Sind 6000 Euro Brutto im Monat ein gutes Gehalt?

18 Antworten

Hallo niko, erst einmal tut es mir leid, dass du auf deine eigentlich ganz normale Frage soviel blöde antworten bekommen hast.

Zu deiner Frage: es kommt natürlich auch darauf an, wo du wohnst und lebst, denn z.B. in München bekommst du für 1000 € weniger als z.B. in Wilhelmhaven. Deshalb sind die Gehälter in solchen Städten/Gebieten auch höher als woanders.

Ein Richtwert ist vielleicht, dass das Durchschnitts-Einkommen der Bundesdeutschen Erwerbstätigen ca. 3.200 € brutto war in 2017.

Ich denke, dass 6.000 € ein wirklich ordentliches Gehalt ist.

7

Danke für die gute Antwort :)

0

6000 euro Brutto im Monat kriegt man aber auch nicht für jeden Job. 6000 Euro sind nur drinnen für Anwälte die in riesigen Unternehmen oder Kanzleien sind also diese Anwälte die für eine 10 Mann Kanzlei arbeiten werden im Leben keine 6000 im Monat verdienen höchstens 4000-4500, für Ingenieure die Projekte leiten also auch normale Ingenieure die normal arbeiten kriegen auch höchstens ihre 4000-5500 Brutto.

Also 6000 Brutto ist schon so ein Gehalt da ist viel Verantwortung mit gebunden entweder man ist Unternehmer oder man ist halt Projektleiter oder Manager und solche Berufe sind halt Verantwortung pur.

6000 Brutto sind bei Steuerklasse 1 wahrscheinlich ca 3600 3700 Euro Netto das ist ein Traumgehalt und das als Einzelperson wenn man noch davon ausgeht das die Frau nochmal 1500 netto nach hause holt hat man zusammen ein Netto einkommen von 5000-5500 Euro im Monat davon kann man sich wenn man etwas spart und ein klein Kredit holt sofort ein Haus kaufen.

Aber an sich klar das ist ein riesiges Gehalt und wer das verdient hat eigentlich ausgesorgt und braucht sich keine Sorgen mehr für gar nichts machen.

Das müsste im Jahr 72k Euro sein wenn man davon ausgeht das dann von diesen 72k 40% für Steuern geht hat man nochmal so 40k übrig wenn man dann davon ausgeht das man die Hälfte für sein Leben braucht im Jahr dann sind nochmal minimum 15-20k im Jahr übrig die man sparen kann. Wer das 5 Jahre lang macht hat knapp 100k raus und kann sich schonmal ein 200k Haus kaufen und die anderen 100k dann in Raten abbezahlen.

Wer 6000 Brutto im Monat verdient der wird auch jeden Kredit bekommen weil die Bank davon ausgeht das man das im Nu wieder abbezahlt. Also das ist schon ein Megagehalt was wirklich nicht viele verdienen. Der Durchschnitt in Deutschland beim Bruttogehalt liegt bei 2500-3000 Brutto also mit 6000 verdient man doppelt so viel wie der Durchschnitt.

Aber klar ein Unternehmer mit nem Kiosk oder einem Cafe bei dem es läuft würde lachen über 6000 weil in so einer Großstadt mit nem Shishacafe kann man durchaus seine 10k im Monat machen.

14

Naja ich kenne einen Ingenieur, 26 Jahre, keine Personalverantwortung, 40h Woche und 6000 brutto Monat.

Ganz so übertrieben sind die Anforderungen dann doch nicht. Ich verdiene im Handwerk ebenfalls gut, 6200 brutto um genau zu sein.

0
19
@anonym8585

Okay dann ein Masteringenieur. Ein Bacheloringenieur wird niemals 6000 Brutto verdienen außer er arbeitet schon seit 20 Jahren oder so.

0
19
@Ste2508

Doch doch, also mein Onkel der ist Industriemeister Elektrotechnik bei dem Unternehmen ThyssenKrupp (riesiges Industrieunternehmen kennt man eigentlich Europaweit) und er verdient dort schon seine 4900 Brutto und das "nur" als Meister. Ingenieure werden weit mehr als er verdienen also kommt 6000 Brutto eigentlich schon gut hin. Das er aber im Handwerk als Angestellter 6200 Brutto verdient glaube ich ihm jetzt auch nicht. Falls er selbständig ist im Handwerkbereich klar da sind 6200 auf jeden Fall drinnen.

1
14
@has2343

Er hat nur Bachelor. Der Studiengang ist halt extrem selten und stark gefragt.

0

Oha, das ist nicht nur gut, sondern sehr gut.

Bedenke, das der größte Teil unserer arbeitenden Bevölkerung nicht mehr als max. 3000,-- € verdient (das ist schon gut) .

Brutto 865 euro

Hallo , ich habe eine neue arbeitsstelle gefunden, Gehalt 865 euro brutto=monat wieviel bleib mir übrig? Habe lohnsteuer klasse 3. Danke für die antworten!

...zur Frage

Was ist "wichtiger" Der Ruf oder Geld?

Die Frage ist etwas Doof aber nur eine reine Frage will einfach wissen wie die meisten entscheiden würden.

Würdet ihr lieber Müllmann sein dafür 5000 Brutto je Monat bekommen.

Oder lieber Arzt, Anwalt, Ingenieur, Manager oder halt einen anderen angesehenen Beruf ausüben dafür aber nur 3000 Brutto im Monat bekommen?

Sowas ist ja nichtmal immer ganz unüblich. Es sind zwar Ausnahmen aber es gibt Anwälte die ihre 3000 Brutto im Monat bekommen und dann irgendwelche Handwerker die 5000 Brutto im Monat bekommen, aber rein vom Denken her würde man denken der Anwalt verdient viel viel mehr obwohl er in Wahrheit weniger verdient.

Wie würde ihr abstimmen? besonderen Ruf mäßiges Gehalt oder miesen Ruf hohes Gehalt.

...zur Frage

kann man sich mit 1400 Brutto im Monat viel leisten?

Ein Kollege von mir bekommt ca nur 1400 Euro Brutto im Monat. Nun, kann man mit so einem Gehalt überhaupt über die Runden kommen?? Warum wird überhaupt so wenig gezahlt?? Er ist anfänger im Bau

...zur Frage

KKaufmann für Büromanagement Gehalt nach der Ausbildung?

Moin. Wenn man seine Ausbildung als KfBm abschließt und übernommen wird, ist dann das Gehalt von 1.900 Euro brutto gut oder schlecht? Standort Hamburg

...zur Frage

Gutes Gehalt um eine Familie zu versorgen?

Meine Mutter arbeitet nicht und mein Vater verdient 9.000€ - 10.000€ brutto. Ist es normal? Er arbeitet als selbständiger Taxiunternehmer

...zur Frage

Sind 2700 Brutto ein gutes Gehalt für eine 37h Woche?

Ich hab meine Ausbildung abgeschlossen und bekomme 2700 Brutto. Ist das ein gutes Gehalt für eine 37h Woche? Aber mit 2 Schichten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?