über die die Mehrheitsbevölkerung so gut wie nichts weiß, ist für die neue Rechte ein guter Einstieg die Selbstbestimmung und Autonomie von Menschen zu beschneiden; um Menschengruppen aus der Gesellschaft zu drängen. Die Rechten werden allerdings nicht bei trans* Personen aufhören.

Während cis Personen so tun als seinen trans* Menschen ein theoretisches, philosophisches Konzept, über das man ja mal "nachdenken" könnte, oder das ja ein nettes Debattenthema wäre, werden trans* Kinder in deutschen Schulen wie Scheiße behandelt. Teilweise nicht mal mehr wie Menschen. Während cis Personen sich abfucken über inkludierende Sprache, trauen sich trans* Personen nicht mehr auf Toiletten. Während cis Personen Vorschläge zu Gesetzen machen, die verfassungswidrig sind, werden trans* Kinder in den Suizid getrieben und trans* Personen im Gesundheitssystem gequält und traumatisiert.

Aber hey; geht ja nur um deren Existenz, da wird man doch nochmal ne Debatte anfangen dürfen - Weiß auch nicht warum sich eine kleine marginalisierte Menschengruppe da irgendwie angegriffen fühlt. Vielleicht erinnern die sich an ihre Geschwister die in KZs umgebracht wurden...

 

...zur Antwort

Hallo,

soll er doch nen Nylon Plektrum nutzen, wenn ihm das zu perkussiv klingt. So ein alberner Kasper. Wenn ich dir ne Gitarre als "zu perkussiv" unschmackhaft vorführen wollte, würd ich auch so wie er ein dickes Delrin-Plek nutzen und keinen Anschlag kurz vor Pinch-Harmonics haben.

Der Typ kann nicht einen ordentlichen Sound einwählen und der Punkt ist, dass die Gitarre mit großer Kopfplatte und schweren Mechaniken auf Sustain ausgelegt ist. Sustain mein aber auch, dass die Gitarre eben nicht so dynamisch einschwingt und dann der perkussive Teil im Klang natürlich mehr heraussteht.

Alles in allem kann man aus dem Video nicht viel herausnehmen, außer dass der Typ im Video am Vortag zu viel gesoffen hat und keinen Bock auf die Klampfe hat.

...zur Antwort

Hallo,

Ukulelen Bässe kann man nicht gut akustisch spielen. Sie sind einfach sehr leise und kaum tragfähig. Selbst eine große akustische Bassgitarre ist in der Regel überfordert mit einer Wersterngitarre mitzuhalten. Kontrabässe sind nicht umsonst so groß.

Du lernst auf einem U-Bass halt keinen Kontrabassfingersatz und der ist schon sehr praktisch, wenn du auf einem Bass mit langem Hals spielen willst.

...zur Antwort

Partnerin hat mir verschwiegen, dass sie transgender ist?

Ich habe vor einem Jahr eine Frau kennen gelernt und wir haben uns paar Mal getroffen und sind uns nach einem Monaten näher gekommen (küssen, fummeln usw.). Nach paar Monaten haben wir uns seltener, irgendwann kaum noch getroffen - ging von beiden Seiten aus, bis wir vor drei Monaten wieder ein Date hatten. Nach paar Dates sind wir intim geworden, was wir seitdem regelmäßig gemacht haben.

Ich entwickelte starke Gefühle für sie, weshalb ich sie gefragt habe, ob wir eine Beziehung haben wollen. Nach zwei Woche Beziehung sagte sie mir dann, dass sie transsexuell sei und ihr Geschlecht vor einem halben Jahr angleichen ließ. Seitdem (vier Tage her) habe ich nicht mehr mit ihr geredet. Ich fasse es nicht, dass sie mir dieses Detail so lange verschwiegen hat. Mir wurde dann auch klar, dass sie bei unseren Dates vor einem Jahr noch keine Umwandlung hatte, weshalb sie sich nicht ausziehen wollte. Ich habe zwar beim rum machen mal etwas "komisches" zwischen ihren Beinen berührt, habe aber damals nicht weiter drüber nach gedacht. Jetzt wird mir klar was es war.

