Sollten Liegeschwielen behandelt werden und wenn ja: Womit?!

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Anderer Tipp 38%
Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit... 25%
Ich behandel das gar nicht weil... 13%
Ich benutze eine Babycreme und zwar die Marke... 13%
Mein Erfahrungswert 13%
Ich benutze Balistol 0%
Ich benutze ein Öl und zwar die Sorte... 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich behandel das gar nicht weil...

Mein 11 Jahre alter Schäferhund hat an den Ellbogen der Vorderläufe leichte Liegeschwielen. Ich behandle die nicht da die Haut unproblematisch und weich genug ist. Wäre die Haut sehr rissig würde ich vermutlich erstmal Zinksalbe oder Bepanthen ab und zu draufmachen und scauen ob es besser oder schlechter wird.

Aber warum behandeln wo gar kein Problem ist?


Meiner liegt übrigens auch gerne auf Fließen und Waschbeton obwohl er genug Liegeplätze mit Matten, Teppiche und Gras zur Verfügung hat. Früher hab ich ihn einfach gelassen, mittlerweile (leichte Athrose) biete ich ihm in der Regel ein dünnes Vetbed zum draufliegen an der Stelle an. Er nimmt das heutzutage meistens auch an, manchmal will er aber partout daneben auf die Platten liegen, selbst wenn die in der prallen Sonne glühend heiß oder jetzt eiskalt sind. Soll er wenn es ihn glücklich macht....


Was ist denn ein Vetbed?

Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich was machen soll oder nicht, die Haut sieht an der Stelle schon nicht ganz gesund aus, schuppig halt. Da er eh immer mit Schwarzkümmelöl gegen Zecken eingerieben wird, schmier' ich da halt momentan etwas mehr von auf die Stelle...

...Stimmt: Hauptsache die Nassnase ist glücklich! :)

1
@Beutelkind

Vetbeds (oder Drybed oder wie die Marken inzwischen alle heißen) sind diese Liegematten aus der Humanmedizin, super isolierend, Feutigkeitsableitend, kochbar, zuschneidbar, tausend Designs.

https://www.hundeshop.de/hund/vetbed/

Ich hab die im Auto, in allen Körbchen, draußen im Garten, als bettvorleger, in der Box... :-) Kann man einfach irgendwo hinwerfen und Hund liegt bequem, trocken und warm.

Ich denke etwas schuppig ist kei Problem, im Prinzip ist das ja Hornhaut wo die abgestorbenen äußeren Hautschuppen abgeschubbert werden. Behandeln würde ich vermutlich nur wenn die Haut rissig ist dass es wund erscheint damit keine Infektionserreger eindringen können. Aber du kannst es ja einfach mal probieren ob das Öl hilft, wenn du das Gefühl hast die Haut wird empfindlicher hörst du einfach wieder auf, wenn es hilft prima.

3
@Starciel

Dieses Vetbed kannte ich noch nicht, dankeschön! Kochbar ist ja voll cool! :) Ich hab' nämlich eine kleine Schlammschleuder :)

1
@Beutelkind

Gern geschehen. Ich komm von jeder Messe mit neuen Mustern heim *grins"

Als Anmerkung zum waschen: Man kann die Kochen (machen wohl vor allem Züchter mit den Welpenunterlagen), muss man aber nicht. Meistens schüttle und klopfe ich die nur aus, selbst wenn die total verschlammt waren lässt es sich trocken abbürsten und ausklopfen. Waschen mach ich nur ein oder zwei mal im Jahr mit so nem Hygienespüler bei 30 Grad, reicht auch und ist eher für mein Hausfrauenherz beim Frühjahrsputz als aus Notwendigkeit. Nach dem Waschen und vor allem kochen sind die auch nicht mehr so schön puschelig/fluffig. Der Funktion tut das keinen Abbruch (dem Design ev. schon) aber ich mag einfach den Kuscheleffekt wenn die so langflorig sind, vor allem bei meinem Bettvorleger :-)

Da die Teile recht günstig sind gönn ich uns auch ab und zu ein neues und pack die alten in die Autobox oder so wo die Optik nicht so wichtig ist...

5
@Starciel

Hallo Starciel!

Inzwischen sind einige Wochen ins Land gegangen und ich habe so ziemlich alle Tipps in den Antworten hier ausprobiert, mit mäßigem bis gar keinem Erfolg bis hin zu Verschlimmbesserung.

Parallel dazu habe ich das von Dir erwähnte Vetbed bestellt, ein richtig großes Teil von 1 x 1,50 m. Das ist vor einer Woche angekommen und wurde von meinem Hund - ganz entgegen seiner sonstigen Gewohnheiten - geradezu begeistert aufgenommen! Er hat sich sofort darauf gewälzt, so wie er es sonst nur im Gras oder am Strand macht, ich war ehrlich völlig verblüfft!

Wie schon geschrieben steht er sonst nicht auf Matten oder Decken, die hier bereits massenweise herumliegen...^^ Aber dieses Vetbed liebt er und heute stellte ich fest: Die Liegeschwiele geht zurück und es wachsen Haare darüber!! Jetzt bin ich auch begeistert von dieser Unterlage!

