Soll ich ihn abschreiben lassen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich ändere den Namen, denn der Betreffende liest hier mit.

Gustav schrieb bei Karl dauernd ab - sie waren "Freunde". Karl war es irgendwann leid, weil er die Arbeit hatte und Gustav den Vorteil, obwohl er nichts tat. Karl machte es so: bei der Klassenarbeit rechnete er zwar richtig, notierte aber ein Ergebnis mit Zahlendreher - also ein falsches.
Die Lehrerin bemerkte natürlich die Fehler der beiden, aber auch, dass es Zahlendreher waren. Am nächsten Tag musste Gustav und Karl nach der letzten Stunde bleiben. Die Lehrerin kannte beide sehr gut, deshalb wurde Gustav zuerst gefragt, wie er zu den Lösungen kam, denn Karl hätte die Gleichen.
Er konnte keine präzise Angaben machen; er wusste nicht recht, was er sagen sollte, ohne sich zu verraten. Also stotterte er herum, Karl hätte dann bei ihm abgeschrieben.
Dann wurde Karl befragt. Er sagt, die Ergebnisse seien richtig, wenn man die Zahlendreher in die richtige Reihenfolge brächte. Gustav war sprachlos - und damit war die "Freundschaft" für alle Zeiten vorbei. Dementsprechend wurde auch benotet. Diese Schummelei war tagelang Schulgespräch mit entsprechender Wirkung.
Karl studierte später an der Uni, machte seinen Doktor. Gustav besuchte nach dem Umzug der Familie ne andere Schule; er macht jetzt Aussendienst als  Arbeiter beim Forst- und Wegeamt.

Dieses soll kein Anreiz zur Nachahmung sein. Karl wusste sich halt zu helfen.

Das ist eines der genialsten Ideen die ich je gehört habe,muss ich unbedingt machen hahaha 😂😃

0

blackoutd4, vielen Dank für Deine Bewertung. Grüße

0

Was du sagst ist zwar richtig, aber was er abschreibt wird ja richtig sind und die Arbeiten bestehen daraus was er von dir abschreibt also kann er das richtig abgeschriebene lernen. Von daher lass ihn abkürzen da er sonst ja trotzdem alles richtig hat.
LG Tim774.

Hi Tim. Klar, er hat dann alles richtig, aber hat er es auch kapiert?
Es gab vor einiger Zeit einen Beitrag im TV, da suchte ein Schreiner nen Lehrling. Keiner von 5, die sich vorstellten, war in der Lage, die Berechnungen für ne Teppe durchzuführen: verschiedene waren zu kurz, andere viel zu lang oder zu steil. So ist das, wenn man in der Schule nicht aufpasst oder mitdenkt.
Man lernt nicht für die Schule - man lernt fürs Leben danach.

0

Erstmal tut mir leid wegen den ganzen unpassenden Wörter da die Autokorrektur alles verändert. Und du hast sehr wohl Recht, daran habe ich jetzt nicht gedacht, aber wenn du ihn extra abblitzen lässt dann wird er trotzdem nicht in der Lage sein es selbst hinzugekommen. LG

0

Ich hab da auch so einen Kandidaten in meiner Stufe.
Der macht wirklich nie mathe Hausaufgaben und da ich sie im Gegensatz zu ihm immer habe, kommt er natürlich zuerst zu mir.
Sein Motto: "Lass mich doch kurz den Lösungsansatz angucken" und dann schreibt er es einfach ab.
Ich mag ihm eigentlich, aber ich lass ihn glaub ich künftig auch nicht mehr abschreiben, da er mal kapieren sollte, dass es vor allem für die Zukunft nicht so vorteilhaft ist.

Mit dem Lehrer Reden das du dich bei jemand anderen setzt (Plätze mit anderen Schüler tauschst). Ich fürchte das ist das einzigste vernünftigste Möglichkeit.

Nein. Wenn er nicht abschreibt und dadurch eine schlechte Note bekommt hat er Probleme. Davon abgesehen geht es um dich: lasse dich bitte nicht weiter ausnutzen.

Was möchtest Du wissen?