sinnvolle Hundetricks?

10 Antworten

Bleib und bei fuß würden für mich noch zum "grundwissen" dazugehören. Ebenso kann Stop bei einer Straße sehr nützlich sein. Natürlich Komm, Hier etc. falls er das noch nicht kann.

Ansonsten nur zum spaß: Rolle, auf die Seite legen, Lichtschalter betätigen (kann ja am Abend für dich nützlich sein ;) ), Tür auf/zu, Laden auf/zu, du kannst ihm sogar beibringen dir was aus Küche/Kühlschrank zu holen oder Spielzeug wegräumen. Ansonsten Slalom um die Beine oder springen (im grunde kannst du ja agility mit ihm probieren, das macht vielen Spaß).

Achja Apportieren wäre auch eine gute Übung sofern er spaß an sowas hat (kann man später auch ausdehnen und mir mehr als einem dummy machen)

Hoffentlich war was dabei.

"Such" und dann die Namen verschiedener Spielzeuge und Familienmitglieder.
Wir sind grade dabei das ganze etwas erweitert zu üben, als "Botenhund" soll sie jetzt auch noch einen Zettel überbringen. Bisher lässt sie ihn immer irgendwo fallen oder nimmt ihn fast ganz ins Maul aber naja, mit 7 Jahren lernen sie nichtmehr ganz so schnell ;)

"Zeigen" (stillhalten) ist ein Kommando das ich sehr nützlich finde wenn ich die Ohren reinige, nach den Zähnen schauen will oder sonstwas am Kopf mache. Das war mal nötig weil sie täglich Augensalbe bekam und die Lider ausgeschabt wurden (wegen Allergiepöckchen die sie gejuckt haben), ich wollte ihr die Narkose ersparen weil eine örtliche Betäubung ausreichend war.

Ich hatte ihr beigebracht den Lichtschalter zu betätigen, das lasse ich aber in der neuen Wohnung bleiben weil sie ein Grobmotoriker ist und ganz schön die Tapete zerfetzt hat. Ist schon blöd wenn die Pranke größer ist als der Schalter^^
Den Kühlschrank öffnen werde ich ihr nicht zeigen, es reicht schon das sie alle Türen öffnen kann, bin ja kein Selbstbedienungsladen ;)

Eine sehr empfehlens werte Gruppe in Facebook heißt Trickdogging - Jede Woche ein neuer Trick. Wie der Name schon sagt wird jede woche ein neuer Trick abgestimmt und dann hat man 1 Woche Zeit diesen Trick zu erlernen.

Liebe Grüße

Hallo,

wie sicher sind denn die "Tricks" die er bisher kann? Kann er sie auch nur auf Hörzeichen, nur auf Sichtzeichen, wenn er dich gar nicht sieht, aus großer Distanz (>50m), aus der Bewegung/in der Bewegung, unter hoher Ablenkung, usw. usf.? Legt er sich zum Beispiel aus vollem Lauf ab oder kann aus dem Platz ins Sitz?

Ansonsten sind deinem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt, man kann Tricks auch durchaus kombinieren! Was ich "nützllich" finde:

- Schau - Hund sucht Blickkontakt und hält ihn

- Pfoten putzen

- Steh

- Platz/Sitz

- Bei Fuß

- an der lockeren Leine gehen

- auf seinen Platz gehen

- Down

- Freeze

- Abruf

- Apport

Und ansonsten eine kleine Auswahl

-Vorsitz

- Elefantentrick

-span. Gruß / span. Schritt

- Kompliment

- BLasen isn Wasser machen

- Aus dem Strohalm "trinken"

- robben

- Links/rechts rum drehen

- links/rechts um einen Gegenstand umzu laufen

- bellen

- Rückwärtsgehen

- Acht/Slalom um die Beine

- Auf deinen Füßen "mitlaufen"

- Dich umrunden (vorwärts/rückwärts)

- "Mach Hübsch"

- "Schähm dich"

- alle gängigen Kommandos der Unterordnung

- . . .

Ansonsten bietet sich natürlich auch noch "Nasenarbeit" an. Dummytraining, Fährten, Geruchsdifferenzierung, ZOS, Freiverlorenensuche, Futterjagd, Schweißarbeit, . . .

Wie hat Deiner denn das Einfrieren gelernt?!?!

1
@Beutelkind

Das Monster? Gar nicht^^ Kenne es nur von den Schäferhunden aus dem Verein, dass über das "einfrieren" die Anzeige erarbeitet worden ist. Die haben das aber ganz gut von selbst angeboten.

1
@Isildur

grinsegrins! Das hätte mich jetzt auch irgendwie gewundert! :)

1
@Beutelkind

Er wird ja auch älter, habe mit Schrecken festgestellt, dass er auf die 5 zugeht, in 10 Jahren schaffen wir das dann auch mal :-P

0

Wilma kann noch:

  • "Halten" - einen Gegenstand in der Schnauze festhalten
  • "Kick" - mit der Hinterpfote gegen meine Hand "einschlagen"
  • "Rum" - einen Gegenstand in einer gewissen Entfernung umrunden oder wahlweise um mich herum gehen
  • "Hände hoch" - auf den Hinterbeinen sitzen und die Pfoten hochreißen
  • "Männchen" - auf die Hinterbeine setzen und die Vorderbeine so hängen lässen
  • Gegenstände auf die ich zeige apportieren
  • "Winken" - eine Vorderpfote im Siten hochheben (quasi Pfötchengeben auf Entfernung)
  • "Twist" und "Round" - links- oder rechtsrum um die eigene Achse drehen

Da müsste doch noch was dabei sein, oder? ;)

Was möchtest Du wissen?