Sind Quitten für Hunde giftig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur die Samen sind giftig, aber:

Die in Deutschland oder Österreich wachsenden Quittensorten sind für den Rohverzehr nicht geeignet, da sie hart und durch die Gerbstoffe bitter sind.

Werden die unzerkleinerten Samen in Wasser eingeweicht, setzen sie die Schleimstoffe frei. Sie sollen innerlich angewendet bei Husten und Magen-Darm-Entzündungen oder in Form von Umschlägen bei rissiger Haut und Verbrennungen gute Dienste leisten. Zerstößt man die Samen jedoch, wird Blausäure frei, die sehr hitzestabil und schon in kleineren Mengen giftig ist.

0

Falls Du ihm rohe Quitten gegeben hast - im Rohzustand sind Quitten so gut wie unverdaulich.

Ja das liegt daran! Quitten sind nur gekocht genießbar, ansonsten viel zu hart und extrem schwer verdaulich. Wenn das morgen nicht besser ist ab zum Tierarzt. Bzw. heute noch wenns dem Hund zu schlecht geht.

Quitten sind roh in kleinen Mengen schon giftig. Sofort zum TA oder Notdienst mit dem Hund, sonst ist er morgen tot!

echt?

0
@Janabaer

Ja, wenn er davon zuviel gefressen hat, wird er qualvoll sterben!

0

Kommt darauf an, wieviel er gefressen hat. Giftig nicht, hat wohl eher Verdauungsprobleme. Ein bischen Öl füttern! kann auch einfaches Sonnenblumenöl oder Olivenöl sein. Bäuchlein wie beim Baby reiben in Uhrzeigerrichtung.

Quitten sind nicht gut für Hunde. Enthalten Tannin, daß zu Nierenschäden führen kann.

Was möchtest Du wissen?