Ich möchte die Beziehung beenden, weil sie mich so angelogen hat, und ich nie mit einer Frau in einem Männerkörper rum machen wollte (was sie damals ja war). Ich fühle mich wirklich schrecklich. Dazu kommen weitere Gründe, wieso ich die Beziehung nicht mehr will... aber ich habe mich verliebt, es fühlt sich an, als hätte sie Schluss gemacht. Was würdet ihr tun? Wie würdet ihr das sehen? Habt ihr Tipps?

...zur Frage
Habt ihr Tipps?

Hallo,

es gibt spezielle Seiten für fiktive Geschichten. Vielleicht meldest du dich einfach da an, statt hier unter verschiedenen Accounts dein Kopfkino zu posten.

...zur Antwort

Hallo,

du hast Sprache nicht verstanden.

Natürlich kannst du sagen, dass du dich wie eine Katze fühlst. "Ich fühl mich wie ein Schwein" oder "ich fühl mich wie ein Gott" sind ja durchaus gebräuchliche Phrasen. Damit wird aber nicht zum Ausdruck gebracht, dass sich jemand tatsächlich wie ein Schwein oder eine Gottheit fühlt, sondern was mit Schweinen und Göttern kulturell verknüpft ist. So auch bei sich als Frau fühlen.

Geschlecht ist ja keine konkrete Gefühlsregung. Wie fühlt sich denn Mann oder männlich an?

Ich könnte jetzt mit Philosophie kommen, dem Existenzialismus und Simone de Beauvoir die in ihrem Buch "Das andere Geschlecht" schrieb: "Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird es. Kein biologisches, psychisches, wirtschaftliches Schicksal bestimmt die Gestalt, die das weibliche Menschenwesen im Schoß der Gesellschaft annimmt." - Aber das setzt halt Grundlagen voraus und die Bereitschaft sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen zu wollen.

Ich könnte dir Biologie als Wissenschaft beschreiben die Kultur ist und sich mit Natur befasst. Ich könnte vom Essentialismus schreiben. Ich könnte dir erklären, dass "mein Geschlecht wird durch Biologie definiert" auch nur meint, dass dein Geschlecht nur eine kulturelle Übereinkunft zwischen Menschen ist. Ect. pp. Aber du scheinst deine Weltsicht zu haben und nicht an anderen Weltsichten interessiert zu sein.

...zur Antwort

Hallo,

auf dem ersten Bild hat das Kabel einen geraden Klinkenstecker und auf dem zweiten Bild hat das Kabel einen um 90° abgewinkelten Stecker.

(Beispiel zu einem Kabel mit einem geradem Klinkenstecker und einem abgewinkelten: https://www.thomann.de/de/sommer_cable_the_spirit_xxl_ins_30_as.htm )

Der gewinkelte Stecker ist bei einer Strat nicht notwendig.

Winkelklinken machen Sinn bei Gitarren bei denen die Buchse in der Zarge ist (z.B. Telecaster und Les Paul), da kann ein gerader Stecker beim Spielen im Sitzen manchmal unpraktisch sein, oder die Sitzfläche lässt das Kabel am Stecker knicken, was nicht gut für die Langlebigkeit ist.

 

 

...zur Antwort

Hallo,

Kann ich das oben ablesen (bei dem Beispiel Bild wäre es dann am Anfang ein Am Akkord und dann ein C?

Jein. Da oben stehen die Akkorde und die sind soweit auch richtig. Aber du hast z.B. bei den ersten drei Akkorden (Am, C, G) dieses d auf der h-Saite; das bei den Standard-Akkorden nicht gegriffen wird; da musst du den gegriffenen Akkrod entsprechend anpassen.

Unter der Notation mit dem Violinschlüssel ist die Notationin Tabulatur. Die sechs Linien sind die Gitarrensaiten; richtig. Die obere Linie ist die hohe e-Saite und die untere Linie ist die tiefe E-Saite.

Die Ziffern sind der Bund in dem die jeweilige Saite gegriffen wird. Eine Drei auf der zweiten Linie von oben meint die h-Saite im dritten Bund zu greifen. Eine Null meint eine Leersaite; also die Saite ohne sie zu greifen anzuspielen.