Lieben Dank für den Tipp und freundliche Grüße vom Beutelkind!

0
@Beutelkind

Super, das freut mich aber! Alles liebe und auch zukünftig frohes bequemes Liegen deiner Fellnase :)

1

Alles diese VETBED - Tücher und Decken sind genial und wirklich immer wieder weiterzuempfehlen!!!

2
Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit...

Wir haben zunächst auch gesalbt, "was das Zeug hält", weil unser "Bubi" auch große Liegeschwielen hatte, die teils wund wurden. Mit Vaseline wird die Haut etwas gescheidiger, aber durch das Hinrutschen beim Ablegen beim großen Hund und zusätzliche Stoffwechselschwächen war nicht wirklich etwas zu machen. Unser TA hat uns dann die VMP-Tabletten von Pfizer empfohlen und die Stellen wurden tatsächlich kleiner und deutlich besser. Die Tabletten sind allerdings auch nicht ganz billig. Aber wenn es hilft... Ich würde sie für einen Versuch jederzeit wieder empfehlen.


Hallo Beutelkind,

die perfekte Antwort hast du schon von Bitterkraut bekommen.

Wenn du deinem Hund einen Polsterverband anlegen möchtest damit die aufgebrachte Salbe gut einziehen und auch wirken kann, habe ich einen Tipp für dich:

kaufe eine Packung Schwammtücher wie man sie in der Küche zum Abspülen von Geschirr benutzt... Das ist so ein geschäumtes Material. Du kannst eventuell ein halbes Tuch nehmen, um die eingesalbte Liegeschwiele legen und oben und unten mit Klebeband zukleben. Dieses Polster ist so elastisch, dass es alle Bewegungen deines Hundes mitmacht.

Diese Schwammtücher kannst du bei Bedarf ein paarmal in der Waschmaschine waschen...

Unser alter Jonas hat solche "Ellbogen-Schoner" immer nachts getragen...

Unser Tierarzt hat diese preiswerte Polster-Verband-Möglichkeit (5 Schwammtücher = 89 Cent) mit in seine Wickel-Möglichkeiten aufgenommen...

Super-Tipp, den geb ich auch an meine Tierärztin weiter, die ist auch so eine, die den Patienten gern Kosten erspart.

Als Klebeband empfehle ich gleich noch Leukosilk dazu, das läßt sich rückstandslos und leicht von jeder Oberfläche entfernen. Und es klebt super.

3
Anderer Tipp

Unraffinierte Sheabutter würde ich nehmen:

http://www.butterwise.com/de/Produkt/zertifizierte-unraffinierte-bio-shea-butter-handgefertigt-in-traditioneller-weise/

Daraus kannst du ganz einfach selber eine optimale Salbe machen:

Die Sheabutter in ein Schraubglas füllen, im Wasserbad schmelzen lassen (bei ca. 40°), nicht zu heiß weil sonst die wertvollen Vitamine Schaden nehmen können. Geschmolzen wird sie zu einem goldgelben Öl.

Dazu gibst du dann ca. 20% Olivenöl oder ein anderes gutes aus deiner Küche - das dient nur dazu, die Salbe streichfähiger zu machen.

Das Glas schüttelst du dann beim Abkühlen mehrfach kräftig damit die Konsistenz geschmeidig und nicht körnig wird - selbst wenn sie sich leicht körnig anfühlen sollte, tut das der Qualität aber keinen Abbruch - das stört eher ein wenig wenn man sich daraus eine Gesichtscreme macht.

Schon fertig :) !!!

Damit hast du eine wunderbare Heilsalbe ganz ohne Chemikalien mit vielen Vitaminen und wertvollen Fettsäuren, die du in kaum einem anderen Grundstoff findest. 

Selbst wenn dein Hund die Salbe ablecken sollte, würde sie ihm nicht schaden - im Gegenteil: sie wirkt auch auf die inneren Schleimhäute heilend, aber es wäre nat. nicht gut wenn er die Stellen aufleckt, deshalb achte ein wenig darauf, dass es ihm nicht zu gut schmeckt ;).

Optimieren könntest du die Salbe höchstens noch mit Hanföl oder Nachtkerzenöl - darin ist ein Inhaltsstoff, der auch gegen Neurodermitis hilft (will nichts Falsches schreiben - muss ich erst nach googlen wie der heißt).

Aber für die Liegestellen bei deinem Hund reicht die Sheabutter vollkommen - du kannst sie auch gleich pur nehmen: einfach ein Stückchen in der Hand erwärmen bis sie streichfähig wird und auftragen, aber mit etwas Öl gemischt wie oben beschrieben, gefällt mir die Konsistenz am besten.




