Welche Fragen sollte ich dem Verkäufer des Hundes stellen?

Merlin - (Hund, Tierheim)

10 Antworten

Bei einem Tierschutzhund würde ich persönlich auch nachfragen, ob irgendwelche Details aus der Vergangenheit bekannt sind. Wie hat der Hund seine 8 Lebensmonate bisher verbracht. 

Was deine Angst vor "negativen Eigenschaften" angeht.... Du solltest dir bewusst machen, dass es sich hier um einen Hund aus dem Tierschutz handelt. Diese Hunde haben in der Regel eine ( oft negative) Vorgeschichte und sind nicht so normal aufgewachsen, wie beispielsweise ein Hund vom Züchter. Ihre Prägephase haben sie oft unter ganz schlimmen Bedingungen erlebt. D.h. also, dass der Hund durchaus "negative Eigenschaften" haben kann, die in der Pflegestelle möglicherweise gar nicht mal bekannt sind. 

Insofern solltest du dir bewusst machen, dass ein Hund aus dem Tierschutz meiner Meinung nach schon eine besondere Herausforderung ist, weil er nicht mit dem normalen Maßstab gemessen werden kann (so zumindest meine Erfahrung). Kann sein, dass der Hund relativ normal ist, kann aber eben auch sein, dass er in bestimmten Dingen "anders", "falsch" oder "negativ" reagiert. Wie immer man das nennen möchte. Und dass das unter Umständen auch sehr lange so bleiben kann....

Was Krankheiten angeht, so ist es eigentlich nur bei Hunden aus den südlichen Mittelmeerländern so, dass die oft getroffene Aussage "frei von Mittelmeerkrankheiten" in dem Alter gar nicht so valide ist, weil lt. meiner Info die Tests, die oft im Welpenalter durchgeführt werden, wiederholt werden müssen, wenn der Hund etwas älter ist. Aber der Hund stammt ja nicht aus so einem Land.

Normalerweise werden Tierschutzhunde auch einem Tierarzt vorgestellt, d.h., normalerweise sollten akute Erkrankungen bekannt sein. Meiner Meinung nach ist es aber auch so, dass man unter Umständen mit gewissen gesundheitlichen Folgen rechnen sollte, weil der Start ins Leben dieser Tiere einfach nicht optimal war. 

Ich glaube nicht das man Euch bei einer Pflegestelle mit einem kranken Hund übers Ohr hauen will.

Die Menschen die solche Hunde in Pflege nehmen tun das weil sie helfen wollen und verdienen nicht einen Cent dabei. Ich kann Dir das sagen weil ich zur Zeit auch eine Pflegehündin habe.

Ihr solltest Euch aber darauf vorbereiten, das man Euch einige Fragen stellt weil diese Hunde nur in gute Hände vermittelt werden. Normalerweise bekommt Ihr den Hund erst nach einer Besichtigung der Wohnverhältnisse.

Sollte man Euch keine Fragen stellen über die Unterbringung des Hundes und keinen Vertrag mit Euch abschließen will, könnte ein Betrüger dahinter stecken da müsst Ihr aufpassen.

Ich finde es toll das Ihr Euch für so einen Hund entschieden habt 😃 das ist hilfreicher als bei einem Züchter 1000 Euro und mehr für einen Hund auszugeben.

Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem zukünftigen Vierbeiner.

LG

du koenntest zum beispiel fragen, was er schon "beherrscht ": sitz, platz usw. wie vertraeglich ist er mit anderen tieren? (huendinnen, rueden, katzen, kaninchen usw) wie ist der umgang mit (kleinen) kindern? jagdtrieb? fressgewohnheiten, kann er schon allein bleiben. das sind jetzt ja schon mal (zusaetzlich zu dem, was die anderen geschrieben haben) einige fragen. viel spass mit dem grossen jungen

Brief schreiben an Tierhei helfen

Hallo, Ich bin 12 Jahre alt, Mädchen. Und wollte fragen wie ich ein Brief schreiben kann das ich dem Tierheim helfen kann, es gibt in diesen Tierheim so Hilfe stellen von 10 - 18 Jahren. Habe schon so angefangen: Hallo, Ich möchte jeden Samstag im Tierheim helfen. Ich heiße .... und bin 12 Jahre alt.

