Seriöse Hundevermittlung In - und Ausland?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Gerade im Auslandstierschutz gibt es viel von persönlichen Eitelkeiten geprägter Wildwuchs. Es tauchen für kurze Zeit Vereine auf, die alsbald wieder verschwinden. 

M.E. gute Vereine für Auslandstierschutz sind z.B:

http://www.respektiere.com/

Oder

http://www.hundepfoten-in-not.de/

Bittte beachten: meine Erfahrungen, sind nicht repräsentativ. 

Hallo, ich suche mir zuerst einen evt. Hund aus und schaue dann wer ihn vermittel. 

Man sollte nicht vergessen, diese Menschen Arbeiten Ehrenamtlich. Viele gehen an ihre Grenzen und darüber hinaus. 

Gerade Hunde die noch nie bei und mit Menschen gelebt haben sind oft sehr schwierig. Tierliebe alleine reicht da nicht, dazu braucht man Sachverstand und Erfahrung.

Soltest du das noch nicht besitzen, dann nimm lieber einen Hund aus dem Tierheim in deiner Nähe. Den kannst du vorher kennen lernen.

Leider entscheiden sich viele Menschen aus gutgemeinter Tierliebe für den falschen Hund. 

Meine Hunde sind aus dem Tierschutz aber erst der letzte ist aus Spanien.

Vieles wurde ja schon genannt, hier ist noch eine Facebook-Seite: 

https://www.facebook.com/Hunde-zu-vermitteln-von-deutschen-Pflegestellen-920391698045599/?fref=ts

Das ist keine eigene Organisation, sondern lediglich ein Zusammentragen von Hunden auf Pflegestellen in Deutschland. Die sind dann nach Postleitzahlen sortiert, so dass man genau sehen kann welche Hunde sich in der Nähe befinden :)

Für dich ist es mit Sicherheit praktisch, einen Hund auf einer Pflegestelle besuchen zu können. So kann man sich direkt einen Eindruck vom Tier verschaffen und sich kennen zu lernen. Ein Tier direkt aus dem Ausland zu holen birgt ja immer ein Risiko, auch was den Charakter und Sympathie angeht natürlich.

Ich habe bei meinen letzten beiden Hunden gute Erfahrungen gemacht mit:

Hundehilfe Antalya

Tierschutzverein Lemuria 

Beide sitzen in NRW, natürlich vermitteln sie auch nach Bayern, aber da man die Tiere selbst abholen muss, ist das natürlich schon ein Weg.

Sie arbeiten aber beide mit  lokalen Hundeexperten zusammmen, die die Vorkontrolle machen, ob so ein Tier es auch gut haben wird. Die Kontrolleurin des Tierschutzvereins Lemuria (Waldbröl) wohnt sogar in meinem Dorf und sie sieht bei Spazierengehen mit ihrem eigenen Hund meinen Hund ganz oft.

Hallo. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Pfotenhilfe Sauerland gemacht. Diese betreuen tötungsstationen in Ungarn. Ich fuhr selbst nach Ungarn und holte unsere Leni weil die tierschutzorganisation weiter weg war von uns als Ungarn. Alle lieb und nett. Kümmern sich so toll...das ist nun 9monatr her und wir sind immer noch in Kontakt! Lg

Unsere Hündin kommt aus einer Tötungsstation in Sofia/Bulgarien. Gefunden habe ich sie in unserem örtlichen Tierheim, die bei freien Kapazitäten auch immer wieder ausländische Hunde vermitteln.

Der Riesenvorteil: Man kann den Hund vorher kennenlernen und sehen ob es denn paßt. Außerdem war unsere Hünding gechipt, kastriert und entwurmt.

Also auch ruhig mal in den Tierheimen vor Ort danach schauen.

Bedenke bitte, dass auch das ein Geschäft ist, oft genug ein schmutziges.

Selbst das Veterinäramt bei uns gibt an, dass man Hundekäufe aus dem Ausland unterlassen soll. Selbst für Fachleute ist kaum zu erkennen was gute Organisationen sind.