...zur Antwort

Hallo,

was den zweiten Teil deiner Frage angeht: Du könntest nach "Bustier" suchen. Im Englischen oft "Training Bra" genannt. Training im Sinne von für Mädchen, junge Frauen bei denen noch nicht so viel Brust ist, dass das Gewebe gestützt werden muss; aber es hilft dass Nippel nicht großartig durch das Oberteil schauen und ist eine Art Gewöhnung an einen BH. https://en.wikipedia.org/wiki/Training_bra

Da gibt es Ungepolsterte, ohne Draht, die für ganz kleine oder auch flache Brüste gedacht sind. Die kannst du dir vielleicht eher wie ein enges Unterhemd vorstellen, nur halt für die Brust und nicht den Rest. Da gibt es Modelle die du recht unauffällig unter deiner Oberbekleidung tragen könntest. Von einem einfachen Jersey-mäßigen Baumwoll-Mischgewebe bis Spitze gibts da auch durchaus Auswahl.

...zur Antwort

Hallo,

das kommt darauf an wie die beteidigten Personen das empfinden. Frauen sind nicht alle gleich. Einige mögen das - andere nicht.

Letztlich kommt es wohl auch darauf an was und wie du spielst. Eine Frau die gerne Metal hört wird sich vielleicht nicht unbedingt dein Cat Stevens Song mit der Lagerfeuergitarre anhören wollen und andere mögen halt kein Metal.

...zur Antwort

Hallo,

das ist eine Lüge.

Das ThunderCrit hat gar keine Frauen-Kategorie und dementsprechend hat da niemand an einem Frauenradrennen teilgenommen oder gar gewonnen.

Die drei Personen auf dem Bild haben in der "Lightning Category" im Rahmen der Sportveranstaltung "ThunderCrit 6" teilgenommen.

Das ThunderCrit ist eine explizit inklusive Veranstaltung und das wird auch ganz offen so kommuniziert.

Eine inklusive Veranstaltung die sich als Alternative zu exklusiven Veranstaltungen sieht und gibt dafür zu kritisieren, dass sie inklusiv ist, ist...

Hier ist die Webseite vom ThunderCrit mit einem Statement zu der Hetzkampagne an der du dich beteiligst:

https://thundercrit.com

...zur Antwort

Hallo,

wie stellst du dir das denn vor ein Gefühl auszureden? Das ist eine Epfindung die real ist. Wenn du Schmerzen hättest, meinst du die gingen weg, wenn dich jemand bequatscht?

Halt dich von dem Kind fern. Es ist zwar mies, wenn das Kind merkt, dass Leute sich abwenden, wenn es einfach nur sagt wie es sich selbst wahrnimmt; aber immernoch besser als Umgang mit einer egozentrischen Person zu haben die transfeindlich ist.

...zur Antwort

Hallo,

es ist verschieden, ja. Es ist nicht ausgeschlossen an Leute in Rockbands zu geraten, die das irgendwie wichtig finden.

In allen Bands in denen ich spielte und bei allen Bands die ich aufnahm spielte das nie eine Rolle.

Das Instrument muss gut klingen, du musst das gut spielen können und es sollte auf Tour oder im Studio nicht auseinanderfallen. - Das ist das Wichtigste.

Fender produziert in Mexiko Instrumente die diese wichtigsten Punkte erfüllen können.

Oder ist es für jemanden, der küstlerisch, und in seiner musikalischen Karriere hoch hinaus will, selbstverständlich, dass er ein teueres amerikanisches Model sein eigen nennt?

Nein, ist es nicht.

...zur Antwort

Hallo,

mach es halt wie trans* Personen und geh zum Psychologen. Da kannst du von deinem psychischem Leiden sprechen und wenn dein Leiden nicht psychotherapeutisch gelindert werden kann, bekommst du vielleicht ein Indikationsschreiben für einen entsprechenden Eingriff. Damit kannst du dann zu einem Behandler gehen und dann sieht das mit der KK vielleicht ganz anders aus. Wenn nicht, machst du es wie trans* Personen, die sich jegliche transmedizinische Versorgung vor Gericht erstreiten mussten.

...zur Antwort