Skandieren lateinischer Verse im Hexameter - kann meine Skandierung jemand korrigieren?

 - (Schule, Sprache, Latein)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Salve,

da Celine noch nicht alle Fehler gefunden hat, kommt hier noch ein Antwort von mir:

Vers 129: stimmt

Vers 130: stimmt nicht

VErs 131: stimmt

Vers 132: stimmt

Vers 133: stimmt nicht

Vers 134: stimmt

Vers 135: stimmt

Vers 136: stimmt

Vers 137: stimmt nicht

Vers 138: stimmt nicht

Vers 139: stimmt nicht

Vers 140: stimmt

Vers 141: stimmt

Vers 142: stimmt

Vers 143: stimmt nicht

Vers 144: fehlt

Vers 145: stimmt nicht

_____________________________________________________________________________

Korrekturen:

Vers 130: Fehler im zweiten Fuß:
130) - - I - v v I - v v I - - I - v v I - x
=
I inquo I rumsubi I erelo I cumfrau I desquedo I lusque

Vers 133: Da hast du 7 Versfüße statt 6 gebastelt. Der ist aber auch nicht ganz einfach. Es gilt die "Muta-cum-Liquida-Regel". Deswegen ist das "End-E" von quaeque kurz. Die "Vocalis-ante-vocalem-corripitur-Regel" erklärt, warum das "i" von prius kurz ist.

navita I quaequepri I usstete I rantin I montibus I altis
=
133) - v v I - v v I - v v I - - I - v v I - -

Vers 137: Das e von alimenta ist eine Naturlänge und muss deswegen lang sein. Das a von "-taque" dagegen darf kurz sein, weil das "qu" als ein einzelner Konsonant zählen darf.

nectan I tumsege I tesali I mentaque I debita I dives
=
137) - - I - v v I - v v I - v v I - v v I - -

Vers 138: Das -um von itum und das e von est verschmelzen zu "umst". Das bringt dir deinen ganzen Vers durcheinander. :)

posce I baturhu I mussedi I tumstin I viscera I terrae
=
138) - - I - v v I - v v I - - I - v v I - -

Vers 139: Das e von que und das a von ad verschmelzen:

quasquere I condide I ratStygi I isquad I moverat I umbris
=
139) - v v I - v v I - v v I - - I - v v I - -

Vers 143: Das -ui- in sanguine wird als ein(!) Vokal gesprochen. Beim folgenden "-ea-" gilt die "Vocalis-ante-vocalem-corripitur-Regel".

sanguine I aquema I nucrepi I tantia I concutit I arma
=
143) - v v I - v v I - v v I - v v I - v v I - x

Vers 144:

vivitur I exrap I to:non I hospesab I hospite I tutus
=
144) - v v I - - I - - I - v v I - v v I - x

Vers 145: Gleicher Fehler wie in Vers 138: Das "umst".

nonsocer I agene I ro,fra I trumquoque I gratia I rarast
=
145) - v v I - v v I - - I - v v I - v v I - -

LG
MCX

24

Vielen lieben Dank, Miraculix84 !!

1
24

@Miraculix84 Bist Du sicher, dass Vers 136 so stimmt? Meine Tutorin meinte, es sei falsch, dass die letzten zwei Silben von sognavit betont seien...

0
48
@carbonpilot01

Ich bin 99% sicher, dass meine Skandierung korrekt ist. (1%, weil ich manchmal auch Fehler mache. :) )
=> Poste mal, wie deine Lehrerin den Vers skandieren möchte, und dann sage ich dir, warum es falsch ist. :)

LG
MCX

0

In Vers 133: -que ist fast immer kurz, wenn es angehängt ist, somit würde ich da -que und pri- kurz machen. Demnach muss -us bei prius lang und betont und stete- würde ich auch beide kurz machen.

In Vers 137: a-li-men-ta-que hat 5 Silben, da hast du bei ali- eine kurze vergessen, dementsprechend muss -men- lang und betont und -ta-que beides kurz.

In Vers 138: humus hat zwei Längen, da auf -mus ein sed nach dem Komma folgt, also Konsonanten, die aufeinander treffen. Daher ist hu- lang und -mus lang und betont. sed und i- sind beide kurz bemessen, da liegt nämlich eine Aphärese vor: itum est wird zu i-tumst und dabei muss das -tumst lang und betont sein, damit das in danach lang sein kann.