...zur Frage

Rückerstattung der Schutzgebühr

Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Wir wollten uns dieses Wochenende einen Hund vom Tierschutz holen. Das Tier wurde von der Pflegestelle als sehr ruhig verspielt und brav beschrieben. Vor Ort stellten wir dann fest, dass ein anderer Hund gemeint sein musste. Zur Begrüßung schnappte der Hund, knurrte und fletschte die Zähne. In der Beschreibung des Hundes stand " jeder Besucher wird freundlich begrüßt". Da dieser Hund nicht zu uns passte und wir durch halb Deutschland gereist sind, haben wir uns die anderen Hunde angeschaut. Ein Hund ist durch sein freundliches und verspieltes Verhalten aufgefallen. Da wir noch eine andere Hündin haben, hatten wir Bedenken. Die Dame der Pflegestelle meinte die müssten wir nicht haben, der Hund habe mit Artgenossen und Katzen kein Problem. Also haben wir den Hund mitgenommen.Zuhause stellten wir dann fest, dass die Beschreibung der Dame nicht zutrifft. Der Hund schnappte nach unserer alten Hündin, die da sie erblindet ist, die Drohgebärden des Hundes nicht mehr erkennen konnte. Schon am Abend entschieden wir uns den Hund zurück zu bringen. Als wir den Hund zurückgebacht hatten , konnte ich ein Treffen der dort lebenden Katze und dem Hund beobachten. Der Hunde fletschte die Zähne. Also auch das eine Fehlinformation. Wir haben 50€ von 280€ Schutzgebühr zurückerhalten. Ist das üblich?

...zur Frage

Hunde im Tierheim ausführen

Hallo, ich wollte fragen ob ich mit 13 mit meiner Freundin Hunde aus dem Tierheim ausführen darf, und ob man dabei was verdient?

LG anja

...zur Frage

WiE viel kosten 2 Hunde monatlich und welche gute Argumente sprechen dafür 💪🍀?

Hallo . Ihr wisst ja alle , ich habe einen CKCS Rüden . Ich hätte echt gerne einen Zweithund , zum einen zum wohl meines Hundes , da er leider nicht mit allen Hunden Freundschaft schließen kann und zum anderen wir haben ein Haus mit kleiner Terrasse . Da wäre Platz für einen geretteten Zweithund . Alles schön und gut , aber ich mache mir etwas Sorge um die Kosten uNDR um die Zeit . Ich habe eine RB , damit gehen schon um die 180€ weg. Dann Spiele ich Tennis , monatlich um die 200€ mit meinen Eltern und meiner Schwester zusammen gerechnet . Dann haben wir einen Hund . Wie viel kosten zwei Hunde so ungefähr monatlich ? Und kennt wer gute Seiten , wo man sich einen Mischling "zusammen stellen kann"? Bitte kein Hate 😊😐 Und mit welchen Argumenten kann ich meine Eltern so ein wenig in die Richtung schubsen ? Also mein Vater hat mal was von 2. HUND erzählt , aber ich bin mir nicht sicher ob es nur Spaß War 😕

Danke für alle Antworten ❤👑

...zur Frage

Hund auf Autobahn gefunden?

Mein Freund war kürzlich in Österreich und auf der Rückfahrt nachhause hat er in der Nähe von München einen angeleinten Hund der wohl ausgesetzt worden ist an einer raststation gefunden. Aus Mitleid hat er ihn natürlich mitgenommen und in Pflege genommen. Beim TA Besuch stellte sich heraus das er gechippt ist und aus Bulgarien stammt. Zudem ist er anscheinend ein mischling und es ist wahrscheinlich noch ein staff mit drin. Da aber in Baden Württemberg listis verboten sind aus dem Ausland ist nun die Frage was er machen soll.der kleine ist laut TA ca 1 Jahr alt. Er hätte nun evtl einen erfahrenen Mann der ihn aufnehmen will. Es kann soll man tun? Nichtssagenden irgendwann die Polizei kommt Chip ausliest u d sieht er ist aus Bulgarien ??? Muss man den kleinen nun melden oder ins Tierheim abgeben???

...zur Frage

Warum holen sich Menschen ein Tier aus dem Ausland?

Ich meine damit jetzt nicht den Hundemarkt in Polen oder so. Gestern bin ich zweimal über Antworten gestolpert, die sich auf Straßenhunde oder Katzen aus dem Ausland bezogen. Spanien, Rumänien, Bulgarien und und und. Ich habe mittlerweile das Gefühl, es gehört zum guten Ton, einen Hund aus dem Ausland zu haben. Wenn ich einen neuen Hundebesitzer bei mir im Park treffe und diesen auf seinen schönen Hund anspreche, kommt in der Antwort prompt mit, aus welchem Land er diesen Hund doch von der Straße gerettet hat. Das finde ich ja löblich, aber wir haben in Deutschland so viele Tierheime, die überquellen, warum holt sich da keiner mehr ein Hund oder eine Katze. Im Tierheim kann man doch sehen, wie der Charakter des Tieres ist, teilweise gibt es Informationen von seinem Vorbesitzer. Warum holt man sich dann ein Tier, was man nur vom Bild kennt? Warum gibt man einen deutschen Tier nicht die Möglichkeit noch ein tolles Leben zu führen, statt hinter Gittern jeden Tag auf sein Fressen und mit Chance auf eine Gassirunde zu warten. Die Hunde in unseren Tierheimen werden doch auch durch unsere Steuergelder finanziert. Es wäre schön, wenn ihr mir darauf antworten könntet. Vielen Dank schon mal im voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?