Schwanger mit 14 als Türkin?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo!

Du solltest Dir dringend professionelle Hilfe holen! Eine gute Ansprechstelle bei diesem Problem ist https://www.geburt-vertraulich.de/home.html Das sind Experten dafür, wenn es um ungewollte oder geheime Schwangerschaften geht.

LG und alles Gute!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal auf www.mutes.de. Das ist eine muslimische Telefonseelsorge in Deutschland. Du kannst auch anrufen (030 443509821). Die Beraterinnen und Berater sind selbst Muslime. Die Hotline ist rund um die Uhr besetzt. Alles Gute und viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
25.01.2016, 14:40

"Pro Familia" halte ich für besser geeignet. Dort gibt es Rat ohne ideologische oder religiöse Vorfestlegung.

Alles Gute! 

earnest

2

Ich bin auch muslim und mein tipp ist das du das kind auf keinen fall abtreibst und das du es deinen eltern sagst denn irgendwann kommt es ehh raus und wenn sie es wissen können sie dich wenigstens unterstützen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abtreiben wäre eine weitere Sünde und das kann nur der falsche Weg sein.

Was ich mich frage, wollen du und dein Freund heiraten ?

Ich denke das wenn ihr zusammen bleiben wollt das tun solltet, jedoch ist das mein Gedanke dazu. Denn wenn Ihr nicht auseinander wollt  dann heiratet doch und Ihr müsst nicht mehr in Sünden Baden. Das tut euch überhaupt nicht gut.

Und du solltest wie schon viele sagen mit deiner Mama sprechen. 


Ein Kind im Bauch ist keine Strafe und sogar wenn deine Eltern sonst was machen, du musst sie lernen zu verstehen!

Merke wenn deine Eltern was schlimmes machen ist es auch eine Sünde. Nur manchmal wollen Sie dich beschützen und eskalieren vielleicht weil Sie Wie du auch erst mal überfordert sind.

Behalte im Kopf,

wenn du gläubig bist dann habe keinen Angst vor deinen Eltern, besonders da sie selbst Muslime sind. Und auch wenn du es nicht verstehst viele Eltern sind nur streng weil sie dich beschützen wollen. 

Deine Mutter spürt wenn es dir nicht gut geht und will dich schützen.

mach nur diesen einen schritt und dir wird es besser gehen.

es ist zwar sehr schwer den Schritt zu gehen und es deiner Mama zu sagen. 

Aber mach es!

wenn du es schon nicht deiner Mama sagst wem dann!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
28.01.2016, 15:07

Diese Antwort  zeigt nur dass du keinerlei Vorstellungen davon hast, wie es im Islam  tatsächlich funktioniert .

Du scheinst zu meinen hier würde es sich um ähnliche Glaubens   Vorstellungen  handeln wie im Christlichen Glauben ..wo immer Verzeihung  und Barmherzigkeit das Gebot ist ,egal was auch passiert ist ...

Aber nichts könnte falscher sein ..

Dieses Eingeständnis an ihre Mutter könnte die Fragestellerin unter Umständen auch das leben kosten .

Denn die Ehre der Familie lastet im Islam alleine auf den Schultern der Frauen und steht und fällt gänzlich mit derem Verhalten .Und die Männer dort verstehen hier absolut keinen Spass.

0

Ach das ist jetzt wirklich schwierig für dich . 

Wende dich an diese Adresse unten, dort  wird man dir in jeder Hinsicht helfen . (Zum Leben hin für alle Beteiligten !)

https://vorabtreibung.net/content/ungewollt-schwanger-0

Deutschland :von Pro Femina e.V. schnell und direkt unter
der kostenfreien Hotline 0 8000 60 67 67. Aus Österreich und der Schweiz sind telefonisch über die kostenfreie Hotline 00 8000 60 67 67 0 zu erreichen.
 Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr für Sie da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
25.01.2016, 12:34

Auch bei dieser Antwort fragt man sich doch, warum sie zwei Runterpfeile bekommen hat.

2

Du brauchst Du auch keine Angst davor zu haben, das es rauskommen wird. Eine Schwangerschaft ist nämlich tatsächlich so gemein sich rechtzeitig mit diversen unübersehbaren körperlichen Veränderungen bemerkbar zu machen bis hin in der Regel dann nach ca. neun Monaten das fertige Produkt obendrein auch noch meistens lauthals schreiend geschlüpft kommt. Mit anderen Worten, es wird dir überhaupt nichts anderes übrig bleiben, als dich deiner Mutter anzuvertrauen und dem Jüngling der seinen Apparat nicht still halten konnte wird es sofern er nicht das Weite suchen wird auch noch an den Kragen gehen. Im übrigen muss ich schon sagen, das Du dein Leben reichlich unehrlich beginnst und schon deshalb um dich vor Unehrlichkeit zu bewahren, werde ich dir nicht zu verschiedenen heimlichen Alternativen raten, wie es hier sogar gestandene Moslems tun wo ich dann nur noch Pfui dagen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes muss du für dich herausfinden ob du es abtreiben lassen willst or nah?!.. wenn ja musst du dich logischer weise über stellen informieren wo sie dies machen.. wenn nein musst du unbedingt mit deinen Eltern drüber reden.. Ich bin mir sicher sie wären sauer oder ähnliches, würden es aber trotzdem akzeptieren.. 

So oder so: Viel glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gugu77
24.01.2016, 19:24

Unter 18 Jahren ist eine Abtreibung ohne die Zustimmung der Eltern möglich, aber ein Arzt zieht häufig die Eltern zurate. es muss ohnehin vorher eine Beratung stattfinden.

2

Wende dich an eine Schwangerschaftsberatung des Jugendamts oder andere soziale Einrichtungen (z.B. Caritas) , die sich auf das Thema spezialisiert haben. Die werden dir bestimmt helfen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nichts rauskommen darf, hast du keine andere Möglichkeit als die der Abtreibung.
Hier findest du etwas über deine Rechte:
https://www.profamilia.de/?id=2644

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest mit deinen eltern reden. bitte einen anderen vertrauten darum, am besten einen erwachsenen, das er bei dir ist bei dem gespräch. wenn deine eltern dich bedrohen deswegen, sollte der vertraute in der lage sein, dich mitnehmen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern werden es früher oder später sowieso mitbekommen. Also lieber gleich mit der Wahrheit rausrücken als durch Verheimlichung Misstrauen oder Ärger zu erzeugen.

Deine Eltern sollten dir in solch einer Situation aber lieber helfen. Denn es ist sowieso schon passiert. Bevor sie dich kleinmachen, sollten sie sich erstmal selbst an die Nase fassen und sich fragen, ob da evtl. mal der Umgang mit dem Thema und die Aufklärungsmethoden aufgefrischt werden sollten!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?