Seit Corona gezeigt hat, dass auch in Deutschland schlimme Dinge passieren können, kann ich die Prepper verstehen. Ein stückweit ist es auch sinnvoll sich vorzubereiten.

Sich direkt einen Bunker zu bauen ist vielleicht etwas übertrieben. Dass sich der Aufwand und die Kosten rechnen, halte ich für eher unwahrscheinlich, aber sollen sie tun, was sie wollen - Sie schaden ja niemandem damit.

...zur Antwort

Du könntest ihn Goldie nennen. Oder du benennst ihn nach einem berühmten Fisch aus einem Film. Nemo zum Beispiel. Wobei nemo im Lateinischen 'niemand' bedeutet. Wenn man das weiß, ist der Name etwas seltsam.

Du kannst ihn auch nach einer berühmten (fiktiven) Person benennen: Zeus oder Cinderella beispielsweise.

Weitere Namen findest du hier:

https://www.hausgarten.net/gartenteich-teich/fische-teich/fischnamen.html

...zur Antwort

Gut.

Alle Schulen, die ich kenne, bieten als Alternative den Ethikunterricht oder den Philosophieunterricht an.

Hat man die Wahl zwischen dieser Alternative und dem Religionsunterricht, finde ich es in Ordnung.

Es gibt dieses Fach bzw. diese Fächer, weil man den Kindern Werte und Ethik beibringen möchte (und natürlich, weil die Kirchen ihre Lehren verbreiten wollen - im Falle des Religionsunterrichts).

Solange man eine Alternative anbietet, spricht für mich nichts gegen den Religionsunterricht.

...zur Antwort
Für mich ist es einfach so dass in der Pupärtät schnell noch was passieren könnte.

Da hast du doch deinen Grund. Mehr gibt es nicht und selbst dieser ist aus meiner Sicht nicht besonders gut.

Ich finde, bevor man einer Person etwas verbietet, sollte man eigene, gute Argumente haben.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Person es versteht und keinen Streit anfängt, auch viel höher.

...zur Antwort

W/15

Ich rauche und trinke nicht und plane auch nicht jemals damit anzufangen.

Man kann sowohl von Alkohol, als auch vom Rauchen abhängig werden. Es ist ungesund und teuer. Alkohol gibt es zwar auch billiger, aber ich bezweifle, dass die Qualität bei billigem Alkohol besonders gut ist. Rauch stinkt außerdem und der Geruch setzt sich überall fest.

Ich hatte mal Bekannte, die haben in ihrer Wohnung geraucht. Manchmal sogar ohne dabei die Fenster zu öffnen. In der Wohnung stank es immer nach Rauch und wenn man eine längere Zeit dort verbracht hat, hat es ewig gedauert, bis man den Geruch aus der Kleidung bekommen hat.

Das war echt nicht schön.

...zur Antwort

Wieso kannst du ihnen das nicht sagen? Dass sie nachfragen, wenn du ihnen sowas erzählst, zeugt von Verständnis und davon, dass sie dir helfen wollen. Du musst ihnen aber auch die Möglichkeit dazu geben.

...zur Antwort

Da musst du dich bei dem Hotelbetreiber erkundigen. Je nach Bundesland unterscheiden sich die Beschränkungen (also, ob 2G gilt oder 3G) und in manchen Bundesländern dürfen die Hotels, Restaurants usw. selbst entscheiden.

...zur Antwort

Meine Tante wurde vor ihrer Schwangerschaft geimpft und sie ist schwanger geworden. Das Kind müsste Anfang des nächsten Jahres zur Welt zur Welt kommen.

Dass die Corona-Impfung irgendeinen Einfluss auf die Schwangerschaft oder auf den Verlauf der Schwangerschaft hat, ist eine Lügengeschichte aus dem Querdenken-Mileu.

Wenn du anonymen Laien im Internet nicht glaubst, kannst du deinen Hausarzt fragen. Er wird dir sicher gerne bestätigen, dass du auch mit Corona-Impfung Kinder bekommen kannst.

...zur Antwort
Das ist nicht normal weil

Es entspricht eben nicht der Norm.

Aber solange du nicht darunter leidest und/oder andere darunter leiden, benötigst du aus meiner Sicht keinen "Psychator".

Erst wenn du das Bedürfnis verspüren solltest, anderen Schaden zuzufügen, solltest du dich zu einem Psychologen begeben.

...zur Antwort

Ich kann dir Babbel empfehlen. Ich lerne damit Schwedisch. Das Lernen funktioniert gut und ist abwechslungsreich. Man kann mit der App Grammatik, Vokabeln und die Aussprache üben und lernt damit auch etwas über das jeweilige Land.

Der einzige Haken bei der Sache ist, dass Babbel Geld kostet. Wobei der Preis aus meiner Sicht angemessen ist.

...zur Antwort

Keine Ahnung. Ich bekomme nicht so viel von meinen Nachbarn mit, was Geräusche angeht, da ihr Haus einige Meter von dem meiner Familie entfernt steht.

Du kannst deine Nachbarn immer darauf hinweisen, dass sie laut sind. Wenn sie sich an die Ruhezeiten halten, wirst du aber sonst nichts machen können. Da musst du auf Verständnis ihrerseits hoffen.

...zur Antwort

Schweden. Die Kultur finde ich interessant und die Landschaft ist schön. Das Wetter gefällt mir besser als das in Deutschland.

Außerdem lerne ich gerade Schwedisch, da ist das naheliegend.

Grundsätzlich bin ich aber ganz zufrieden damit in Deutschland zu leben. Zwar laufen hier einige Dinge schief, aber im Großen und Ganzen ist es schon in Ordnung hier und man kann es sehr viel schlimmer treffen.

...zur Antwort
Berlin

Ich war schon in beiden Städten. Nicht auf Klassenfahrt, sondern mit meiner Familie.

Hamburg und Berlin sind beide schön und in beiden Städten gibt es viel zu sehen, aber in Berlin ist mehr.

Ich weiß nicht, was deine Klasse so mag, aber in Berlin gibt es mehr Sehenswürdigkeiten und viele Museen. Gerade in Bezug auf den 2. Weltkrieg gibt es dort viel.

...zur Antwort
Queen Elizabeth

Donald Trump und Wladimir Putin scheiden für mich aus. Die mögen viele nicht.

Greta Thunberg, der Katholizismus inklusive dem Papst und Joe Biden sind umstritten, aber Greta Thunberg ist noch ziemlich jung. Daher denke ich, dass ihr Tod mehr Menschen traurig machen würde als der von Joe Biden oder dem Papst. Zumindest mehr von den Menschen, die alle drei kennen.

Queen Elizabeth ist - soweit ich weiß - nicht besonders umstritten, aber sie ist sehr bekannt und viele Leute dürften sie schon seit ihrer Kindheit aus den Medien kennen. Daher denke ich, ihr Tod würde am meisten Trauer und Solidarität hervorrufen.

Das "Ranking" wäre demnach:

1. Queen Elizabeth

2. Greta Thunberg

3. Joe Biden + Papst

4. Donald Trump + Wladimir Putin

...zur Antwort
Dorf (Maximal 10.000 Einwohner)

Ein Ort mit 10.000 Einwohner ist für mich kein Dorf mehr, sondern eine Kleinstadt.

Mein Dorf hat ungefähr 320 Einwohner und ich lebe dort sehr gerne.

...zur Antwort