Steckdose nass geworden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, du musst dir in diesem Fall keine Sorgen machen.
Du solltest nur aufpassen, dass die Steckdose nicht total durchnässt ist und du sie dann direkt mit deinen Fingern berührst (auch die Stelle darum nicht). Hier könnte es tatsächlich zu einem Stromfluss über deinen Körper kommen.

Das ganze wird bis jetzt (9 Stunden nach Fragestellung) auch sicher schon fast trocken sein.

Und die ganzen Laien-Antworten von wegen die Sicherung müsste fliegen usw.
Wie kommen die nur auf einen solchen Unsinn?
Genau das ist das Problem im Internet, dass jeder Geschichten erzählen kann, die andere dann auch noch glauben.

Mit Wasser in einer Steckdose ist nicht zu spaßen! Sollte Feuchtigkeit bis zu den spannungsführenden Teilen gelangt sein kann es zu Kriechströmen kommen. Diese Kriechströme können eine schwach leitende Verbindung (die sich im Lauf der Zeit verstärkt) bewirken und auf Dauer größere Schäden verursachen! Nach dem Austrocknen der Dose die Abdeckung abnehmen. Sollten sich im Kunststoff dunkle Linien zwischen leitenden Teilen zeigen die Dose unbedingt auswechseln (lassen)!!!

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Strom abschalten, ein trockenes Tuch z. B. Geschirrabtrockentuch nehmen und die Steckdose abtrocknen ohne sie dabei zu öffnen. Strom wieder einschalten und mal 6-8 Stunden trocknen lassen. Danach kannst du sie wieder benutzen

Was möchtest Du wissen?