Hier werden die verschiedenen Anwendungsgebiete gut beschrieben:

http://www.dorotheas-rosengarten.de/Kosmetikrohstoffe/Butter-Wachse/Sheabutter-unraffiniert-unbehandelt::170.html

2
@veritas55

Hier noch weitere interessante Informationen, auch zu Calendulaöl,Hanföl, u.a., die du der Basis-Salbe aus Sheabutter noch beifügen kannst, - daraus kannst du dir eine ganze Palette an Heilsalben und Kosmetikcremes selber herstellen:

http://www.satureja.de/html/ubersicht\_basisole.html

Last not least auch Sonnenschutz - der nächste Sommer kommt bestimmt ;)! Reine Sheabutter hat immerhin einen SF6, wie Jean Pütz mal rausgefunden hat. Der Wert kann nat. leicht variieren weil es eben ein reines Naturprodukt ist.

2
@veritas55

Erfahrungswerte habe ich zwar nicht mit Liegeschwielen beim Hund, aber bei rauhen Ellbogen und Hornhaut an den Füßen (was ja ähnliche Hautverdickungen sind), Sonnenbrand und einer großen Brandwunde sowie vielen anderen kleineren Wunden hat sie mir schon geholfen.

Narben und sogar meine Schwangerschaftsstreifen sind dank der  Sheabutter komplett verschwunden, was die Tiefenwirkung belegt.

2
@veritas55

Also mit der Butter werde ich auf jeden Fall experimentieren! Ich war gerade in der Apotheke und habe dort die von Bitterkraut empfohlene Calendula-Urtinktur bestellt und eben auch eine kleine Menge Sheabutter.

Zunächst wollten die mir weismachen, das gäbe es nicht... Dann wollten sie mir medizinisch raffinierte andrehen...^^ Jetzt bekomm' ich die aber in Bio und unraffiniert! :) Hanföl habe ich eh schon vor Ort, wußte allerdings gar nicht, wie hautwirksam dieses Öl ist!! Lieben Dank für Deine Informationen!

2
@Beutelkind

Nehme mal an, dass deine Apotheke die angeblich unraffinierte Sheabutter erst bestellen muss... - wenn das dann aber nicht ausdrücklich draufsteht, dann würde ich die nicht nehmen !!!

Es gibt auch desodorierte unraffinierte Sheabutter - die würde ich ebenfalls nicht kaufen !

Am besten ist wirklich die Sheabutter, die direkt aus afrikanischer Herstellung stammt, denn je weniger daran rummanipuliert wurde, desto besser bleiben die Wirkstoffe erhalten !

Ein Originalprodukt wirst du in der Apotheke aber kaum bekommen - schade, dass ich dich in meiner Antwort davor nicht gewarnt hatte...:/!

Leider ist das Vertrauen in hiesige pharmazeutische Produkte immer noch größer als in traditionell bewährte afrikanische Produkte - dabei könnten letztere soviel Gutes bewirken...

Für die Sheabutter aus der Apotheke zahlst du wahrscheinlich ein Vielfaches für ein Produkt, was nur einen Bruchteil der Wirkung hat.

Das Gleiche habe ich mit dem Weihrauch erlebt: der Originale aus Indien importiert kostet nur 5 € im Gegensatz zu dem aus der Apotheke, der das Zehnfache kostet, aber nur halb so gut wirkt...

2
@veritas55

Also die Beschaffung dieser Butter gestaltet sich schwieriger als ich mir vorstellte... Du hattest Recht, die Apothekenbutter war teuer (12 Euronen für 50g), raffiniert und nur zur Gesichtspflege gedacht...

Bei amazon gibt's die Shea Butter u.a. in Lebensmittelqualität, da steht aber nix von raffiniert oder nicht, stattdessen steht da "desodoriert", was immer das heißen mag...

Deinen Link mag ich nicht nützen, da müßte ich mich neu anmelden, das möchte ich eigentlich nicht.

2
@veritas55

Das ist ein Superangebot, es sieht aber so aus, als hätte sich das Problem bald in Luft aufgelöst!! Ich schmiere die Stelle jetzt seit zwei Tagen mit Schwarzkümmelöl ein und bin über dessen Wirksamkeit verblüfft bis begeistert!! Sie heilt super ab und wird kleiner!!

1
Mein Erfahrungswert

Meine Schäferhündin bildete Liegeschwielen im Alter von ca. 2 Jahren aus. Damals habe ich nichts dagegen unternommen. Auch, weil ich es nicht besser wußte und mir auch kein TA (wir hatten im Laufe des Lebens 4 Stück) etwas dazu gesagt hat.

Im Alter von 9 Jahren bildeten sich Entzündungen. Die haben wir natürlich behandelt. Klassisch durch den TA, mit Antibiotika und äußerlich mit Retterspitz Wund- und Heilsalbe. Zudem gibt es für teures Geld sogenannte Pylom-Bandagen, die sich aber mit etwas Geschick auch selbst herstellen lassen. Solch eine habe ich gebastelt. Der Erfolg war, daß meine Hündin nach ca. 3 Monaten wieder Fell bildete, zumindest auf der einen Seite. Die andere blieb bis zu ihrem Tod unauffällig, aber verhornt.

Was möchtest Du wissen?