In Vers 139: wird das -e von Stygiisque elidiert und zu Stygiisquad, wobei dann -quad lang sein muss, da -is- davor lang und betont ist.

In Vers 143: san-gui-ne-a-que wird das getrennt, daher bist du da etwas durcheinander gekommen: -gui- ist kurz und -ne- dann auch, -a- ist wieder lang und betont und -que wieder kurz. Bei crepitantia wird ia getrennt gesprochen, also ist -tan- lang und betont richtig und -ti-a sind zwei Kürzen.

Vers 144 fehlt ja ganz, aber es ist meistens so, dass bei einem Komma oder Semikolon im Vers eine Zäsur vorliegt, dementsprechend die Silbe -to von rapto lang und betont ist.

In Vers 145: da haben wir wieder gra-ti-a, wobei dann -ti-a beide kurz bemessen sind. Bei rara est treffen nämlich mal wieder zwei Vokale aufeinander, also wieder eine Aphärese wobei es zu ra-rast verkürzt wird.

Ansonsten schon nicht schlecht, aber sieh dir nochmal die Ausnahmen und Regeln an und übe weiter, irgendwann hat man das sogar im Gefühl (: Viel Erfolg.

In Zeile 137 muss bei dem alimentaque das men lang sein weil zwei Konsonanten aufeinander folgen

Der Rest müsste von deinen mit x mackierten richtig sein

Skandieren von Philemon und Baucis( 702- 707) (Ovid)- Metrik?

Hallo! Ich habe folgende Verse aus der Metamorphose ,,Philemon und Baucis'' (ovid)vorliegen, und auch nach mehreren Versuchen klappt das korrekte Skandieren einfach nicht. Den Rest habe ich aber relativ gut hingekriegt. :

caelataeque fores, adoperataque marmore tellus

dicite, iuste senex et femina coniuge iusto

digna, quid optetis. cum baucide pauca locutus

iudicium superis aperit commune philemon

...zur Frage

Wie funktioniert die Zäsur [Latein]?

Hallo und guten Abend!

ich habe heute versucht, mich in Latein etwas zu bilden, nur kamen mir dabei ein paar Fragen auf: Wie, wann und wo setzt man die Zäsur, also den Einschnitt? Und was ist eine Dihärese? Als ich "Dihärese" googelte (daher können mir Antworten wie: Google ist dein Freund" erspart bleiben ;) ), sagte man nur, man nennt den Einschnitt am Wortende so, doch was ist hier wiederum mit Wortende gemeint.

LG DerFragende

...zur Frage

betonung von lateinischen texten?

wir müssen beim lesen eines lateinischen Textes sofort die richtige Betonung anwenden, nur leider weiß ich gar nicht, wann was betont wird. gibt es hierfür irgendwelche regeln?

...zur Frage

wie ist die wirkung des hexameters?

hey!

was ist die wirkung beim hexameter von kürzel oder längen?

...zur Frage

(Latein) Mehrere Hexameter pro Satz?

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Hausaufgabe. Mein Satz ist nämlich extrem lang und besitzt um die 50 Silben. Meine Frage ist nun wie das funktionieren soll aus diesem Satz den Hexameter herauszuarbeiten. Hier der Satz:

Hinc Augustus agens Italos in proelia Caesar cum patribus populoque, penatibus et magnis dis, stans celsa in puppi, geminas cui tempora flammas laeta vomunt patriumque aperitur vertice sidus.

Ich werde einfach nicht schlau draus.

...zur Frage

Lateinische Metrik am Sonntag

Schönen zweiten Advent erst mal ! :)

Nun zur Frage: Ich habe hier einen Auszug aus Ovids Ars Amatoria; Zweites Metrum -> "[...] simplicatis artes excutiente [...]", ( Pentameter ) Das Metrum, um das es sich handelt geht so: "tis (-) ar (-) tes (-) ... ex" Also alle Silben sind lang. Beim Pentameter kann man ja in den ersten beiden Metren die beiden Kürzen durch eine Länge ersetzen, ist dann, sobald die zweite Silbe ( hier "ar" ) Positionslang ist, die darauffolgende Silbe dann automatisch lang, weil auf "tes" folgt ja nur ein Konsonant... Oder gibt es da noch eine Regel?

Danke im Voraus ! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?