7 Antworten

Als Quelle ja, aber warum muss es eine wissenschaftliche Quelle sein? Es handelt sich um ein Essay. Oder geht es um Literaturwissenschaft?

Ich habe den Artikel nicht gelesen, aber wenn es sich bei dem Autor um einen Wissenschaftler handelt und er eine wissenschaftlich begründete Meinung abgibt, dann kannst Du ihn als wissenschaftliche Quelle angeben. Dann ist die Zeitschrift (»Geo« ist keine Zeitung) nur das Medium zur Verbreitung der Nachricht. Du zitierst den Wissenschaftler und nicht »Geo«.

In der Quellenangabe steht dann als erstes der Namen des Wissenschaftlers und als zweites der Ort der Veröffentlichung.Zum Beispiel, »Artikel in Geo Ausgabe XY«. Oder Du setzt einen Link zur Internetseite.

Gruß Matti

Nein, der Zeitungsartikel ist selber keine wissenschaftliche Quelle, sondern ist ein Aufsatz, der hoffentlich auf wissenschaftlichen Quellen beruht.

Je nachdem, für welchen Zweck du die Quelle brauchst, kannst du sie verwenden oder nicht. Für ein Geschichstreferat in der Schule mag sie gehen, für eine Doktorarbeit an der Uni bestimmt nicht.

Du meinst, Du bist auf einen Zeitungsartikel gestoßen...

Wissenschaftlich ist diese Quelle nicht - aber ich würde diese Zeitschrift als seriös bezeichnen und wenn der Autor dieses Artikels Wissenschaftler ist, kannst Du das durchaus zitieren (allerdings mit Quellenangabe).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das kommt auf die Zeitung an. Die Bildzeitung würde ich jetzt nicht zitieren wollen, aber es gibt ja Fachzeitschriften, in denen wissenschaftliche Arbeiten im Original veröffentlicht werden.

Populärwissenschaftliche Zeitschriften wie Geo würde ich allerdings nicht dazurechnen. In den Artikeln findet man aber Hinweise auf die Originalveröffentlichung, wenn das seriös gemacht ist.

Nein.

Es sei denn deine Arbeit hat Zeitschriften zum Thema. 😂

Was möchtest Du wissen?