Stimmt es dass es für Hunde gefährlich sein kann, eine „Rolle“ zu machen?

5 Antworten

Nur wenn er gerade eine sehr vollen Magen hat. Stell dir den Hundemagen vor, aufgehängt wie eine Hängematte. Wenn er zu voll ist kann er zu träge sein sich bei einer Rolle mitzudrehen. Dann verzwirbeln sich die Gedärme und es gibt einen Darmverschluss. Also vor allem bei aktiven verspielten Hunden , die nur einmal am Tag Ihre ganze Portion essen, ist 2- 3 Std Mittagspause angesagt.

Woher ich das weiß:Hobby

ja, es kann zu einer Magen,-dram-verdrehung kommen wie bei Pferden auch und dann zum Darmverschluss. Sowas muss man alles nicht machen mit den Tieren. dann sterben sie unter schlimmen Schmerzen. Bitte sowas lassen mit den Tieren.

Das gilt nach dem Essen und dann in der Regel auch nur bei großen Hunden. Magen-Darmverdrehungen können nach dem Essen auch beim Rennen passieren.

0
@Florianlp001

ja, danke. deshalb sollte man diese gefährdung vermeiden, ihn nicht unnötig drehen lassen.

1
@Florianlp001

ja, aber sie wühlen sich vowärts in die erde. das tun kaninchen auch. vorwärts und rückwärts kein Problem.

nur dieses auf den rücken und immer um sich drehen, kann die organe verdrehen.

1
@Picea007xyz

Welche Hund rollt sich denn vorwärts? xD

Die legen sich auf den Rücken und reiben diesen an Fäkalien oder anderen, für den Hund, gut riechenden Dingen.

1

Die wälzen sich ständig selbst auf dem Rücken. Ich glaube eher nicht.

Verwechselst du da was mit einer Magendrehung?

Ich weiß nicht, ich hab letztens irgendwas davon gehört

0

Ja. Das ist nicht gut für den Magen

Ja für große Hunde. Wenn sie viel gegessen haben, kann sich der Magen verdrehen..

Was möchtest Du wissen?