Schwester eine Lektion erteilen?

Und was ist jetzt deine Frage?

Was könnte ich ihr für eine Lektion erteilen. Tut mir leid wenn es nicht ganz klar war die Frage😑

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entgegen der meisten hier verstehe ich gut, was du damit meinst, dass sie mit schuld ist und sehe das auch so.

Nicht sie braucht jetzt eine Lektion, sondern du musst deine lernen -> auch die Ratschläge von Vertrauenspersonen hinterfragen, ob sie dir gut tun.

Ich würde ihr zB einen Brief schreiben, wenn du es nicht persönlich erklären willst und ihr sagen, dass sie dich damit sehr verletzt hat, weil sie als große Schwester für sich sehr wichtig war und du dachtest, dass du dich auf sie verlassen kannst.

Vielleicht macht sie sich darüber dann auch lustig. Vielleicht auch nicht. Vielleicht lernt sie daraus, das Vertrauen nicht auszunutzen, das man ihr entgegenbringt. Vielleicht macht es sie traurig, dich so enttäuscht zu haben. Und selbst wenn nicht, hast du deine "Ehre" bewahrt und dich nicht auf ihr Niveau begeben!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Privat + Beruflich seit ü. 15 Jahren m. Pferden zu tun

Danke 🙏🏼

1

Erteile ihr keine Lektion. Bleibe wie du bist, mache ihr ihre Art nicht nach.

Ich halte Lynaneas Vorschlag für sinnvoll, fasse deine Gefühle, Verletzlichkeit und Enttäuschung in einen Brief. Beschreibe wie du dich fühlst. Aber ohne nur Vorwürfe hinauszuschreien. Selbst wenn sie jetzt darüber lachen wird und nur noch mehr Kommentare für dich hat, in einigen Jahren wird sie darauf zurückblicken, und hoffentlich mal erkennen wie tiefgreifend sie enttäuscht und verletzt hat.

Lerne du etwas daraus, nämlich dass deine Schwester nicht aufhören wird dich unterzubuttern wenn du tust was sie sagt. Dadurch wird sie dich nicht mehr akzeptieren. Beginne deinen eigenen Weg zu gehen, deine eigenen Entscheidungen zu treffen, höre auf auf sie zu hören. Das wird Übung von dir verlangen, du musst lernen in dich reinzuhorchen und zu spüren was nur du möchtest. Aber es wird dich freier machen. Wenn sie beginnt auf dir wegen irgendetwas rumzuhacken, dich runter zu machen, dann gehe einfach. Setze dich damit nicht auseinander, gute und ernste Gespräche ja, aber wenn sie nur gerade ein Ventil braucht um sich besser zu fühlen, dann mache dich nicht zu diesem Ventil! Da muss sie mit sich selbst klarkommen und kann es nicht an dir auslassen.

Mit solchen ‚Racheaktionen‘ wirst du nur verlieren. Stehe drüber, du bist stärker als das, und deine Person ist auch so viel mehr als das was deine Schwester sagt. Laufe ihr nicht hinterher. Sei du selbst, gehe deinen eigenen Weg, weigere dich dich runterziehen zu lassen. Ignorieren und gehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke🙏🏼

1

Hallo Georgina1400

Zunächsteinmal ist Rache keine sinnvolle Lösung, es macht dich nur für den einen Augenblick glücklich, danach aber für sehr viel längere Zeit unglücklich und deinen Mitmenschen tust Du damit auch keinen Gefallen!

  • Du beschreibst selbst das Du aus der Situation etwas nützliches, nämlich einen Lerneffekt ziehen konntest, weshalb also bist Du so verbittert und möchtest ihr eine auswischen? - Sie hat dir etwas beigebracht, sei glücklich darüber!
  • Eine Vertrauensperson ist schon eine wichtige Person für einen selbst. Wenn es dich jedoch stört das diese Personen dir Streiche spielen, die Du nicht magst, dann umgibst Du dich mit den falschen Personen oder Du bist einfach emotional nicht auf dem gleichen Ast wie sie.

Danke für die Antwort. Du hast irgendwie ja schon recht.

1

DU hast einen Fehler gemacht, leb damit, die Haare wachsen wieder, keine Sorge.

Dass du deiner Schwester das "heimzahlen" willst, obwohl du schon angefangen hast, an deinen Haaren rumzuschnipseln, bevor sie überhaupt ins Spiel kam, und obwohl du gar nicht weißt, ob sie anfangs nicht wirklich gedacht hat, ein Pony würde dir stehen, spricht dafür, dass dein Problem weniger dein derzeitiges Aussehen ist, sondern mehr deine Einstellung. Es ist hässlich, jemand anderem schaden zu wollen.

Das einzig faire an dir ist, dass du nun wenigstens die Geschichte so darstellst, wie sie war. Mach das nicht kaputt durch Schuldzuschiebungen und Rachsucht.

Danke für deine Antwort, aber sie kam schon vor dem Pony ins Spiel, wegen ihr habe ich es ja gemacht

0
@Georgina1400

Ich meinte, du hast die ersten zwei Strähnen allein geschnitten, und das hat dir schon nicht gefallen.

3

Wie alt bist du - 11? Jmd eine "Lektion" erteilen? Wegen einem Haarschnitt? Bestehtst du nur aus Pony oder was? Was für ein Kindergarten...

Und ehrlich gesagt erschreckend, dass du dir über sowas überhaupt Gedanken machst und sowas sogar im Netz nachfragst. Geht es dir dann besser, wenn du ihr weh tust? Wächst dein Pony - den DU dir selbst geschnitten hast... - davon wieder?

Du solltest lieber an dir selbst arbeiten, wenn du dich so beeinflussen lässt u. tust was, andere sagen, dann aber nicht dazu stehst u. ihnen die Schuld dafür gibst. Wenn du andere dafür verantwortlich machst, wie es dir geht.

Dass du dich hässlich fühlst, kann ich nachvollziehen, denn wer solche niederträchtigen Gedanken hat und meint, er müsste anderen, der eigenen Schwester, was antun um sich selbst dann besser zu fühlen, kommt auch so rüber.

Ich hoffe, du bist bald alt genug zu verstehen, dass Rache, Neid und Missgunst schlechte Wegbegleiter sind.

Was möchtest Du wissen?