Sind Hunde generell unberechenbar und können plötzlich beissen,auch die eigenen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo,

nicht im Sinne von absolut grundlos zubeißen. Doch genauso wie ein Mensch unter Höchststress oder Schmerzen auch den geliebten Freund "grundlos" anschreit oder sogar in Panik den Helfer schlägt, können Tiere ebenso reagieren. Ein Hund der in voller Panik ist, wird vermutlich nach der Hand schnappen die ihn beruhigen will, genauso wie es Menschen gibt die bei einem Brand stumpf wieder in das brennende Gebäude zu rennen versuchen. Plötzlich im Sinne von "nicht vorrasuzusehen" würde ich bei einem gesunden Hund verneinen

Prinzipiell ja, allerdings kommt das zum Glück nur selten vor.

Meistens kann man an ihrer Körpersprache erkennen ob sie aggressiv sind.

Ich möchte noch hinzufügen das ich auch mal urplötzlich und ohne jede Vorwarnung von einem Hund angefallen wurde und heute noch nicht weiß warum er mich gebissen hat vor allen Dingen weil ich keinerlei Kontakt zu dem Hund hatte.

0

Nein. Sie haben immer einen Grund und man kann es erkennen durch die Körpersprache. Nur manchmal erkennen wir es nicht, das heißt aber nicht, das es vorher keine Anzeichen gab. Nur manchmal geht es sehr schnell oder wir sind unaufmerksam oder erkennen die Körpersprache nicht, weil der Hund entweder eine sehr leichte Körpersprache hat oder durch die Rasse nicht gut erkennbar ist.

Meine Hündin zb hat mit der Rute gewackelt und zugebissen. Es war eine bestimmte Art des Wackels. Nur kennt das kaum jemand, weil sich die meisten einfach nun mal nicht mit der Körpersprache wirklich gut auskennen.

Rassen wir zb der Mops haben Probleme mit der Körpersprache, da sie ein Knautschgesicht und eine Ringelrute haben - die können oft nicht so kommunizieren wie es eigentlich von der Natur aus stattfinden sollte.

Es gibt natürlich auch Hunde, die beissen wirklich grundlos zu - aber nie ohne entsprechende Körpersprache. Grundlos zubeissen tun aber nur die, die Verhaltensgestört sind. Ansonsten gibt es kein Grundloses zubeissen - Grundlos für uns heißt nicht das es auch grundlos für den Hund ist.

Nein absolut nicht wenn du deinen Hund gut behandelst und erziehst wird der dir nie etwas tun.

Die einzigen Hunde die einen Menschen wirklich angreifen würden sind von ihren Besitzern schlimm misshandelt worden und selbst diese würden ehr weglaufen wenn sie können.

Im Generellen ist es immer der Mensch durch falsches Verhalten schuld wenn er von einem Tier angegriffen wird.

Natürlich kann nicht jeder jedes Verhalten eines Tieres deuten und entsprechend reagieren doch im Normalfall wenn man sich ruhig und distanziert verhält, wird dir kein einziges Tier aus Böswilligkeit etwas tun, das Unwissen eines Angegriffenen schiebt nicht die Schuld auf das Tier.

Naja es kommt drauf an. Es kann durch Schmerzen oder Belastung durchaus mal passieren das ein Hund beisst. Aber vorher gibt jeder Hund mehrere Signale an seinen Halter, die man lesen können sollte.

Hunde sind ebenso Lebewesen wie alle anderen, die mal gestresst sein können, empfindlich auf Berührungen reagieren wenn sie noch unerkannt krank/verletzt sind oder oder oder wie ein Mensch. Da ist es auch egal, ob es ein Pitbull oder ein kleiner Chihuaha ist.

Nein! Wenn der eigene Hund beißt, dann ist das ein Zeichen für eine hochgradige psychische-/ und oder Verhaltensstörung. Der Hund gehört dann sofort und unmittelbar eingeschläfert, gleich welche Ursachen es hat. Dazu gehört natürlich nicht, wenn man rumtobt mit einem Tuch zergeld oder sowas und der Hund versehentlich mal etwas von der Hand erwischt.

Is klar, du trittst einem Hund auf den Schwanz, er beißt, und wird dafür eingeschläfert? 

Hoffe du hast keine Tiere!

Solche Verallgemeinerungen sind das letzte

1

In der Fragestellung ging es offensichtlich nicht um Hunde, die versehentlich einmal in einer berechtigten Situation geschnappt haben! Sondern es ging um Hunde, die ihren Besitzer beißen!  Hätte in der Fragestellung gestanden: ich habe meinen Hund auf die Rute getreten und er hat mir dafür in die Hand gezwickt, was soll ich tun?" Hätte ich unter Garantie anders geantwortet. Hunde die regelrecht und gezielt nach ihren Besitzer beißen ( nicht schnappen) sind definitiv gefährlich. Dabei bleib ich!

0

es ist überhaupt nicht notwendig, solch einen Hund einzuschläfern. Mit solchen Hunden kann man wunderbar an dem Problem arbeiten, denn auch  entgegen deiner Meinung ist es nur verantwortungsbewusst, den Grund für dieses Verhalten heraus zu finden.

0

Genau wie so ziemlich jeder Mensch und jedes Tier.

Ja, eine 100%ige Kontrolle eines Tiers ist nicht möglich.

Ja klar, immer möglich. Genau so wie jeder Mensch plötzlich ausrasten kann

Natürlich. Gerade wenn sie Schmerzen haben. Unser Hund hatte einen ziemlich fies eingeklemmten Nerv und immer wenn der gezwickt hat, hat er auf einmal wild um sich geschnappt, weil er dachte jemand tut ihm weh.

Das kannst du dir in etwas genau so Vorstellen wie es bei den Menschen ist. Der eine ist so und der andere eben so.

Ja, da sie Lebewesen sind und nicht immer rational handeln.

Ja, das ist so. Auch wenn das bei gut erzogenen Hunden eher selten vorkommt, am Ende kann es immer geschehen.

Tiere sind Tiere....nicht nur Hunde können das!

Was möchtest Du wissen?