Was aber sicher ist, dass man im Ausland gut von der Vermittlung von Streunern lebt.

Weiter verhindert man mit Hundekäufen aus dem Ausland die Umliegenden Staaten Druck auf diese Länder machen zu können das Hundeelend zu lösen. Solange der Handel mit Strassenhunden unterstützt ist man ein Teil des Problems, nicht die Lösung.

In diesem Sinne kaufe dir bitte einen Hund aus seriöser FCI anerkannter Zucht. Wer Tiere liebt ist auch bereit für seriöse Aufzucht zu bezahlen.

Hunde nur aus seriöser Zucht zu kaufen ist aktiver Tierschutz.

Selten so einen Quatsch gelesen.

Es gab vor einiger Zeit in Italien eine staatsanwaltschaftliche Untersuchung über die Hundexporte in Deutschland. Das Ergebnis  hätte eindeutiger nicht ausfallen können:

http://www.hundepfoten-in-not.com/t4787-keine-italienischen-hunde-in-deutschen-versuchslaboren

Von wegen Geld verdienen. Die italienischen Partnervereine sind froh, wenn sie die Kosten tragen können.

Ich habe selbst 3 Hunde aus Italien nach Deutschland mitgebracht. Sie waren mir dort als ausgesetzte Welpen zugelaufen bzw. von meinen Hunden gefunden worden. Das Problem wird nicht durch deutsche Tierschützer verstärkt, das wahre Problem ist, dass in manchen Ländern Tiere als Gebrauchgegenstand angesehen werden und bei Nichtfunktionieren weggeworfen werden. Diese Worte stammen nicht von mir, sondern von einer italienischen Tierärztin.

3

@ goodnight:

Was du hier manchmal für Kommentare abgibst, ist schon haarsträubend.

"Was aber sicher ist, dass man im Ausland gut von der Vermittlung von Streunern lebt." - das ist nicht wahr und ich fühle mich durch diesen -unsinnigen- Kommentar persönlich zutiefst beleidigt! Ich arbeite seit über 30 Jahren im In- und Auslandstierschutz, ehrenamtlich!! Und ich kann dir versichern, ich selber lebe dadurch schlechter, weil ich viel von meinem selbst verdienten Geld dafür investiere. Wenn ich z.B. als Pflegestelle Hunde bei mir aufnehme, zahle ich das Futter bis zu deren Vermittlung. Auch die Hundekörbe, Decken ect. habe ich von meinem Geld gekauft. Ich bekomme nicht einen Cent vom Tierschutzverein, auch nicht die Menschen, die vor Ort in den Auffangstationen arbeiten. Denn lt. Gesetz dürfen die eingenommenen Gelder der Vereine ausschließlich den Tieren zugute kommen.

Also mach hier die Tierschutzarbeit nicht mies, denn es ist harte Knochenarbeit ohne Entlohnung!

Wir kümmern uns im übrigen auch um bedenkenlos angeschaffte Rassehunde, die weg müssen, weil man plötzlich feststellt, dass man mit ihnen nicht klarkommt, oder weil sie durch Überzüchtung so krank sind, dass man die Tierarztkosten nicht mehr tragen kann oder will.

3

www.zergportal.de

Hier suchen über 7000 (!) Hunde ein neues Zuhause.

In diesem Portal stellen etliche Tierschutzvereine und Tierheime ihre Tiere ein, die auch auf ihre Seriosität überprüft sind.

Tierhilfe-Ratingen oder Tierhilfe-Korfu.de  Die holen Hunde aus Griechenkland,Bulgarien oder Rumänien. Teilweise aus Tötungsstationen oder eingefangene Strassenhunde.Meine ist aus Korfu. Ganz klasse Hund;-))

Hallo,

ich lebe in Spanien und engagiere mich für den Tierschutz.

Schau doch bitte mal unter :

SAN ANIMAL SANTUARIO AGUILAS

da findest Du auch niedliche Welpen, die ein liebevolles Zuause suchen.

Gderne vermitteln wir auch nach Deutschland !

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?