Sind Reiter arrogant?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reiter sind nicht mehr und nicht weniger arrogant wie andere Menschen. Es gibt solche und solche. „Das einzige, was auf der Welt gerecht verteilt zu sein scheint, ist die Intelligenz: jeder meint, er hat mehr als die anderen.“ unter Reitern genauso wie überall auf der Welt.
Und natürlich gibt es unterschiedliche Reitställe mit unterschiedlichem Ambiente. Sich dir eben einen Reitstall aus, an dem du dich wohlfühlst.

Am liebsten würde ich in einen exklusiven Reitstall gehen. Haben die meisten dort Abitur? Wie sollte man sich verhalten? Sollte man häufiger Fremdwörter in Sätze

einbauen, um gut anzukommen?

0
@adfhkwrzip

Es gibt nichts alberneres als Leute, die Fremdwörter (deren Bedeutung sie womöglich nicht mal richtig kennen) künstlich „einbauen“.

Schon möglich, das da „die meisten“ Abitur haben. Aber es wird dich niemand nach deinem Schulabschluss fragen. Haitsache, du benimmst dich, zahlst Deine Sache ordnungsgemäß, und bemühst dich ungekünstelt darum was zu lernen.

1

Es freut mich, dass ich helfen konnte, bedanke mich für den Stern ⭐️, und wünsche dir viel Freude bei Deinem neuen Hobby in passender Umgebung!

0

Da es den Reiter nicht gibt, kann Dir niemand die Frage wirklich beantworten.

Dutzende von Reitweisen, duzende von Arten diese Reitweisen zu leben.

Vom Berufsreiter, bis hin zum Freizeitprofi, über Gelegenheitsreiter zum absoluten Freizeitschlürfer.

Tierlieb ist ja so ein dehnbarer Begriff, da ist selbst Kaugummi einer Bahnschwelle ähnlicher. Ist der Jäger tierlieb? Der Schäfer, der Bauer, der Pferdewirt, der Tierpfleger im Zoo, die alte Dame mit den 7 Katzen in der 3 Zimmer Wohnung?

Ja Reiter sind oft eigen, ja viele müssen sich für ihr Hobby ganz schön querlegen. Viele härten aus auf ihre Weise.

Wer jeden Euro für sein Pferd zusammenlegt, wer jeden Tag seinen Mann oder Frau auf der Arbeit steht und im Nachgang sich noch stundenlang im Stall aufhält, sein Pferd auch bei echt kalten Wetter in der Halle oder gar in der Natur bewegt. Wird anders sein, anders sein müssen.

Es gibt auf vielen Höfen leider eine gewisse Neigung nicht immer fair mit einander umzugehen. "Mobbing" ist doch ein bekanntes Problem. Dieses richtet sich halt immer gegen die, die anders sind. Oft haben es Kinder von "armen" Eltern in manchen Ställen schwerer, geht aber auch andersrum. So hat eine gute Freundin Probleme damit, als Reiterin anerkannt zu werden. Wird immer geschnitten. So ist sie gerade mal wieder geflüchtet und steht im Asyl, seit dem steht wieder ein zweiter Jaguar E-Pace vor der Tür. Wo bei es schon seltsam ist wie Leute auf ein normales Auto reagieren. Beim Landrover mault keiner dabei war der nicht günstiger.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

Nicht mehr oder weniger als andere Menschen. Wer in einen exklusiven Stall geht, gerade als Anfänger, wird da sicher auch auf ein gewisses Klientel treffen. Und ja, Reiter sind nicht immer tierlieb. Dazu muss man aber auch gar nicht in den Exklusivstall gehen, solche trifft man überall.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

dann musst du an einen bodenständigen, nicht so exklusiven reitstall gehen.

man soll sich den stall sowieso vorher ansehen und eine probestunde nehmen.

Das kann man nicht pauschal sagen, es gibt solche und solche.

Da in der Reiterei natürlich auch viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute, die sich darauf etwas einbilden und eben arrogant sind. Und solche, die es eben nicht sind.

Nicht jeder Reiter ist tierlieb, aber doch sehr viele, bzw. die meisten.

Woher ich das weiß:Hobby – Besitzerin eines Ponys seit 2014

Was möchtest Du wissen?