Sockelleisten lösen sich und Fenster immer nass?

4 Antworten

Lüften, lüften und vor allem lüften. Die Fenster dabei komplett öffnen, nicht nur kippen. Am besten alle Fenster gleichzeitig ein paar Minuten öffnen damit es etwas Durchzug gibt. Danach Fenster wieder zu und Heizung aufdrehen. Dies mehrmals täglich wiederholen.

Sinnvoll ist es auch, einen Hygrometer anzuschaffen. Damit kann man problemlos die Luftfeuchtigkeit kontrollieren und bei Bedarf gezielt lüften. Die Luftfeuchte sollte in einer Wohnung idealerweise bei etwa 50% liegen.

Wahrscheinlich wurde die Fassade nachtraeglich gedaemmt, aber keine kuenstliche Belueftung eingebaut. Schimmel ist da vorprogrammiert. Vielleicht mal mit den Nachbarn reden, wie es bei ihnen so ist, und warum der Vormieter ausgezogen ist. Und die Waende genau beobachten, vor allem hinter den Schraenken.

Gut heizen und Stosslueften ist natuerlich Vorraussetzung. Beim kleinsten Verdacht auf Schimmel, oder bei seltsamen Geruechen schon mal nach einer anderen Wohnung suchen. Klingt stark nach Schrottimmobilie.

Sind relativ neue Fenster, oder?

Das Proble mit der Nässe gibts oft. Die Fenster sind zu dicht ... Da kann man nicht viel machen, ausser lüften und wischen.

Die Sockellleisten sind warscheinlich zu streng eingepasst, dehnen sich durchs heizen aus und wölben sich dann nach aussen. Da muss ein oder zwei mm nachgeschnitten werden.

Also die Fenster sind nicht so neu. Aber sie sind auch nicht so alt, da sie immerhin zweifach verglast sind. Bis auf ein Fenster, sind auch alle dicht. Bei einem Fenster merkt man die Kälte, wenn man die Hand nebendran hält. Das beschlägt genauso, wie die anderen auch.

0

Wie lüftest und heizt du denn?

Liegen die drei Stellen an einer Wandseite? Was befindet sich hinter dieser Wand?

Was möchtest Du wissen?